Die Faszination von Escape Rooms lässt uns weiterhin nicht los. Nach unseren Folgen über die Erfahrungen in einem “echten” Raum in München (Folge 1323) und den Brettspielversionen von Exit (Folge 1692 mit Interview) haben wir heute gleich zwei weitere Brettspiel-Varianten der Fluchträume auf dem Tisch. Zusammen mit Stephan ‘Krimimaster’ Kessler besprechen wir die beiden Spiele »Escape Room – Das Spiel« von Noris und »Escape the Room – Das Geheimnis der Sternwarte« von ThinkFun.

Außerdem geben wir einen Ausblick auf Unlock! von den Space Cowboys und kommende Erweiterungen für alle drei Brettvarianten.

Wer den Podcast unterstützen möchte, kann dies übrigens ganz einfach tun, in dem ihr Brettspiele über unseren Amazon-Affiliate-Link bestellt: http://amzn.to/2hIXAaT

Zu Gast in dieser Folge ist Daniel Illy, der als als Arzt und Psychotherapeut arbeitet und außerdem Bücher schreibt. Obendrein spielt er gerne Games, zum Beispiel klassische Adventures von Lucas Arts wie Day of the Tentacle. Das besprechen wir in dieser Folge in der Remastered-Version, einer technisch überarbeiteten Neuauflage des Titels, die für nahezu alle aktuellen Plattformen verfügbar ist.

Daniels im Podcast angesprochener Debüt-Roman ELYA-49 kann u.a. via Amazon (Aff.-Link) oder in allen anderen Buchläden (ISBN: 3741223557) bestellt werden.

Gewinnspiel

31lse2hg7tlDaniel verschenkt, wie in der Folge erwähnt, eine Ausgabe von ELYA-49 unter allen Insert-Moin-Hörern. Was ihr dafür machen müsst, erklären wir im Podcast. Alle unsere Unterstützer auf Patreon nehmen selbstverständlich automatisch am Gewinnspiel teil.

Das Gewinnspiel läuft bis zum Donnerstag, den 26. Januar um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird von uns schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Daniel und sein heutiger Gast, Patrick vom Blog omgwtfbbq1337.de, sahen sich die Dokumentation Nintendo Quest an. Darin versucht ein junger Kanadier namens Jay Bartlett binnen 30 Tagen alle 678 in Nordamerika für das Nintendo Entertainment System veröffentlichten Spiele zu kaufen. Er darf dabei allerdings nicht auf das Internet zugreifen, um die Spiele beispielsweise einfach bei eBay zu ersteigern. Bei seinem Versuch wird er von seinem Freund und Dokumentarfilmer Rob McCallum begleitet. Herausgekommen ist ein Roadmovie, das eigentlich bereits im Sommer 2015 erschien, es aber unerklärlicherweise erst im Herbst 2016 auch nach Deutschland schaffte. Ob Patrick und Daniel Nintendo Quest gefiel? Das erklären sie im Podcast.

Die Dokumentation gibt es im Stream auf Netflix, Amazon Video oder auf iTunes. Außerdem ist die Dokumentation als DVD mit Bonusmaterial erhähltlich, z.B. auf Amazon (Aff.-Link.). Auf seinem Blog hat Patrick auch noch über Nintendo Quest geschrieben.

Das letzte seiner Art? Nach über zehn Jahren ist Ende 2016 tatsächlich das mit Spannung erwartet Playstationspiel The Last Guardian für die PS4 und PS4 Pro erschienen. Daniel, Micha und Manu haben sich die Zeit genommen, das Abenteuer von den ehemaligen Ico Studios über die Weihnachtsfeiertage in Ruhe zu genießen. Ob es Fumito Ueda mit seinem Fabelwesen Trico gelingt, die großen Erwartungshaltungen zu erfüllen, erfahrt ihr wie immer im Podcast.

Manche Spiele müssen gar nicht so kompliziert sein, um unglaublichen Spaß zu machen. So auch Lichtspeer, ein kleines Indie-Spiel, dass den Spieler in eine absurde futuristisch-antik-germanische Welt entführt, und eigentlich nur eines verlangt: Mit gezielten Würfen des besagten Speeres herannahenden Gegnern den Garaus zu machen.

Nur: Das ist so viel schwerer und fordernder, als es zunächst den Anschein hat. Und herrlich lustig nebenher. Weshalb Lichtspeer trotz des Minimal-Spielprinzips so gut funktioniert, erklären Micha und Michael von Zweispielermodus im Cast.

In dieser Kooperationsfolge mit den Kollegen der Bretterwisser besprechen Arne, Matthias und Manu das mit Spannung erwartete Legacy-Spiel Seafall von Rob Daviau, der mit Pandemic Legacy große Erfolge feiern konnte. Seafall ist das erste Legacy-Spiel ohne bereits bestehende, bekannte Spielvorlage und schickt die Spieler als Seefahrer, Piraten und Händler auf hohe See.

Ob das Spiel uns ähnlich begeistern konnte wie Pandemic Legacy, erfahrt ihr im Podcast – wie zu erwarten wird der erste Teil SPOILERFREI sein – Manu verrät aber auch einzelne Details und Inhalte der Legacy-Boxen sowie das Finale des Spiels im zweiten Teil, vor dem aber dann erneut eindeutig gewarnt wird.

Seafall bei Amazon bestellen – mit dem Affiliate Link unterstützt ihr dabei diesen Podcast.

Videospielverfilmungen … BAM! Ein Thema, über das man sehr viel und eifrig diskutieren kann. Seit man auf die Idee gekommen ist die Welten von Games auf die große Leinwand zu bringen, hört man das Fluchen von Fans dieser. Seit eh und je hat der Transport in ein anderes Medium nur eher holprig funktioniert, und hat ebenso holprige Resultate zutage gebracht.

Erst vor ein paar Wochen kam nun die unvermeidbare Verfilmung von Assassin’s Creed in die Kinos, unter der Regie von Justin Kurzel und mit Michael Fassbender und Marion Cotillard in der Hauptrolle. Micha hat sich Jules von Rumble Pack und Anytime Late Night geschnappt, um mit ihm gemeinsam über den Film zu diskutieren.

Nintendo hat dem Druck der Aktionäre nachgegeben und sich Ende 2016 endlich dazu entschieden, ihre Marken auf Smartphones zu bringen. Nach Miitomo (einer Lebens-Sim mit Mii-Charakteren) und der Kooperation mit der Pokémon-Company bei Pokémon Go erschien am 15. Dezember 2016 das lang erwartete erste “richtige” Spiel Super Mario Run.

Das bisher exklusive iOS-Spiel (Android erscheint in den kommenden Wochen) erhitzte mit dem Preispunkt von 10 Euro und einer minimalistischen Steuerung die Gemüter von Fans und Kritikern. Zusammen mit Michael ‘@avavii‘ Wieczorek von Golem.de besprechen wir, ob das Experiment gelungen ist.