Nichts ist so wie es scheint in Pony Island. Das Indie-Spiel ist ein wirrer Trip, der verstörend und faszinierend zugleich ist. Der auf den ersten Blick simple Plattformer entführt den Spieler in immer tiefere Gameplay-Ebenen und schreckt am Ende auch nicht davor zurück, mit ihm selbst zu spielen.

Jan und Daniel haben Pony Island ausprobiert und erklären im Cast (spoilerfrei), warum es eines der wohl denkwürdigsten Spielerlebnisse überhaupt ist.

Auf der Paris Games Week wurde Driveclub Bikes angekündigt und stand dann nach der Sony-Pressekonferenz (siehe IM1426) auch direkt zum Download bereit. Damit wird das Rennspiel Driveclub um Motorräder erweitert, entweder als DLC fürs Hauptspiel (in IM1135 besprochen) oder als etwas teureres Standalone-Game.

Für Motorradfahrer Daniel war es natürlich ein Plichttitel. Unser heutiger Gast Jan Markus Mäuer kann im echten Leben mit motorisierten Zweirädern weniger anfangen, ihm gefällt aber das Hauptspiel sehr gut. Ob Driveclub Bikes es schafft, diesen beiden Zielgruppen etwas zu bieten, das klären Jan und Daniel im Podcast.