Wie jetzt? Ein Fuchs, ein Adler, ein Hase und ein Frosch retten im Auftrag von einem Hund in lustigen Raumschiffen, die aussehen wie Hühner, das Universum vor einem … Affen? Ja ja, Star Fox eben. Die Reihe ging schon damals auf dem Super Nintendo TIERISCH ab, ist aber nach und nach eher in eine hintere Ecke geschoben worden, wo die Nostalgiker herumlungern. Mit dem neuem Wii U-Teil Star Fox Zero kommen die pelzigen (oder ggf. schleimigen) Raumpiloten wieder zurück … und bringen so manche SpielerInnen zur Weißglut: Gesteuert wird mit Motion Controls, und die sind ja nicht sonderlich beliebt.

Manu und Micha haben den Konrad von Games-Magazin.de eingeladen und finden heraus, ob sich Star Fox Zero wirklich so furchtbar steuert, wie überall behauptet wird.

Hier und da verlieren wir in unseren Podcasts ein paar Takte zur Musik in Spielen und unterstreichen jedes Mal, wie wichtig sie für uns ist. In unseren Kommentaren und auf Twitter wurde daher immer wieder danach gefragt: Was sind eigentlich unsere Lieblings-Soundtracks? Und wie nehmen wir sie außerhalb der Spiele wahr? Gute Frage! Aus diesem Grund startet Micha als Testballon die erste Folge zur Soundtrack-Reihe bei Insert Moin! Ähnlich wie die Hidden Gems-Reihe soll sie hauptsächlich aus Empfehlungen für tolle Komponisten bestehen und hoffentlich ein Auge bzw. Ohr für Musik aus und in Spielen im Allgemeinen öffnen.

In der ersten Folge haben sich Nicole von Ico-Radio, Konrad von Games Magazin, Thomas von Brave New Gaming und Micha zusammengesetzt und über folgende Musiker gesprochen:

Kinuyo Yamashita
Falcom Sound Team jdk
Akira Yamaoka
Nobuo Uematsu

– Daniel Licht

– Jake Kaufman

– Olivier Deriviere

– Marcin Przybyłowicz

– Peter McConnell

Hat Euch diese Folge gefallen? Sollen wir diese Reihe weiterführen? Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Was Bethesda kann, können wir auch, dachte sich wohl Square Enix dieses Jahr und betrat ebenfalls die große Bühne der E3, um ihre eigene Pressekonferenz abzuhalten. Im Vorfeld stellte sich zwar die Frage, was auf dieser PK noch gezeigt werden soll, nach dem die großen Reveals wie das FF7-Remake schon bei Sony und das erste exklusive Gameplay von Rise of the Tomb Raider bei Xbox gezeigt wurden. Zusammen mit Konrad besprechen wir die letzte PK dieser E3 und siehe da… sag niemals nier… da gab es tatsächlich noch eine kleine große Mega-Ankündigung!

Wir hoffen, euch hat unsere ausufernde E3-Zusammenfassung gefallen, auch wenn es deutlich mehr und längere Folgen waren, als ihr sonst gewohnt seid. Wir freuen uns über Feedback per Mail, Twitter, Facebook und Co. Uns hat es riesigen Spaß gemacht, bis spät in die Nacht die Pressekonferenzen mit euch auf Twitter zu schauen, in den Kommentaren mit euch zu diskutieren und dieses Spiele-Happening zu feiern. Danke auch an unsere Gäste diese Woche für die Zeit und Muse!

Und wer es noch nicht getan hat, es hilft uns übrigens sehr, in den iTunes-Charts oben zu bleiben, wenn ihr uns dort eine Rezension und Wertung hinterlasst.

Mortal Kombat X – der zehnte Teil der Prügelspiel-Reihe der Netherrealm Studios spielt einige Jahre nach dem Reboot von 2011 und bringt neben grauen Haaren für die alten Kämpfer auch eine neue Riege Herausforder_innen in den Ring. Die Tochter von Herrn und Frau Cage, Erben des Rasierklingen-Hutträgers Kung Lao und Kenshi und natürlich auch neue Kämpfer wie das ungleiche Duo Ferra/Torr oder die Insekten-Damen D’Vorah.

Ob und wie das Prügelfest auch abseits der blutigen Schauwerte überzeugen kann, erfahrt ihr im Podcast mit Dom und Konrad.

Die Grundidee der Retron 5-Konsole ist fantastisch: Es möchte gleich mehrere Geräte in sich vereinen und bringt mehrere Modulschächte und Controller-Ports für verschiedene Systeme mit. Sogar Gameboy und GBA-Spiele spielt das Teil ab! Vorbei sind also theoretisch die Zeiten, in denen der geneigte Retro-Fan via Videosignal-Converter seine alten Systeme an moderne Fernseher anschließen muss. Von der Platzersparnis mal ganz zu schweigen. Aber … ja … leider gibt es doch ein großes ABER, so toll es auch klingt.

Micha hat sich daher den Retro-Fan Konrad vom Games Magazin eingeladen und erklärt mit ihm gemeinsam, was der Haken an der Retron 5 ist. Und warum das obligatorische Pusten auf die Kontakte der Module eine ganz schlechte Idee ist!

EDIT: Wie versprochen hier ein Bild vom TV-Rack. Wer erkennt alle Geräte auf dem Bild?

tv_rack_micha

Nein, natürlich sind nicht alle Geräte gleichzeitig am Strom angeschlossen; da muss ich vorher etwas rumkriechen und Stromstecker ein- und ausstöpseln. Ansonsten ist alles über Videokonverter angeschlossen und wird zudem durch Capture-Geräte geschleift, so dass ich alles davon aufzeichnen kann (auch die alte PSP und der PC/Mac, aber der steht woanders). Das habe ich damals für die Pixelmacher so eingerichtet, damit ich schneller Material für Beiträge produzieren kann, aber auch heute sind Videoreviews recht schnell gefüttert.

smashlogoSuper Smash Bros. Das spielgewordene aus dem Ruder geratene Klassentreffen der alten Videospiel-Helden, die zu später Stunde irgendwann anfangen, sich gegenseitig mit roher Gewalt die Frisuren gerade rücken zu wollen. Das Spiel, in dem Peach ganz ladylike einer handvoll Pokémons, Pac Man und Mega Man gleichzeitig den Hintern versohlt, während Samus aus Metroid mit der Wii-Fit-Trainerin die effektivsten Bauchmuskel-Übungen austauscht. Das begehbare Nintendo-Museum, welches es zur Eröffnung schafft, dass 14-Jahre alte Gamecube-Controller wieder als ausverkauft gelten. So ein Spiel erfordert einen besonderen Podcast. Daher habe ich mir vier ausgewiesene Smash-Kenner empfehlen lassen, um über Nintendos Meisterstück zu sprechen. Tim ‚Der Timster‚ vom „Gamers Core“-Podcast, Martin aus dem neuen GIGA-Games-Team, Martin von InGame und Konrad von games-magazin.de.

It’s on like Donkey Kong!

supersmashbros

Super Smash Bros gehört wohl zu den beliebtesten Nintendo-Serien aller Konsolen-Generationen. Kaum ein Spiel hat mehr Freundschaften im lokalen Multiplayer auf die Probe gestellt und Diskussionen entfacht. Im Gegensatz zu anderen bekannten Kampfspielen wie Tekken oder Street Fighter hatte Smash Bros von Anfang an ein etwas anderes Konzept: 4 Kämpfer, die sich versuchen aus dem Bildschirm zu schlagen. Je mehr Schade ein Charakter bereits hat, desto leichter ist er mit einem letzten Schlag aus dem Feld zu befördern. Gepaart mit Gegenständen, die jeden Vorsprung im Bruchteil einer Sekunde schmilzen lassen können sowie eine unfassbar riesige Auswahl an Kämpfern aus nicht nur Nintendo-Universen machen aus Smash seit jeher etwas besonderes unter den Beat ‚em ups.

Erstmals erschien dieses Jahr ein Ableger der Serie für ein Handheld. Super Smash Bros. for 3DS hat 40 spielbare (und freischaltbare) Charaktere, zu denen sowohl Neulinge als auch Veteranen der Super Smash Bros.-Reihe gehören.

Smash-Bros-Spezialexperte Konrad vom games-magazin.de hat sich Manu geschnappt und nach einer kurzen Zeitreise durch alle 3 Vorgängerspiele ausführlich über die 3DS-Version gesprochen: