Sony betritt den VR-Markt und bringt Virtual Reality in den Massenmarkt. Micha und Manu haben die finale Handelsversion der Playstation VR ausgiebig gespielt und ausprobiert und berichten im heutigen Podcast über die Vor- und Nachteile der (im Vergleich) kostengünstigsten VR-Brille. Da sowohl Micha als auch Manu bereits etwas Erfahrung mit PSVR und auch HTC Vive und Oculus Rift gesammelt haben, haben sie sich Miette Amalie mit eingeladen, die diese Woche zum ersten Mal VR erlebt und ausprobieren konnte.

Shownotes

Podcast zu Batman Arkham VR und Thumper

Na? Schon einmal zu viert auf der Couch gesessen und mit untoten Wikingern eine ordentliche Klopperei in einem selbstironischen Brawler mit irrer, handgezeichneter Comicgrafik veranstaltet? Nein? Dann wird’s mal Zeit! Die Raknarök Edition von Zombie Vikings ist eine erweiterte PS4-Version von dem schon auf Steam erschienenen Klopper und erinnert angenehm an ältere Arcade-Spiele.

Die grösste Überraschung ist aber die superlustige Geschichte mit ihrem sehr frechen Humor. Weshalb Miette und Micha Bauchschmerzen vor lauter Lachen bekommen haben, erfahrt ihr im Cast.

Die ersten VR-Brillen werden auf die Consumer losgelassen und auf dem Spielemarkt tummeln sich bereits zahlreiche kleine Experimente. Die Anwendung scheint offensichtlich: VR ist perfekt für Horrorspiele, Rennspiele, Weltraum-Simulationen, Flugsimulationen oder Achterbahnfahrten. Was aber, wenn man damit eher ruhigere Genres probiert? Zum Beispiel Adventures? Dead Secret von Robot Invader versucht eine eher entspanntere Art von Spiel in eine VR-Umgebung zu bringen. Mit viel Text und Handlung.

Zwischenzeitlich ist auch eine Version auf Steam erschienen, die ohne Brillen spielbar ist. Genau diese haben sich Micha und Miette genauer angesehen, und wurden von einer tollen Handlung und einer starken Atmosphäre überrascht.

Wer mehr Chris Pruett, einen der vier Kernentwickler, wissen möchte, kann hier sein Blog lesen oder ihn in Micha’s Pixelmacher-Beitrag sehen:

Pokémon. Klar, da gehts um „gotta catch ‚em all“! Aber was geschieht, wenn man die Viecher erst einmal in diesem lustigen, kleinen Ball untergebracht / gefangen genommen / versklavt hat? Richtig, die kleinen und großen Monster geben sich in erbitterten Kämpfen ordentlich aufs Maul! Wer ebenso wie Micha den bananengelben Pikachu nicht ausstehen kann und schon immer mal sehen wollte, wie das kleine Knuffelchen sich vor bitterbösen Schmerzen krümmt, bekommt mit Pokémon Tekken nun reichlich Gelegenheit dazu, das Maskottchen leiden zu lassen. MUHAHAHAHAHAHA! … ähm … ja.

Doch davon ab ist der Wii-U-exklusive Ableger ein überraschend gutes Spiel! Warum, weshalb, und wieso klären Micha und die Cosplayerin Miette Amalie ausführlich im Cast.