Der Release von Stalker: Shadow of Chernobyl jährte sich am 23. März zum zehnten Mal. Die wunderbare Petra Schmitz von der GameStar hat das Spiel 2002 in einer Techdemo entdeckt und war begeistert von der Grafik und Atmosphäre. GameStar war als erstes Magazin weltweit in Kiev auf Eigeninitiative ohne Presseeinladung, noch bevor THQ als Publisher eingestiegen ist und berichtete ab dann Jahr für Jahr bis zum Release über das Spiel. Lange war der Titel gehyped, aber auch im Verdacht, Vaporware zu sein, bis er 2007 dann doch endgültig erschien. Im Podcast blicken mit Petra zurück auf die bewegte Vergangenheit des Spiels und schmücken dies mit Petras Erinnerungen an die abenteuerliche Reise aus.

Petras Erinnerungen in Schriftform gibt es in der aktuellen Ausgabe der GameStar am Kiosk zu lesen und online im kostenpflichtigen Plus-Bereich der Webseite.

Titanfall 2 hat es derzeit nicht leicht. Eingequetscht zwischen Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare hat der Mech-Shooter von Respawn Entertainment wenig Aufmerksamkeit bekommen. Petra Schmitz von der GameStar ist aus diesem Grund heute zu Gast, um eine Lobeshymne auf das Spiel zu singen, das ihrer Meinung einer der besten Shooter des Jahres ist. Doch auch für Singleplayer ist das Spiel überaus empfehlenswert. Warum, erfahrt ihr im Podcast.

Shownotes

Sale bei Origin

Guild Wars 2 – Heart of Thorns ist die erste große Erweiterung zum MMO GW2 von ArenaNet. 2012 sprachen wir (in BAM #536) zum Start des Rollenspiels bereits mit Petra Schmitz (GameStar) über die Faszination des Spiels. Rund vier Jahre später möchte Manu wissen: Für wen gibt es ein 40 Euro DLC in einem inzwischen Free2Play-Spiel und was hat sich in der Welt von Guild Wars 2 in der Zwischenzeit eigentlich sonst so getan.

VanishingOfEthanCarter

Es dauert zwar noch ein paar Wochen, bis das Indie-Spiel The Vanishing of Ethan Carter erscheint, aber weil Daniel das Spiel auf der gamescom (wo übrigens auch eine PlayStation-4-Version angekündigt wurde) so gut gefiel, hat er sich Petra (@Flausensieb) von der GameStar eingeladen, um jetzt schon im Vorfeld darüber zu reden. Petra hat den Titel für eine größere Vorschau in der letzten GameStar-Ausgabe ebenfalls schon angespielt. Ihre Preview gibt es auch hier online nachzulesen.

Was macht das Erstlingswerk des polnischen Studios The Astronauts so besonders? Wer verbirgt sich überhaupt hinter dem achtköpfigen Team und warum ist die Prämisse und Ausführung von The Vanishing of Ethan Carter so spannend und neu? Und was hat es eigentlich mit der neuen Foto-Technik auf sich?

Der im Cast angesprochenen Artikel über das neue Verfahren der Photogrammetry findet sich hier auf GameStar.de.

THQ, der ehemals viertgrößte Gamespublisher der Welt, existiert seit einigen Wochen nicht mehr. Das kalifornische Unternehmen ging Ende 2012 in die Insolvenz, im Januar wurden die bestehenden Werte wie Marken und Studios versteigert.

Daniel hat sich Petra (@Flausensieb) von der GameStar eingeladen, um den Untergang von THQ Revue passieren zu lassen. Die beiden reden darüber, warum Marken wie Darksiders, Homefront und Metro nicht so richtig zünden wollten und wie am Ende wohl die ganzen unverkauften uDraw-Tablets die ganze Firma in den Abgrund rissen.

Petras Report „Die THQ-Story: Aufstieg und Niedergang eines Publishers“ gibt es auf GameStar.de nachzulesen. Und auch Daniel hat beim GamesMarkt die Historie des Unternehmens noch einmal zusammengefasst: „THQ: Chronik eines angekündigten Todes„.

Gewinnspiel

Damit’s heute nicht nur traurige Nachrichten gibt, verlosen wir unser viertes Ubisoft-Paket. Was ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen, wird im Podcast erklärt. Viel Glück und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Der links übrigens auch.