Wenn man Final Doom nicht mitzählt, ist das jüngst erschienene Doom der offizielle vierte Teil der unbestritten einflussreichsten Ego-Shooter-Reihe aller Zeiten. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen: ID Software bringt stellt damit gleichzeitig ihre neue Grafik-Engine vor und ganz nebenher hofft jeder, dass sie auch das Shooter-Genre revolutionieren. Nun … ganz so weit kommt es nicht, aber trotzdem ist Doom ein ziemlicher Tritt in den Arsch. Im positiven Sinne.

Gemeinsam mit Sebastian Tyzak fährt Micha heute zur Hölle! Erfahrt im Cast, weshalb man Doom zumindest einmal anspielen sollte.

Die japanischen Entwickler von From Software genießen mittlerweile einen außerordentlich guten Ruf. Das haben sie vor allem den großen Erfolg von Demon Souls, Dark Souls und Bloodborne zu verdanken, die das Unternehmen weltweit sehr bekannt gemacht hat. Diese Meisterwerke kamen allerdings nicht aus dem Nichts: Seit den frühen 90ern entwickeln sie Spiele, und wenn man einen Blick zurück auf die früheren Werke wirft, entdeckt man bereits die groben Bauteile, aus denen die späteren Welterfolge zusammengesetzt sind.

Das Portfolio von From Software ist aber auch interessant, da dort viele kleine und große Experimente zu finden sind. Sicher sind manche Titel davon ungeschliffene Diamanten, doch man muss dem Team dankbar dafür sein, dass sie über die Jahre hinweg immer den Mut bewiesen haben, eine kleine Spur anders als die Konkurrenten sein. Über diese Spiele möchte Micha heute gemeinsam mit Sebastian sprechen.

Angesprochen werden u.a.:

  • 3d Dot Game Heroes
  • Ninja Blade
  • Kings Field
  • Shadow Tower
  • Enchanted Arms
  • Kuri Kuri Mix
  • Evergrace
  • Echo Night Beyond
  • Kuon

Psst! Kleiner Teaser: Demnächst wird es auch den ersten Teil der Original-Xbox-Hidden-Gems geben. Dort sind die beiden Otogi-Spiele dabei, und Wolf Metal Chaos, sowie Thousand Land sind fest auf dem Plan.

Die ausgezeichnete Videoreihe von Hooked über From Software könnt Ihr hier finden: