Insert Moin meldet sich aus der Winterpause zurück! Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel starten Manu, Micha und Daniel mit einer Games-Vorschau auf das kommende Jahr. Jeder der drei hat sich eine gute Handvoll Titel ausgesucht, der er für die kommenden Monate besonders heiß erwartet. Nicht nur aus Sicht des Podcasts, sondern auch aus privatem spielerischem Interesse. Daher ist neben vielen bekannten AAA-Produktion auch der ein oder andere hoffnungsvolle Geheimtipp als Thema dabei.

Obwohl wir schon versucht haben, uns vom Umfang arg zu limitieren, wurde der Cast doch länger als geplant. Daher haben wir ihn für die Ausstrahlung auf zwei Teile aufgesplittet. Den ersten Part von gestern findet ihr hier, den zweiten könnt ihr im Folgenden anhören oder herunterladen.

Insert-Moin-Plüschis

Den im Cast angesprochenen Blogpost mit dem Making-of der Croissant-Plüschis gibt’s hier auf Delanjiplush.de.

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3

  • André

    Ich freu mich dieses Jahr auf den Insert Moin-Merchandise-Klicker! Damit ich mir eine eigene Armee häkelnder Fans zusammenklicken kann, um andere Galaxien mit Plüsch-Croissants zu fluten.

  • Erik

    Auf der Wii gibt es ein “Old School”-Batman, Batman – The Brave and Bold, das aber wohl auch ohne Schallblasen auskommt.
    http://www.batmania.com.ar/paginas/serie_onomatopeyas.htm

  • Thomas

    Freu mich schon auf viele neue Folgen. An dieser Stelle ein kleines Danke für eure Podcastausdauer, eure interessante und breit gefächert Spieleauswahl (Video- sowie Brettspiel) und die vortrefflichen Gäste.
    https://ciaohi.files.wordpress.com/2012/05/smiling-dog.gif

  • Für ein großes Magazin ist das natürlich schwer wenn es seine Wertung aus verschiedenen Faktoren wie Grafik etc. zusammensetzt, aber prinzipiell wüsste ich nicht warum man einem ernsten Spiel über Krieg, Tod oder Krankheit keine Wertung geben kann oder sollte. Wenn einer Person dessen Meinung ich schätze das Spiel “gut” oder eben “Note 2” oder “schräger Daumen nach oben” gefallen hat, dann ist das doch eine legitime Kurzinfo für mich als Leser des Berichtes. Nicht notwendig, aber auch nicht kompletter Quatsch. In anderen Bereichen werden ja auch in anspruchsvollen Magazinen für Film oder Musik Sterne etc. vergeben und auch da gibt’s ja 5 Stündige SW Dramen über Krebs im japanischen Originalton und gleichzeitig Transformers III.

  • Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Freitag, 09.01.2015 | die Hörsuppe()

  • LarsvonTrier

    Aaargh, heul, es tut wieder so weh, wieviel gequirrlte Scheisse ihr da labert. Warum? Warum nur?
    Ohhh, Grafik nicht so gut wie im ersten Teaser (Es gab nicht “mehrere Trailer”). Kleiner Tipp. Wie in den Vorgängern, sehen die Zwischensequenzen in Uncharted 4 natürlich nochmal besser aus als dann “im Spiel”, eben weil da noch weitere Effekte “drüber” sind. Trotzdem war das kein Rendervideo, sondern siehts aus – eben in einer Zwischensequenz.
    Und dann “more of the same”. Ach neee. Ich weiss, das wird bei CoD und Co auch immer gesagt, aber wtf soll es denn werden? Ein anderes Genre? “Es war das Gleiche”. Oh Mann. Punkt 1) Es hat so so viele neue Details, die es komplett anders machen. Sehr traurig, wie Spiel “redakteure” auf sowas in keinster Weise eingehen bzw. scheinbar nichts davon sehen, was es alles für neue Gameplaysachen in diesem ersten Gameplayvideo gab und Punkt 2) Selbst wenn es nichts neues gäbe (was es aber zugenüge gibt), was genau erwarten solche Leute eigentlich? Das Teil 4 dann plötzlich kein 3rd person Shooter mehr ist?

    Aua, das tut alles so weh. heul.

    • DocMoody

      Da macht aber jemand seinem Nick alle Ehren.

      Ich gehe mit Daniel d’accord, weil es im Detail sehr viele Neuerungen gibt, die sich anschicken, das normale Gameplay zu verbessern. Z.B. größere Gebiete, mehrere Wege, die Tatsache, dass man sich auch komplett durch Gebiete durchschleichen kann oder dass das Greifen eines Gegners von unten nicht automatisch ein Kill ist.

      Aber deswegen braucht man doch nicht so beleidigend sein und lospoltern. Das haben die Jungs nicht verdient, selbst wenn sie mal unreflektiert von der Seele labern.

    • peachsan

      denke das “more of the same” ist einfach nur der gameplay auswahl des trailers von naughty geschuldet . denke da übrigens genau so . da hat naughty kein tolles szenario bzw. keine gute stelle rausgepickt um das erste gameplay des nextGen uncharteds zu zeigen . habe vor kurzem die 50 min. doku über naughty gesehn (neu und sehenswert) und da reden sie an einem punkt darüber wie wichtig ihnen die erste präsenation von uncharted 2 war . damals haben sie sich den kopf zerbrochen, am ende diese wahnsinns szene mit dem helikopterkampf gezeigt der das haus in schutt ballert und drake mit im geschehen ist und damit für ein wahnsinns feedback gesorgt . beim ersten footage von uncharted 3 war es dann die szene mit dem flugzeug und der fracht die mit drake hinten rausfällt . eine derart wuchtige, eindrucksvolle präsentation (gerade auch aufgrund von nextGen) haben viele vermisst und an dessen stelle ein uncharted gameplay gesehn wie man es bereits von den vorgängern kennt – more of the same eben . fand auch das der erste teaser der E3 und das jetzt gezeigte GPmaterial stark im kontrast zu einander stehen . auf mich wirkte der erste teaser so düster … so völlig UNuncharted . hatte mich gefreut und ersteindruck war “oh wird das nun alles bisschen ernster, gehaltvoller – geil?!?” aber dann folgte wie gesagt dieses GP und mich und vielleicht manch anderen wieder geerdet . wird ein uncharted, wird klasse keine frage aber fürs erste GP hätte ich mir wirklich etwas anderes gewünscht, etwas das mehr einher geht mit dem teaser . seit gestern glaub ich sind ja weitere infos draussen . zB wird man sich mit drakes bruder, ähnlich wie das paar in LAST OF US, durch einge level kämpfen . das klingt gut … und ist nicht more of the same

  • DocMoody

    Ich gehe mit Daniel auch nicht d’accord sollte es heißen…

  • VikingBK1981

    Jetzt muss ich auch mal einen Kommentar abgeben. Ich höre euch eigentlich sehr gerne. Ihr gehört zur Fahrt zur Arbeit einfach dazu, aber ihr macht es mir langsam echt schwer.
    Das ständige Gemeckere wie sexistisch ein Spiel doch ist nervt langsam. Ich bin wirklich für Gleichberechtigung, wenn sie für beide Seiten gilt. Aber ja in manchen Titel spielen Frauen eine untergeordnete Rolle, könnte aber auch am Setting liegen oder an der Szene an sich. Es wird nur eine Szene gezeigt und Zack ist das ganze Spiel schlecht?
    Und dann das Genörgel über Spieleserien. Kein Mensch würde bei der Pate 3 meckern wenn es immer noch ein Gangsterfilm ist und keine Komödie!
    Ja Uncharted 4 wird wie Uncharted 3 sein und? Wenn einem eine Spielereihe nicht gefällt ist das ok, aber muss man es dann gleich schlecht reden?

  • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was ihr von mir wollt.

    Ich schiebe bei Uncharted 4 extra vorweg, wie sehr ich ich auf das Spiel freue und mir sicher bin, dass es ganz tolle Unterhaltung wird. Wir waren uns aber alle einig, dass wir den Mega-Hype und das Gejubel nach dem Gameplay-Trailer nicht nachvollziehen können, denn danach zu urteilen, hat sich eben spielerisch wenig getan.

    Auch bei MGS 5 sage ich ausdrücklich, dass es gute Chance hat, ein hervorragendes Spiel zu werden, mir aber das Design von Quiet sehr negativ aufgefallen ist. Sie wirkt einfach wie sexistisches Eye-Candy für ein männliches Publikum und das stört mich.
    Ich werde MGS 5 trotzdem spielen und mir den Zusammenhang ansehen, in dem sie vorkommt und erst dann mein abschließendes Urteil fällen. Trotzdem habe ich doch das Recht, hier vorab Bedenken zu äußern.

    Wo ihr also raushört, dass wir alles schlecht reden, ist mir schleierhaft. Wir differenzieren. Nicht umsonst haben wir die Spiele doch für unsere “Best of 2015”-Liste ausgesucht. Trotzdem dürfen wir doch auch Kritik oder Zweifel an bestimmten Elementen anmelden. Es gibt einen sehr großen Mittelbereich zwischen kritiklosen Jubel-Hype und unbegründeter Vorverurteilung!

  • Ich habe mich nicht mit den Kritiken und Meinungen rund um Depression Quest auseinander gesetzt, aber als ich es gespielt habe war ich vollkommen hin und weg. Für mich eine der besten Gameplay Erfahrungen die ich in letzte Zeit machen konnte. Alleine schon weil ich teils wirklich 10 Minuten gegrübelt habe was für eine Antwort ich jetzt geben soll. Hält man sich dann vor Augen das man dafür als reale Person mit dem realen Problem nur Sekunden Zeit hat weil der Gegenüber eine Antwort erwartet kann man ansatzweise verstehen was für einen Druck und Belastung das für die Person sein muss. Grandioses Spiel das von mir 120% bekommt. Auch wenn es nur am Rande zum Cast passt.

  • Erik

    Zu Gast? Die Folge war gastlos …

    • Manu

      oh, stimmt, war ja erst in der dritten Folge zu Gast, war ja in zwei Teile aufgeteilt der erste Cast. Danke!

Insert Moin © 2015