Sherlock-Holmes-Crimes-and-Punishments-Schaut-den-Launch-Trailer
Sherlock Holmes – Crimes & Punishments ist ein 3D-Adventurespiel von Frogware, das die klassische 2D-Point-and-Click-Atmosphäre früherer Adventure-Klassiker geschickt mit modernen Elementen vermischt und damit quasi zum Sherlock-Holmes-Simulator wird. Die Spieleserie, die bisher eher ein Nischendasein auf dem PC pflegte, wagt mit diesem Titel auch direkt den Sprung auf die NextGen-Konsolen. Inspector Nacho, Manuel Watson und Daniel Holmes gehen dem Fall auf den Grund:

  • André

    Opfer: Sherlock Holmes – Crimes & Punishments
    Tatort: IM 1129, Superlevel
    Tatwaffe: Mikrofon
    Täter: ?

    • Manuel Fritsch

      Täter: DEINE MUDDER!

    • André

      Nee, die hat ein Alibi.

  • Maerz

    Guter Cast,
    aber – eure Anglophilie in allen Ehren – Sherlock Holmes auf deutsch funktioniert natürlich sehr gut, siehe Hörspiel von Maritim.

    • Manuel Fritsch

      klar „funktioniert“ so etwas analytisches und klar strukturiertes wie Holmes sehr gut in Deutsch. Zu Lesen. Aber wenn ich einen Briten „sehe“ der in London ermittelt, dann würde mir persönlich der schöne, feine britische Ton fehlen zwischen Holmes und Watson bei einer deutschen Vertonung.

    • Natürlich kann man auch auf Deutsch der Handlung folgen, aber ich bleibe dabei: Es geht dann sehr viel der typischen Atmosphäre verloren.

      Die feinsinnige Ironie und der oft schwarze britische Humor zwischen Watson und Holmes lässt sich einfach nicht adäquat übersetzen. Oder wenn der Arbeiter Cockney spricht und der distinguierte Edelmann sich besonders gewählt ausdrückt.

  • Ich habs mir zum Release geholt um gemeinsam mit meiner Frau zu spielen – gleich mal ein bissl Eigenwerbung: http://nerdkeller.eu/blog/michael/sherlock-holmes-crimes-and-punishment/

  • Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Donnerstag, 23.10.2014 | die Hörsuppe()

  • Andreas Neudecker

    Ein deduktives Argument zeichnet sich, zumindest nach meiner Kenntnis, in der Philosophie und der Logik dadurch aus, dass von wahren Prämissen auch auf eine wahre Konklusion gefolgert wird. Den Versuch des Findens einer besten Erklärung würde man vermutlich eher als Induktion bezeichnen.
    Find ich doch recht amüsant, dass das Gameplay im Deduktionsmenü darin besteht, eventuell falsch zu deduzieren oder gar zu induzieren.

    Toller Cast, weiter so!

  • Erik

    In einer Edgar Wallace Verfilmung stürzt der junge Klaus Kinski auf der Steintreppe vor einem Haus und man sieht, dass er bei dem Sturz richtig böse mit dem Kopf aufschlägt. Ob da der Wahnsinn seinen Anfang nahm?

  • @Erik fantastisch wie Du Dich an solche Sachen erinnern kannst

  • judas3000

    …weil im Cast mehrfach die Lizenz angesprochen wird. Ist Holmes nicht in großen Teilen inzwischen Urheberrechtsfrei?

Insert Moin © 2017