Pac-Man hat Geburtstag! Zum 35. gratulieren nicht nur wir, sondern auch die Macher von „Crossy Roads“. Die Programmierer haben mit dem neuen Ableger „Pac-Man 256“ einen uralten Bug des Original-Arcade-Automaten zur Spielidee umgewandelt. Der sogenannte „Kill-Screen“ beendete damals wie heute jeden Highscore spätestens in Level 256. Die Speicherkapazität der Platine gab nicht mehr her. Wie aus diesem Bug ein F2P-Spiel für iOS wurde, besprechen wir mit Mario Berluti vom Retrogames e.V. in Karlsruhe.

Shownotes

Der besagte „Baby Pac-Man“-Automat in Aktion:

Insert Moin © 2017