Pac-Man hat Geburtstag! Zum 35. gratulieren nicht nur wir, sondern auch die Macher von „Crossy Roads“. Die Programmierer haben mit dem neuen Ableger „Pac-Man 256“ einen uralten Bug des Original-Arcade-Automaten zur Spielidee umgewandelt. Der sogenannte „Kill-Screen“ beendete damals wie heute jeden Highscore spätestens in Level 256. Die Speicherkapazität der Platine gab nicht mehr her. Wie aus diesem Bug ein F2P-Spiel für iOS wurde, besprechen wir mit Mario Berluti vom Retrogames e.V. in Karlsruhe.

Shownotes

Der besagte „Baby Pac-Man“-Automat in Aktion:

  • Sergej Gugenheimer

    Ja schade das du dir nicht die Rostigen Nägel in deine Augen reingegeschlagen hast dan musst du ja Adam Sandler und Kevin James im Pixels nicht sehen komm mach doch einfach Bitte bitte

  • Orphois

    Das war ja fast ein Retrocast :D Sehr schön und auf ein InsertMoin-Treffen in Karlsruhe zur Pac-Man Ausstellung würde ich mich defintiv freuen. Ist ja auch nicht so weit weg von mir!

  • „50 erste Dates“ ist ein guter Adam Sandler-Film.

  • Martin

    Hörertreffen im Retrogames e.V.? Count me in! Mit Bomberman-Turnier und Rocket League Splitscreen!

    • Bomberman geht klar … wir haben ja einen 4-fach Multiplayer Dynablaster Automat!

  • Martin H.

    Wäre bei einem Hörertreffen in Karlsruhe auch dabei! War schon mehrmals bei retrogames und bin „bam“ bzw. insertmoin Hörer der ersten Stunde :)

  • Vedek Sve

    Hoho, ein Hörertreffen beim Retrogames e.V., da wäre ich auch dabei. Den Laden wollte ich eh schon lange sehen.

Insert Moin © 2017