Nichts ist so wie es scheint in Pony Island. Das Indie-Spiel ist ein wirrer Trip, der verstörend und faszinierend zugleich ist. Der auf den ersten Blick simple Plattformer entführt den Spieler in immer tiefere Gameplay-Ebenen und schreckt am Ende auch nicht davor zurück, mit ihm selbst zu spielen.

Jan und Daniel haben Pony Island ausprobiert und erklären im Cast (spoilerfrei), warum es eines der wohl denkwürdigsten Spielerlebnisse überhaupt ist.

Insert Moin © 2017