Marcel ist Software- und Gamesentwickler. Ersteres macht er hauptberuflich, Letzteres macht er (momentan noch) in seiner Freizeit, denn noch ist Procedural ein Hobby-Projekt. Marcel ist außerdem asexuell und transgender. Zwei Eigenschaften, die von vielen Missverständnissen, Vorurteilen und Diskriminierung umgeben sind.

Im Podcast mit Daniel erklärt Marcel, was genau die beiden Begriffe für ihn und sein Leben bedeuten; warum er sich in der oft toxischen Internetöffentlichkeit dazu entschied, damit ganz offen und proaktiv umzugehen. Außerdem spricht Marcel darüber, wie er als langjähriger begeisterter Videospieler die ganzen Debatten um Gender, Rollenbilder und Geschlechter in der Gamesszene wahrnimmt.

Marcels Blog findet ihr unter asexy.de, das angesprochene AVEN-Forum für Asexuelle und Interessierte unter asexuality.org/de.

  • Super Brunch, sehr informativ und unaufgeregt.

    Ich mag die Brunch Episoden, die das Thema Videospiele zwar streifen und als Aspekt aufgreifen, aber auch mal solche Themen, wie jetzt z.B.: Transgender & A-Sexualität, in den Mittelpunkt stellen.

    Genau wie der Brunch zum Columbine-Buch, wobei hier jetzt der Bezug in der zweiten Hälfte noch eindeutiger ist :)

    • Danke sehr!

      Wobei die Columbine-Folge strenggenommen kein Brunch war, sondern eine normale Buchbesprechung unter der Woche. Aber an solchen Details soll es jetzt nicht scheitern…. :-)

      • Ah, stimmt. Das hat mein Kopf automatisch unter Brunch gespeichert, weil meta ^^

  • Kai White

    Jetzt lasse ich mich doch wieder hinreißen mich für einen Kommentarbereich irgendwo anzumelden. :D
    Ich hatte mit diesem Thema (welches für mich auch privat durchaus Relevanz hat) hier nun wirklich nicht gerechnet und als es dann kam war ich auch erst sehr skeptisch.
    Man merkt dir, Daniel, hier wirklich sehr deutlich eine Unsicherheit an, weil du halt ständig versuchst Fettnäpfchen auszuweichen und ausgerechnet dadurch dann doch ein paar mitnimmst, aber das ist wohl kaum vermeidbar und wirkt in diesem Falle, in dem dein Statement ja erstmal Offenheit ist, auch eher sympathisch. Marcel ist hier ein super Gast und ich bin von seiner Art, seinem Verständnis und seiner persönlichen Sicht einfach sehr begeistert. Freundliche und offene Erklärungsansätze, ein klarer Standpunkt und politisches Engangement, meinen Respekt für all dies.
    Vielen Dank für den tollen Brunch, der super informativ und außerordentlich gut zu hören war! Ich würde sogar sagen, dass mir das ganze weitergeholfen hat!

  • epowa

    Wirklich toller Podcast, vielen Dank euch beiden
    <3

  • KartoffelPrinzessin

    Leider funktioniert der RSS Feed für Podcatcher nicht mehr, schaut euch das bitte mal an, sonst können wir nich Iphone Nutzer euren tollen Cast nicht nehr hören. ;)

    • Der RSS hat wegen eines fehlerhaften Redirects ein paar Stunden nicht funktioniert. Müsste aber jetzt gefixed sein. Ansonsten nochmal melden, falls nicht.

  • Bec

    Super Podcast!

  • RottenHedgehog

    Schönes Thema abseits der üblichen Rezensionen. Viele gute Fragen und Erklärungen. Danke dafür!
    Als Entwickler hätte mich natürlich besonders interessiert, wie sich Marcel eine Darstellung als Trans-Character im Spiel vorstellt, was er genau erwartet oder bisher vermisst. Also noch etwas mehr Spielbezogenes Verhalten oder Vorlieben beim Zocken.

  • Kevin

    Auch wenn ich ein paar Tage zu spät dran bin, möchte ich meinen Senf dazu geben. Und bitte zu Ende lesen ;)

    „Was für eine Schweinerei! So ein Thema in einem Videospiel-Podcast! Das interessiert doch niemanden!“

    So einen Kommentar wird man hier nicht zu dieser Folge lesen. Tolle Community!
    Auch wenn die große Mehrheit zu einem Thema meist schweigt und nur die, die sich in diesem (Sorry Daniel) Toxischen Internet beschweren laut zu Wort melden und die „laut schreiende Mehrheit“ zu sein scheinen, sehe ich genau bei disem Thema das Gegenteil. und in dieser Community.
    Allein schon die durchweg positiv aufgenommenen Kommentare zu der Folge zeigen auf, wie offen und erwachsen ihr mit Themen dieser Art umgeht.

    Ich finde dieses Thema in Verbindung mit Videospielen interessant, fand aber die ersten 30 Minuten durchaus interessanter. Auch wenn keinen Asexualitäts- oder Transgender-Bezug habe ist es durchaus einetolle Diskussion geworden und ich hörte sehr interessiert zu.

    Ich finde euren Mut, solche Tehmen wie eben jenes auf den Tisch zu bringen, toll.
    Weiter so!

  • nyck

    Wieder was gelernt und Horizont erweitert. Danke für die Folge!

  • Peter Strabow

    Toller Podcast mit super Gast.

    Mir persönlich hat das AVEN-Forum aber nicht viel gebracht. Auch dort ist man als jemand, der noch nie eine Beziehung hatte, ein Außenseiter und kann nur wenig Verständnis erwarten.

    Viele asexuelle Menschen leben in Beziehungen, das kam im Podcast nicht so ganz rüber.

    Wobei es bei mir eher Angst vor körperlicher Nähe und Berührungen ist, der Trieb aber trotzdem da ist.

    Ich wäre entweder gerne 100% sexuell oder 100% asexuell. Denn dann könnte ich entweder Sexualität total genießen oder hätte überhaupt kein Bedürfnis danach. Aber irgendwas dazwischen zu sein frustriert mich einfach.

  • Sitshl

    Ich wusste nicht, dass es so etwas wie Agender gibt. Ich habe diese Leute anscheinend immer in diese Crossdresser-zum-Vergnügen-Ecke geschoben. Jetzt bin ich schlauer. Kenne nur das „extremere“ mit Hormonbehandlung und Operation, von dem Daniel gesprochen hat. Mache das selbst gerade durch.

  • Lukas Dreistein

    Ich hatte Angst, dass dieser Podcast hier in Social Justice Warrior-Irrsinn hätte abrutschen können, allerdings ist es ein relativ zivilisierter und nicht radikaler Podcast geworden. Gut so.

    • Manuspielt

      Ich hatte Angst, dass dieser Kommentarbereich hier in GamerGate-Irrsinn hätte abrutschen können, allerdings ist es ein relativ zivilisierter und nicht radikaler Kommentarbereich geworden. Gut so.

Insert Moin © 2017