Im heutigen Le Brunch ziehen wir ein kurzes E3-Fazit und liefern unsere Eindrücke zur Vorstellung des neuen The Legend of Zelda: Breath of the Wild nach. Auch wenn sich Nintendo bereits seit mehreren Jahren dagegen entschieden hat, im Kampf um die Aufmerksamkeit aus dem direkten »PressekonferenzBusiness« der E3 auszusteigen, gab es in den Vorjahren zumindest immer eine im gleichen Umfeld stattfindende »Nintendo-Direct«-Sendung mit Ankündigungen zu neuen Produkten und Spielen. Doch selbst das wurde dieses Jahr gestrichen und Nintendo kündigte an, nur einen Livestream direkt von ihrem Messestand aus zu senden, in dem man sich auf das neue Zelda konzentrieren würde.

Michael Obermeier (GameTube) und Manu haben sich diesen Stream stundenlang angeschaut und fassen zusammen, welchen Eindruck das neue Zelda-Spiel bei Ihnen hinterlassen hat und was sonst noch so bei Nintendo passiert ist.

Außerdem sprechen wir auch kurz über den Exklusivitäts-Streit der VR-Hardwarehersteller und unsere persönliche Einschätzung der E3 als Messe.

Shownotes

  • Besagter Podcast von NPRs Invisibilia über McDonalds Markteintritt in Russland:
  • Schöner Podcast, der mir viele Stunden Nintendo-Stream erspart hat :D

    Ein Kommentar zu der VR-Exklusivitäts-Debatte: Nach meinem technischen Verständnis zähle ich dir VR-Brillen eher in die Kategorie Peripherie/Monitor und bin daher schon ziemlich enttäuscht dass jetzt dieser Battle zwischen HTC und Ocolus stattfindet. Im Vergleich würde wohl kein Verständnis dafür herrschen, wenn ich auf meinem Samsung Monitor nur dass neue Serious Sam zocken kann, während ich dann für Battlefront noch einen ASUS Monitor bräuchte. Oder für Overwatch eine Logitech Maus, weil Blizzard nen Vertrag mit Logitech hat. Auch wenn sich das sicherlich nicht 1:1 vergleichen lässt, bin ich schon überrascht wie selbstverständlich diese Prozedere empfunden und angenommen wird.

  • Stephan

    Ich fand das neue Zelda Breath of the Wild irgendwie relativ belanglos. Der große Medienrummel ist wohl auch der NX geschuldet. Viele haben sich wahrscheinlich erste Infos bzw. Rückschlüsse zur neuen Konsole erhofft.

    Mich erinnerte die Lichtstimmung im neuen Zelda ein wenig an Instagram Farbfilter. Stilistisch sehr schön! aber Grafisch leider wieder relativ schlecht (Die Bäume ahhhrgh)

    Kommen wir damit zu dem Punkt des Unique Features der NX.
    Mein 1000000$ Tipp : Eine art „Ambilight“ oder eine Projektion die das Spielbild ähnlich zu der Microsoft Demo vor ein paar Jahren auf die Wände erweitert.

Insert Moin © 2017