Homefront: The Revolution ist der Nachfolger des ersten Spiels Homefront, das noch unter dem THQ-Label erschien. Die Marke hatte es danach nicht einfach und hatte eine sehr bewegte Entwicklungsphase hinter sich. Nun ist das Spiel aber tatsächlich erschienen und hat sich nicht nur spielerisch sehr stark von dem Vorgängerspiel entfernt.

Ob die vielen Studiowechsel und der nicht gerade positive Ruf des Vorgängers dem Spiel geschadet haben oder sich vielleicht gar ein Geheimtippshooter hinter dem neuen Spiel von den Dambuster Studios verbirgt, erfahrt ihr im Podcast mit Daniel, Micha und Manu.

  • Diese Ladeprobleme hatte ich auch bei den großen Rollenspielen wie Fallout 3. Weil jeder verfitzelte Kram, den man je in der Welt leicht verändert hat, abgespeichert wird, fährt sich das fest.
    Ohne jetzt allzu große technische Ahnung zu haben, geh ich mal davon aus, dass man das Problem mit gescheiteren Komprimierungs-Algorithmen beheben könnte.

  • LaLiLuLeLo

    Kleine korrektur, das Entwickler Studio hat nie gewechselt es war von Anfang an Free Radical (Time Splitters & Haze…) sie wurden lediglich 2x umbenannt.
    Umso trauriger was aus Homefront wurde… so fähige leute.

Insert Moin © 2017