Sony hat diese Woche die PlayStation 4 »Pro« veröffentlicht, eine aufgebesserte PS4 mit doppelt so viel Leistung und einem 4K-Modus inklusive HDR-Support. Daniel und Manu haben sich die neue Konsolen-Iteration angeschaut und besprechen im Podcast die Vor- und eventuell Nachteile der neuen Hardware. Für wen lohnt sich das Upgrade und bringt die Pro auch etwas für Besitzer eines FullHD-Fernsehers oder PSVR-Spiele?

  • Jan M.

    Ein paar Ergänzungen:

    The Last of US Remaster und FIFA 17 laufen auch beide nativ in 4K. Also es sind nicht nur ein paar Indiespiele.

    Und Spiele wie Uncharted 4 oder Infamous bieten auch für normale Nutzer die Option HDR ein oder auszuschalten.

    Zudem sollte man vielleicht noch erwähnen, dass die Spiele z.B von 1440p und 1800p auf 4K hochskaliert werden und nicht von 1080p. Also die native Auflösung ist immer deutlich höher als auf der normalen PS4.

    • Manuspielt

      Danke für die Ergänzung!

  • LaLiLuLeLo

    „Sony hat diese Woche die PlayStation 4 »Pro« veröffentlicht, eine aufgebesserte PS4´´

    Ich glaube ich habe noch nie das Wort „aufgebessert´´ gelesen… xD

    • Manuspielt
      • Phil Cherry

        Ach, ich find so Sprachneuschöpfungen ja eigentlich ganz lustig bei euch😄 Aber um zu nitpicken muss ich sagen, dass das Wort in dem Zusammenhang nicht funktioniert. Egal. Lg

  • Bierbauch

    Dieses Gerede ob der Vorteile von 60 fps, Anti-aliasing etc hört sich für meine Ohren verdächtig nach dem gräulichem Geschwäsch der PC Snobs an! Ich bin entsetzt!

    • Manuspielt

      hihi, und das von Daniel!!

  • Herzog Igzorn

    Kann nur was zum Thema WLAN beisteuern ;)
    2,4ghz WLAN hat eine höhere Reichweite, aber meistens funken quasi alle Nachbarn, Bluetooth und die Mikrowelle dort auch. 5ghz hat eine etwas geringere Reichweite und kommt weniger gut durch Wände und ggf können noch nicht alle Geräte Zuhause in dem Band funken.

    Meistens muss man sich auch zb in der fritzbox (zb 7570) entscheiden ob diese alle Geräte im niedrigen ODER hohen Band bedienen soll, weil nur 1 funkmodul in dieser FB ist.
    Teurere Modelle haben ggf. 2 funkmodule und können beides gleichzeitig anbieten ;-)

    man muss sich das also derzeit meist überlegen ob man mit allen Einschränkungen/Vorteilen zurecht kommt.

  • Alri

    zum thema ladezeiten hat eurogamer bzw df gerade einen passenden artikel online gestellt.
    http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2016-ps4-pro-ssd-upgrade-does-sata-3-make-a-difference

    tl:dr : ssds laden zwar schneller, aber zwischen ps4 und ps4pro mit ssds gibt es mehr oder weniger
    ( max. 3 sec) keinen unterschied. und das obwohl sata III in der pro werkelt und in der normalen „nur“ sata II.

    https://youtu.be/gs7RNzEqOe4

  • tvpro

    Bei eurer 4K-TV-Debatte muss ich Daniel widersprechen: Es gibt durchaus eine Parallele zu dem damaligen HD Ready/Full HD bei den UHD-TVs. So sind erst 2016 quasi vollwertige TVs erschienen, die unter dem Label UHD Premium vertrieben werden. Early Adopter bzw. Nutzer die sich jetzt noch für ein altes Modell entscheiden haben also das nachsehen.

    Die TVs mit UHD Premium erfüllen nämlich erstmals gewisse Standards: http://www.tv-plattform.de/de/ultra-hd-premium-logo

Insert Moin © 2017