Holladiewaldfee! Heute wird es sehr, sehr, SEHR nischig! Damals, als der Super Nintendo die Kinderzimmer weggerockt hat, erschien mit Wild Guns ein Spiel von Natsume, dass sehr bald zu einem der beliebtesten Objekte für Sammler werden sollte. Das bloße Modul geht schon für 500 Euro weg, und die Complete in Box-Version ist quasi unbezahlbar. Das Blöde dabei? Wild Guns gilt als eines der besten Spiele für SNES. Aber zum Glück gibt es nun eine neue Chance, denn mit Wild Guns Reloaded ist nun eine erweiterte Neuauflage für Playstation 4 erschienen – von den drei gleichen Entwicklern, die damals schon das Original entwickelt haben.

Ob es allerdings wirklich lohnt, mehr als 30,- Euro für einen Arcade Shooter auszugeben, der gerade einmal eine halbe Stunde lang ist, besprechen heute Markus Redel von j-junk.de und Micha im Cast.

  • Axel

    Kennt jemand von Euch beiden „Zombie Panic in Wonderland DX“, ein Remake eines alten WiiWare Titels, welches vor 2-3 Jahren auf dem 3DS und für mobile Geräte erschien? https://www.youtube.com/watch?v=em0cDrFGfDE

    Ich finde, das kommt dem alten Wild Guns Spielgefühl recht nah, auch vom Schwierigkeitsgrad her. Grafisch natürlich kein 16 Bit, sondern irgendwo in der PS2 Zeit stehen geblieben. :D Für mich gehören das alte Wild Guns und ZPIWSX zu den besten Shooting Gallery Titeln. Das Remake von Wild Guns empfand ich allerdings auch als viel zu schwer.

Insert Moin © 2017