Haben wir uns nicht alle schon immer gefragt, wer in einem Kampf Samurai vs. Ritter vs. Wikinger gewinnen würden? Ubisofts neues Spiel For Honor will diese Frage beantworten und schickt Schwert- und Schildträger (und -Trägerinnen) der drei erwähnten Kriegerklassen in einen nie enden wollenden Krieg. Zusammen mit Dom ‚Wickie‘ Schott von GamePro.de bespricht Manu ‚Bushido‘ Fritsch, ob der Multiplayer-Titel mit einer großen Anlehnung an Fighting-Games in Kampfsystem und Spielvarianz überzeugen kann und sich auch für Singleplayer ohne Online-Ambitionen lohnt.

Insert Moin © 2017