Johannes ist ein großer Fan des Mehrspieler-Shooters Squad. Das Spiel ist von einem taktischen Anspruch, der irgendwo zwischen Arma und Battlefield liegt. Noch ist es allerding in der Early-Access-Phase, das heißt seit Dezmeber 2015 verändert es sich permanent und wird erweitert. Und schon jetzt konnte sich Squad trotzdem eine treue Fanbasis erkämpfen.

Im Cast bei Daniel erklärt Johannes, was ihn persönlich so an Squad reizt und warum er der Meinung ist, dass es sich jetzt schon lohnt in den Titel einzusteigen. In Johannes‘ Videorubrik „Dein Lieblingsspiel“ auf GameStar.de wird es auch in Bälde auch einen Beitrag zu Squad geben.

  • Ich weiß leider nicht, wie sich diese Guide, den ich gefunden habe, jetzt noch anwenden lässt (vom Dezember 2015). Vielleicht hilft es aber einigen, wie mir zum Beispiel, die einen Einstieg in das Spiel suchen https://www.youtube.com/watch?v=3qO_15IMySU

  • Oliver Kitzing

    Hab seit gestern auch Squad.. Ist wirklich 1 zu 1 die „Project Reality“ Mod für Battlefield 2, kein Wunder, das sind wohl zu einem Großteil auch die gleichen Leute dahinter. Fehlen noch die Flugzeuge dann sind sie im Vergleich zu Project Reality auch so gut wie „Feature Complete“ glaube ich. :)

    Ob es nun zwischen Arma und Battefield liegt, wäre zu diskutieren, ich find es eher eine Mischung zwischen Arma (das noch wesentlich komplexer ist (technisch als auch vom Gameplay) aber manchmal auch in eben dieser Komplexität manchmal „versumpft“) und dem – immer noch famosen – „Insurgency“, das von den Maps aber wesentlich kleiner ist und ohne Fahrzeuge.

    Letzteres wird immer noch fleissig gespielt und ist auch taktisch orientiert und ebenfalls eher „unforgiving“ (jeder Schuss kann den Tod bedeuten und man hat nie Feedback ob man das Gegenüber getroffen hat.. es sei denn, er war klar im Sichtfeld).

Insert Moin © 2017