Uke von Reload ist zu Gast und berichtet Manu von seinen Eindrücken des Oculus Rift Developer Kits. Taugt die neue Virtual Reality Brille mehr als die Erlebnisse der beiden alten Herren in den VR-Cafés der 90er Jahre? Oder ist VR nur der nächste Revival-Trend nach 3D-Kino, den keiner braucht? Und viel wichtiger: Was kann man mit dem 300 USD teuren Developer Kit schon anstellen und gibt es überhaupt schon Spiele? Und was hat die Porno-Industrie damit zu tun? Das und mehr erfahrt ihr im Podcast.

PS: Die erste Folge zum Launch von Reload mit Heiko, Humpy und Uke findet ihr im BAM-Archiv: Folge 494

Insert Moin © 2017