After The End – Forsaken Destiny ist eine Mischung aus Journey, Monument Valley (siehe IM979) und Lara Croft GO (siehe IM1380). Angesichts solch großer Vorbilder klingt das Mobilegames natürlich sehr spannend. Ob der Titel auf iOS- und Android-Systemen allerdings wirklich dieses Niveau erreicht, das klärt Daniel mit seinem heutigen Gast Julia.

The Walking Dead – No Man’s Land ist das „offizielle“ Spiel zur AMC-Zombie-Serie von Robert Kirkman und bringt ein wenig Jagged-Alliance-Light-Feeling auf das Smartphone. In rundenbasierten Kämpfen werden Überlebende auf Missionen geschickt, um Ressourcen und Nahrungsmittel für das Basecamp zu ergattern. Mit unterschiedlichen Klassen, einem rudimentären Basenbau und großzügigem F2P-Modell konnte das unscheinbare Spiel Manu für längere Zeit in „bushaltestellentauglichen“-Dosen begeistern. Im Podcast beichtet er Daniel davon.

Wir sprechen heute über die dritte Season der Telltale-Serie zu The Walking Dead. Zusammen mit der wunderbaren Lisa @fraubull freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Clementine in „A New Frontier“, der dritten Season der narrativen Adventure-Reihe.
Telltale hat sich entschieden, Episode 1 und Episode 2 zeitgleich im Dezember zu veröffentlichen, während Episode 3 noch auf sich warten lässt, daher reden wir direkt über die Ereignisse des Premieren-Double-Features.

Die Entscheidungen der Vorgängerspiele sollen klar erkennbare Auswirkungen auf Season 3 haben. Dennoch steuern wir mit Javier einen neuen Hauptcharakter, so dass auch Serien-Neulinge theoretisch einsteigen könnten.

Wie in den Casts zu Telltale-Spielen üblich, reden wir ausführlich über die Ereignisse und spoilern Handlung, Charaktere und Twists. Vorwissen zu Season 1 und Season 2 sind im Grunde nicht nötig, aber sind hilfreich, da vor allem Clementines Geschichte stark Bezug nimmt und auch alte Bekannte auftauchen.

PS: Die Anleitung zum Importieren der Savegames gibt es auf dieser Telltale-Seite.

Nach Miitomo, Super Mario Run und Pokémon GO (wir berichteten) wagt Nintendo den nächsten Schritt auf den Mobile-Markt und bringt die langjährige Traditionsmarke Fire Emblem als Free-2-Play-Spiel raus. Kann Fire Emblem Heroes den ganz eigenen, manchmal etwas an Dating-Sims erinnernden Charme und die rundenstratgische Tiefe der unzähligen Vorgänger-Titel in ein bushaltestellentaugliches Format pressen?

Zusammen mit unseren beiden Gästen Tobias und Emanuel (from Discord-Fame) bespricht Manu die Portierung für iOS- und Android-Geräte und warum alle Takumi hassen/lieben.

A Normal Lost Phone des Indiestudios Accidental Queens ist eine Geschichte über ein verlorenes Telefon. Was würdet Ihr tun, wenn ihr ein Smartphone ohne Lock auf der Straße finden würdet? Würdet ihr in Nachrichten und Mails stöbern, um herauszufinden, wem das Gerät gehört? A Normal Lost Phone spielt mit dieser Neugierde und schafft es, eine sehr berührende, einfühlsame „Coming of Age“-Geschichte von Sam zu erzählen. Durch die Augen eines Fremden in Form von Mails, SMS-Nachrichten und Fotos. Ein faszinierendes Erlebnis. Zu Gast im Podcast: Matthias aka YetiVin

PS: Der Cast hat einen Spoilerpart, wir warnen davor ausdrücklich.

Nintendo hat dem Druck der Aktionäre nachgegeben und sich Ende 2016 endlich dazu entschieden, ihre Marken auf Smartphones zu bringen. Nach Miitomo (einer Lebens-Sim mit Mii-Charakteren) und der Kooperation mit der Pokémon-Company bei Pokémon Go erschien am 15. Dezember 2016 das lang erwartete erste „richtige“ Spiel Super Mario Run.

Das bisher exklusive iOS-Spiel (Android erscheint in den kommenden Wochen) erhitzte mit dem Preispunkt von 10 Euro und einer minimalistischen Steuerung die Gemüter von Fans und Kritikern. Zusammen mit Michael ‚@avavii‚ Wieczorek von Golem.de besprechen wir, ob das Experiment gelungen ist.

Insert Moin ist zurück aus der Winterpause! Um das neue Jahr gemütlich anzugehen, haben sich Daniel, Micha und Manu traditionell für eine kleine, persönliche Jahresvorschau (hier geht’s zu Teil 1) zusammengesetzt. Auf welche Titel setzen wir in den kommenden zwölf Monaten besondere Hoffnungen und hegen eine besondere Vorfreude?

Im zweiten Teil dieser zweiteiligen Jahresvorschau sprechen wir über die folgenden Spiele:

South Park 2 (Q1)
Tacoma (Q1)
Scalebound (Update: wahrscheinlich gecancelt)
Nioh (9.2)
Prey
SuddenStrike 4

Sowie unsere Wunsch- & Joker-Kandidaten:

Beyond Good & Evil 2
Battle Isle / Advance Wars
Scorn und Hellblade
Motorstorm Apocalypse 2
God of War / Shadow of the Tomb Raider
Neues Metro

 

Das im Podcast angesprochene Video von Michael Obermeier mit Aaron Greenberg, Head of Xbox Games Marketing, von der gamescom 2016 (Szene ab Minute 15:30):

Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben. Auch die zweite und dritte Episode schnitten sehr gut bei uns ab. während Episode vier uns eher enttäuscht zurückließ.

Nun ist die letzte Folge namens »City of Light« kurz vor Weihnachten erschienen und wir prüfen, ob Telltale im Finale noch die Kurve bekommt. Als Gast ist wieder Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung zu erwarten.

Wer den Podcast schon eine Weile verfolgt weiß, dass Manu kein großer Fan des Brettspiels Risiko ist. Doch das Hybdridspiel »Leaders – A Combined Game« greift das Grundprinzip des alten Strategie-Klassikers auf und verbindet es mit einer App, die auch Forschung, Diplomatie und alternative Siegbedingungen erlauben. Zusammen mit Johannes Wolf vom Rätsel-Hörspiel-Podcast Puerto Patida besprechen wir, ob das Experiment gelungen ist und ob Leaders den doch recht hohen Kaufpreis rechtfertig.

Shownotes

Folge 1460 – Interview mit Johannes über Puerto Patida
Wiki-Seite zu Puerto Patida
Affiliate-Link zu Leaders auf Amazon