Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben. Auch die zweite und dritte Episode schnitten sehr gut bei uns ab. während Episode vier uns eher enttäuscht zurückließ.

Nun ist die letzte Folge namens »City of Light« kurz vor Weihnachten erschienen und wir prüfen, ob Telltale im Finale noch die Kurve bekommt. Als Gast ist wieder Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung zu erwarten.

Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben. Auch die zweite und dritte Episode schnitten sehr gut bei uns ab.

Nun ist die vierte und vorletzte Folge namens »Guardian of Gotham« erschienen und wir prüfen, ob sich der gute Eindruck der ersten drei Episoden fortführt. Als Gast ist wieder Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung zu erwarten.

Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben. Auch die zweite Episode »Children of Arkham« schnitt gut bei uns ab.

Nun ist die dritte Folge namens »New World Order« erschienen und wir prüfen, ob sich der gute Eindruck der ersten beiden Episoden fortführt. Als Gast ist wieder Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung zu erwarten.

Sei immer du selbst. Außer, du kannst Batman sein, dann sei Batman!

Diese alte Internetweisheit wird nun wahr: die Rocksteady Studios, also die Macher hinter der famosen Arkham-Trilogie haben ein kurzes, aber intensives VR-Erlebnis mit dem Namen Batman Arkham VR veröffentlicht, dass PlayStation-VR-Besitzer in die Haut, bzw. unter die Maske des dunklen Rächers schlüpfen lässt.

Zusammen mit  Zsolt Wilhelm von DerStandard.at haben wir das ca. 60-minütige Erlebnis durchgespielt und verraten euch, ob sich die Investition der rund 20 Euro lohnen, oder nicht.

 

Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben.

Nun ist die zweite Folge namens Children of Arkham da und wir prüfen, ob sich der Eindruck des Debüts bestätigen kann. Als Gast ist Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung.

The Walking Dead, Game of Thrones oder Tales from the Borderlands. Die Zeiten, in denen uns ein Telltale-Produkt enttäuschte, sind wahrlich schon lange zurück. Trotzdem waren wir zur Ankündigung von Batman – The Telltale Series durchaus skeptisch, ob es das Adventure-Studio auch schaffen würde, den Dunklen Ritter angemessen umzusetzen.
Die erste Episode ist nun erschienen und im Podcast unterhalten sich Manu und Daniel darüber, ob den Machern das Unterfangen gelungen ist.

Das im Cast angesprochen Video mit dem singenden Mops gibt’s hier auf YouTube.

Batman ruft in Arkham Knight ruft zum Debüt auf der neuen Konsolen-Generation und Manu, Daniel und ihr heutiger Gast, Michi von GameStar und GameTube, sind da als Fans des Dunklen Ritters natürlich bereitwillig gefolgt. Im Abschluss der Arkham-Trilogie wollte Entwickler Rocksteady endlich die Vision eines lebendigen Gothams verwirklichen, denn Xbox One und PlayStation 4 müssten endlich die Grafik-Power haben, um das zu schaffen. Außerdem kann der Spieler als große Neuerung endlich mit dem Batmobil fahren.

Ob mit dieser Ausgangslage und der Arbeit des Studios aus Batman Arkham Knight das erhoffte großartige Spiel geworden ist? Michi, Manu und Daniel klären das im Podcast.

Batman: Arkham Origins Blackgate

Batman: Arkham Origins Blackgate erschien bereits im Oktober 2013 für Vita und den 3DS – parallel zu Batman: Arkham Origins, das wir ja bereits in Insert Moin 885 besprochen haben. Ein knappes halbes Jahr später erschien Blackgate als sogenannte Deluxe Edition auch noch einmal für die “großen” Konsolen und den PC.

Aufgrund seiner Handheld-Herkunft kann sich der Titel natürlich technisch und optisch nicht mit seinen größeren Arkham-Brüdern messen, sondern ist ein 2,5D-Metroidvania. Ob sich der Ausflug ins Blackgate-Gefängnis trotzdem lohnt? Um das zu klären, hat sich Daniel erneut den lizensierten Batman-Spezialexperten Michi (@GameOvermeier) von GameStar und GameTube eingeladen.

Michis im Cast angesprochene, sehr interessante Videoreihe zur Historie der Batman-Games findet ihr unter folgenden Links:
Batman History – Teil 1
Batman History – Teil 2
Batman History – Teil 3

Batman: Arkham Origins

Manu und Daniel haben sich Michi (@GameOvermeier) von GameStar und GameTube eingeladen, um über Batman: Arkham Origins zu sprechen.
Nachdem Entwickler Rocksteady mit Arkham Asylum und Arkham City zwei herausragenden Batman-Spiele abgeliefert hat, gab Publisher Warner den dritten Teil Arkham Origins an das neue Studio Warner Montreal.

Ob das eine gute Idee war und ob die Entscheidung, die Spielwelt diesmal auf ganz Gotham City auszweiten, sich als sinnvoll erweist, darüber reden Manu, Daniel und Michi im Podcast.

Die im Podcast von Michi angesprochene Szene von der Comic-Con, in der Synchronsprcher Troy Baker den Monolog des Jokers aus dem Comic Batman: The Killing Joke vorträgt, gibt’s in diesem Video zu sehen:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=pAn49oUtHJE