Wir sprachen bereits in Folge 1531 über The Division. Nach wenigen Tagen zogen wir ein erstes Fazit über den Online-Koop-Shooter und das war durchaus sehr positiv. Da das Spiel aber mit dem Anspruch eines MMOs angetreten war, auch nach dem einmaligen Durchspielen mit Endgame weiter zu unterhalten, sprechen wir nun über unserer Eindrucke nach weiteren 50+ Spielstunden.

Wie geht’s in The Division nach Level 30 weiter, wie motivierend ist die Dark Zone noch und was brachte das erste Update namens Incursion? Das klären Manu und Daniel mit ihrem heutigen Gast Mirco Kämpfer von der GameStar.

Ubisofts The Division ist sicherlich eines der ambitioniertesten Spiele des Jahres. Ein Online-Shooter-MMO im verschneiten Manhattan, in der die Spieler nach dem virulenten Seuchen-Fallout mit Waffen unterwegs sind um… Na, um noch bessere Waffen zu finden, natürlich. Looten und Leveln! \o/

Mit unserem Hausfreund Dennis ‘5/6-Hosen’ Kogel haben wir uns die letzten Tage und vor allem Nächte um die Ohren geschlagen und berichten heute von unserem Ersteindruck zu The Division. Wir werden in unregelmäßigen Abständen weitere Folgen zum Spiel veröffentlichen. Derzeit sind wir bei Level 15 von derzeit maximal 30 Stufen angekommen und haben ein wenig PvP-Luft in der Darkzone geschnuppert. Genug für ein erstes Zwischenfazit im Podcast zum Wochenausklang.