Auch in diesem Jahr wird die gamescom eine Fläche von 620 qm für Indiestudios und ihre Spiele bereitstellen. Die sogenannte “Indie Arena Booth” lädt vom 18. – 21. August in Halle 10.1 auf der Spielemesse ein. Dort zeigen 60 Entwickler*Innen aus insgesamt 18 Ländern 80 verschiedenen Indie-Spiele unter einem gemeinsamen Dach.

In der heutigen Le-Brunch-Folge haben wir sowohl die Organisatorin Jana Reinhardt von Rat King und Austellerin Philomena Schwab vom Schweizer Studio Team Niche zu Gast, um über die Hintergründe und die Motivation hinter dem Projekt vorzustellen. Philo zeigt übrigens ihr Spiel Niche – a genetics survival game” auf der Booth – Achtet auf Leute mit “Öhrchen”…

Alle Spiele des Booths findet ihr auf der Webseite http://www.indiearenabooth.de/

Über die Indie Arena 2015 sprachen wir letztes Jahr mit Oliver Eberlein in der Folge 1350:
http://insertmoin.de/im1350-indie-arena-auf-der-gamescom-interview-mit-oliver-eberlei/

PS:

Community-Brunch gamescom 2016

Wie auch letztes Jahr möchten wir die gamescom-Woche gerne mit euch zusammen ausklingen lassen und würden uns freuen, wenn ihr mit uns gemeinsam am gamescom-Samstag (das ist der 20.8.2016) in Köln neben der Messe brunchen wollt! Wir treffen uns bei schönem Wettet wieder im Rheinpark, der liegt direkt zwischen Rhein und dem Kölner Messebereich, damit auch Leute ohne Messeticket vorbeischauen können.

Im Rheinpark suchen wir uns ein schönes, gemütliches Plätzchen. Wir geben vor Ort dann noch mal per Twitter und Facebook und hier bekannt, wo wir uns niedergelassen haben.

Meldet euch doch bitte an, damit wir wissen, wie viele Croissants wir besorgen und mit wie vielen Leuten wir rechnen müssen.

Wir freuen uns auf euch!
Daniel, Micha und Manu

PSPS: Als kleinen Bonus und quasi zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Unsere Freunde von Hooked sind zur gleichen Zeit am selben Platz wie wir, bzw. in der Nähe, so dass ihr auch Robin und Tom mal Hallo sagen könnt!

Wie sicher ist die gamescom 2016? Ist nach den Anschlägen und Amokläufen in den letzten Wochen und Monaten auch die Reise nach Köln zur weltgrößten Spielemesse von einem Gefühl der Unsicherheit begleitet? Oder ist die Sorge komplett unbegründet?

Darüber sprechen wir in der heutigen Folge “Le Brunch” mit Petra Fröhlich vom Online-Magazin Gameswirtschaft.de, die darüber einen ausführlichen Report geschrieben hat.

Freitag, in der Regel der letzte Tag auf der gamescom für Presse- und Fachbesucher, da an diesem Tag der Business-Bereich abgebaut wird. Wir haben natürlich auch diesen Tag ausgiebig genutzt, um weitere Spiele und Präsentationen, Interviews zu führen und Bartfotos zu machen.

Aufgrund der Aktualität veröffentlichen wir diese Folge natürlich schon heute am Samstag und sparen uns dafür morgen den üblichen Brunch am Sonntag. Am Montag geht es dann wahrscheinlich noch mit einer kleinen Nachlese-Folge weiter zu den Spielen, die wir in den Vor-Ort-Aufnahmen vergessen haben.

Ein großes Danke übrigens auch an alle, die heute (am Samstag) bei unserem HörerInnen-Treffen vor Ort waren und mit uns gefrühstückt haben. Es war wirklich toll, euch kennenzulernen! Das wiederholen wir nächstes Jahr! <3

Susanne von Buffed.de und Mháire von Orkenspalter TV sind bei Daniel zu Gast. Beide waren jüngst auf der Roleplay Convention (RPC). Die Messe in Köln ist laut Eigenaussage “eine Plattform für alle Facetten des Rollenspiels”.

Im Cast erklären Susanne und Mháire, warum sie nach Köln gereist sind und was auf der RPC überhaupt ausgestellt wird. Außerdem sprechen sie über ihre persönlichen Messe-Highlights und darüber, ob die Anfahrt auch für Videospieler von Interesse ist.

Sponsor

audible-logo

Diese Folge wird präsentiert von unserem Sponsor Audible.de, dem Online-Shop für Hörbücher.
Unter audible.de/insertmoin könnt ihr den Service 30 Tage gratis testen und euch ein kostenloses Hörbuch eurer Wahl aussuchen. So unterstützt ihr Insert Moin, da wir einen kleinen Betrag für jeden User bekommen, der sich über diese URL für den Probemonat anmeldet. Natürlich ist der Dienst jederzeit während der Testphase kündbar und verlängert sich auch danach nur monatsweise für jeweils 9,95 Euro. Ihr müsst also keine Abofalle befürchten, versprochen! Dafür bekommt ihr aber jeden Monat ein neues Hörbuch ohne Aufpreis.