Wer sich heutzutage mit Videospielen befasst, ist fast immer mit Nintendo-Spielen aufgewachsen. Das ist ein Problem, sagt Jan-Ole. Nintendo-Spiele sind nostalgisch aufgeladen und werden daher deutlich positiver bewertet als das eigentlich aufgrund des Gebotenen der Fall sein sollte. Presse und Spielern sind einfach nicht kritisch genug. Konstantinos von Shock2 ist hingegen von der Qualität von Nintendo-Spielen weiterhin überzeugt. Gemeinsam mit Daniel diskutieren beide daher über die Frage, ob es einen Nintendo-Bonus gibt.

Hinweis: Das ist der Teaser zur Folge. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin

Im heutigen Le Brunch ziehen wir ein kurzes E3-Fazit und liefern unsere Eindrücke zur Vorstellung des neuen The Legend of Zelda: Breath of the Wild nach. Auch wenn sich Nintendo bereits seit mehreren Jahren dagegen entschieden hat, im Kampf um die Aufmerksamkeit aus dem direkten »PressekonferenzBusiness« der E3 auszusteigen, gab es in den Vorjahren zumindest immer eine im gleichen Umfeld stattfindende »Nintendo-Direct«-Sendung mit Ankündigungen zu neuen Produkten und Spielen. Doch selbst das wurde dieses Jahr gestrichen und Nintendo kündigte an, nur einen Livestream direkt von ihrem Messestand aus zu senden, in dem man sich auf das neue Zelda konzentrieren würde.

Michael Obermeier (GameTube) und Manu haben sich diesen Stream stundenlang angeschaut und fassen zusammen, welchen Eindruck das neue Zelda-Spiel bei Ihnen hinterlassen hat und was sonst noch so bei Nintendo passiert ist.

Außerdem sprechen wir auch kurz über den Exklusivitäts-Streit der VR-Hardwarehersteller und unsere persönliche Einschätzung der E3 als Messe.

Shownotes

  • Besagter Podcast von NPRs Invisibilia über McDonalds Markteintritt in Russland:

Ein Dreier-Cast für ein Dreier-Spiel: The Legend of Zelda: Tri Force Heroes ist ein kooperatives Spin-Off der Legend-of-Zelda-Reihe mit drei Links, exklusiv für den 3DS. Dungeons und Rätsel können nur gelöst werden, wenn alle drei Mitspieler zusammen arbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Ein Spiel wie gemacht für Daniel, Micha und Manu.

Ob das Spiel hält, was Manu in der Preview-Folge #1322 sich von dem Titel versprochen hat, erfahrt ihr im Podcast.

Gewinnspiel

gamesrocketWer das Spiel gewinnen möchte: In Kooperation mit GamesRocket.de haben wir zwei offizielle Download-Keys für den Nintendo eShop für euch. Was ihr dafür tun müsst? Kommentiert unter diesem Post, welche Spezialfähigkeit euch eure Klamotten geben, bzw. welche Spezialfähigkeit hättet ihr gerne im echten Leben und wie würde das Kostüm dafür aussehen? In Tri Force Heroes geht es nämlich – um den richtigen Anzug zur richtigen Zeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen – Teilnahmeschluß ist der 11.11.2015 um 23:59 Uhr. Patreon-Supporter nehmen automatisch an der Verlosung teil. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, daher denkt an eine valide E-Mail-Adresse – das Los entscheidet. Viel Glück und herzlichen Dank an GamesRocket für die Zusammenarbeit!