IM: Titanfall (Beta) Teaser

Auf der Xbox One ist die Situation eingetreten, die kurz nach einem Konsolenlaunch obligatorisch ist: Es gibt ein paar nette Grafikdemos und Downloadtitel, sowie die eine oder andere Portierung, doch insgesamt ist erst einmal Ebbe. Der große Kasten verstaubt. Die wirklich geilen Kracher lassen noch auf sich warten.

Aber bis dahin scheint es nicht mehr weit zu sein: Das schon im März erscheinende Titanfall schickt sich an ordentlich am Thron der beiden Multiplayer-Platzhirsche Call of Duty und Battlefield zu rütteln. Und möchte nebenher beweisen, was für krasser Scheiß auf Next Gen-Konsolen möglich ist. Tim von Gameswelt / Geekkeller und Micha haben sich die Beta gegeben und schildern im Cast ihre Eindrücke.

Battlefield 4

Es soll tatsächlich Menschen geben, die in Battlefield 4 die Einzelspieler-Kampagne spielen, Micha und Rudolf zum Beispiel. Alles Quatsch, sagen Daniel und seine heutigen Gäste Johannes und Sebastian (@CuloBuster): Battlefield ist und bleibt ein Multiplayer-Spiel, das nur auf vollen Servern wirklich knallt. Daher gibt’s auch einen extra Cast für den Mehrspieler-Modus.

Johannes ist Trainee bei der GameStar und Sebastian war bis vor Kurzem Kamerakind bei Gameone und ist hier auf Youtube unterwegs. Beide haben wie Daniel fast alle Teile der Battlefield-Serie gespielt, sind aber über die vierte Auflage ein wenig zwiegespalten. Woran das liegt, erklären sie im Cast.

Multiplayer-Launchtrailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=nJLix-d32Vo

Esst mehr Bananen zum Frühstück! Herr Kaschke (@HerrKaschke) ist heute Morgen bei Daniel zu Gast, um über einen der exklusiven Launchtitel für die PlayStation 4 zu reden: Killzone Shadow Fall. Die Nummer der Plattform ist dabei Programm, denn der Ego-Shooter den niederländischen Guerrilla Games ist auch der vierte Serienteil der Killzone-Reihe. Die war vor allem für grafische beeindruckende Krawall-Action bekannt.

Killzone Shadow Fall

Wird Shadow Fall dem Ruf der Reihe gerecht, oder sollte es lieber in der Kategorie „Mäßiger, weil herausgehetzter Launchtitel“ abgeheftet werden. Das klären Herr Kaschke und Daniel im Podcast:

„Es ist darauf ausgelegt, dass es zum Chaos kommt, alle wahnsinnig werden, wegrennen und schreien.“ Das ist keine Beschreibung von Superlevel, sondern das sagt Daniels heutiger Gast Dennis (@AlexBronksy) über Monaco.

Das Indie-Spiel ist eine Einbruchsimulation, bei der bis zu vier Spieler aus acht schrägen Charakteren wählen, um gemeinsam auf Raubzüge zu gehen. Monaco steuert sich dabei in einer 8-Bit-Draufsicht, die fast an Bomberman erinnert. Der Vergleich mag zunächst absurd klingen, da man hinter dem Setting von Monaco eher ein Schleichspiel erwartet, allerdings haben beiden Spiele doch mehr gemeinsam: Jubel- und Wutschreie, Panik und Schadenfreude sind garantiert.

Warum das Indie-Spiel aber trotzdem eher einen gemischten Eindruck bei Dennis und Daniel hinterließ, hört ihr im Cast. Dennis‘ geschriebene Kritik zu Monaco gibt’s hier nachzulesen.

Official Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=hC7b6642AWM

Planetside 2 ist ein Multiplayer-Shooter, bei dem sich hunderte Spieler gleichzeitig auf einem Server um die Vorherrschaft auf einer großen Weltkarte balgen. Klingt kompliziert? Ist es auch, denn gerade Neulinge werden schnell überfordert.

Warum der Free-to-Play-Shooter aber nach der harten Eingewöhnungszeit doch noch richtig große Schlachtenatmosphäre bietet, erklärt Malte, Redaktionstrainee der GameStar, in dieser Folge bei Daniel. Den von Malte geschrieben Test zu Planetside 2 gibt’s hier auf GameStar.de.

Außerdem gibt’s diese Planetside-2-Umhängetasche zu gewinnen. Wie ihr an der Verlosung teilnehmt, wird im Podcast erklärt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.