farcry4

Daniel und Manu auf Expedition im wunderschönen wie gefährlichen Kyrat, dem fiktiven Himalaya-Gebiet von Far Cry 4, welches vom bösen (aber stilsicheren) Despoten Pagan Min unterjocht wird. Wie und warum uns das Spiel trotz nerviger Honigdachs-Attacken sowohl im Singleplayer wie auch im Coop fasziniert und begeistert hat, heute im ausführlichen Reisebericht:

Microtransactions! Framerate-Einbrüche!! Companion-App!!! Review-Embargos!!!! Keine Frauen!!!!! Kein 1080p!!!!!! Wer den Launch von Assassin’s Creed Unity mitverfolgte, musste zur Annahme kommen, der leibhaftige Teufel selbst hätte sich in diesem Spiel auf Erden manifestiert. Durchaus verwunderlich, da die beliebte Ubisoft-Serie trotz des jährlichen Erscheinungsrythmus eigentlich immer durch gute Qualität und neue Idee überzeugen könnte – zuletzt mit dem tollen Piratensetting in Assassin’s Creed IV: Black Flag, das wir bei Insert Moin in Folge 903 besprochen haben.
Doch wurde mit Unity der Bogen endgültig überspannt und ist die Serie unter der Erwartungshaltung und ihrer eigenen Last zusammengebrochen?

ACUnity

Daniel hat Henry Ernst zu Gast, um mal unaufgeregt über Assassin’s Creed Unity zu sprechen. Ist das Spiel wirklich so schlecht, wie man durch das Geschrei im Internet vermuten muss? Oder sollte man sich tunlichst nicht davon abschrecken lassen, um Unity eine ernsthafte Chance zu geben, weil es durchaus gute Neuerungen in die Serie bringt? Darüber plaudern Henry und Daniel fast genau eine Stunde lang im Podcast.

In dieser Folge am Ende angesprochen und auch immer einen Besuch wert, ist Henrys neuer Youtube-Channel „MalErnsthaft“.

Sunset Overdrive ist der Dreamcast 2 Launch-Titel, den wir uns immer gewünscht haben!*

Das bunte Open-World-Spektakel von Insomniac Games scheint so gar nicht in die typische Microsoft-Marketingstrategie zu passen und gerade deswegen sind wir restlos begeistert. Mehr „Videospiel“ als Sunset Overdrive kann ein Spiel wohl gar nicht mehr sein. Falls das noch eindeutig genug war: Wir geben natürlich funokalyptische 120%!

*(der exklusiv für die Xbox One erscheint.)

sunset 3

Shownotes

Manu hat Blödsinn erzählt: Seine Xbox One ist natürlich auf UK-Region eingestellt, daher ist die Sprache auch englisch. Microsoft hat es wirklich noch nicht geschafft, Location und Sprache voneinander getrennt einzustellen.

Und zum Ausgleich für den ganzen Punk hier noch ein wenig gesellschaftskritischer HipHop:

Was den Hype angeht, spielte Watch Dogs ja schon länger in der ersten Liga der Videospiele mit. Seit der überraschenden Ankündigung auf der E3 2012 galt Ubisofts Hacker-Spiel als heißer Tipp. Der großen Vorfreude konnte auch die kurzfristige Verschiebung um fast ein halbes Jahr wenig anhaben.
Jetzt ist Watch Dogs endlich erschienen und damit steht eines der am meisten erwarteten Games des noch jungen Jahres im Handel.

WatchDogs

Ob das Open-World-Spiel den hohen Erwartungen gerecht werden kann, klären Manu und Daniel gemeinsam mit ihrem heutigen Gast Henry Ernst, dem ehemaligen langjährigen Stellvertretenden Chefredakteur der GamePro. Hat Ubisoft in Zeiten des NSA-Skandals ein zeitkritisches Stück Videospiel-Gesellschaftskritik geschaffen oder verkommt Watch Dogs doch nur zum Möchtegern-GTA? Das klären wir wie gewohnt im Podcast:

The Amazing Spider-Man 2

Daniel hat sich Sebastian (@Culobuster) von 4Players.de und Dominik (@R3nDom) von Gamona.de eingeladen, um über The Amazing Spider-Man 2 zu sprechen. Wenn ein Spiel parallel zu einem Kinofilm erscheint, werden Gamer ja schnell und oft berechtigterweise misstrauisch.

So auch bei im aktuellen Fall, denn das Spiel erscheint zum Kinostart von The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro. Doch ist der Activison-Titel eine weitere Lizenzgurke oder ist es für sich genommen ein gelungenes Open-World-Spiel? Darüber reden Sebastian, Dominik und Daniel im Cast.

lego-city-undercover

Lego City Undercover aka Grand Theft Legostein kam bereits im März 2013 raus und zeigte schon früh, was auf der Wii U machbar ist, wenn man einen Entwickler wie TT Games/TT Fusion freie Hand gibt. Das Open-World-Spiel im Lego-City-Universum ist das erste Spiel der Macher, welches nicht auf einer direkten Film-Lizenz basiert. Dadurch, so unsere Meinung im Podcast, bietet es deutlich mehr Freiheiten und Möglichkeiten.

Ob das Spiel auch ohne den klassischen Koop-Modus und trotz der Spielzeug-Grundlage auch Erwachsenen Spaß macht, erfahrt ihr im Podcast mit Dirk (vom Brettspiel-Verlag Hans-im-Glück), Micha und Manu.

Insert Moin Assassin's Creed Black Flag Preview

Die Assassin’s Creed-Reihe ist ein Koloss von einer Spieleserie, an der nicht nur unzählige Entwickler und Talente beteiligt sind, sondern deren Hintergrundgeschichte mit jedem weiteren Teil umfangreicher und komplexer wird. Das kommende Sequel Black Flag beschäftigt sich diesmal vollumfänglich mit Piraten – inklusive Schatzsuchen, Seeschlachten, Sauferei und Gesang.

Daniel und Micha hatten die Chance sich das Spiel bereits vorab anzusehen und tauschen sich darüber aus. Darüber hinaus hat Micha noch mit dem Produzenten Arnaud Vaudour gesprochen. Das Interview findet ihr nach dem obligatorischem Gespräch.

edit: kleine Spoilerwarnung für das Interview, in dem Vaudour über AC3 spricht.

Miette ist zu Gast und wir sprechen über das neue Saints Row IV, welches von Deep Silver nach der THQ-Pleite (Folge 686) gerettet und nun veröffentlich wurde. Und zum Glück, denn es ist großartig!

Was und warum dieses Open World-Spiel so kurz vor der Veröffentlichung von GTA V trotzdem auf keinem Pile-of-Shame-Wunschzettel aufrichtiger Spieler und Spielerinnen fehlen darf, erfahrt ihr im Podcast.


Hendrik aka SpielerDrei ist zu Gast und wir sprechen, erneut, über Zombies. State of Decay von Undead Labs versteht sich im Gegensatz zu The Walking Dead oder The last of us mehr als „Alltags-Simulation“. Wie ist das Leben in einer Zombie-Apokalypse? Ganz ohne Weltrettung, Verschwörungstheorien und übermächtiger Ein-Mann-Armee. Sozusagen das Animal Crossing des Zombie-Genres: Gemüse pflanzen, Fremde Dinge einsammeln und das eigene Häuschen ausbauen. Dass das trotzdem spannend ist und auch zu allerlei bleihaltigen Gefechten führen kann, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Daniel (@El_Ebeneezer), Online-Redakteur der GamePro und Let’s-Player auf GameTube, ist bei Micha und Daniel zu Gast, um über Deadly Premonition zu sprechen. Das Krimispiel erschien zwar bereits 2010, würde aber kürzlich als Director’s Cut noch einmal veröffentlicht.

Technisch ist Deadly Premonition ein Totalausfall: Grafik aus dem letzten Jahrhundert, eine haklige Steuerung und eine Inszenierung auf Niveau einer Schulaufführung. Die im Cast angesprochene, legendäre Szene mit dem Frühstück im Hotel, gibt’s zum Beispiel hier zu sehen.
Trotz der merkwürdigen Präsentation entfaltet das Spiel einen merkwürdigen Reiz, der besonders Fans von David Lynchs legendärer TV-Serie Twin Peaks anspricht. Worin genau der liegt, und ob die Geschichte für die katastrophale technische Präsentation von Deadly Premonition entschädigt, das klären Daniel, Micha und Daniel gemeinsam im Podcast.

Wer noch mehr über Deadly Premonition wissen will, dem empfehlen wir Michas Mehrspieler-Video bei der Kollisionsabfrage.
Am Ende der Folge empfiehlt Micha außerdem noch Tomba! für die Playstation. Infos zum Tipp von Daniel gibt’s unter KentuckyRouteZero.com.

Launch-Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=u6gocRYlSoM