Jordan Weisman, Macher des ersten Shadowruns Videospiels für das SNES, startete im April letzten Jahres wie so viele alte Spieldesigner vor ihm eine Kickstarter-Kampagne, um sein altes Spiel neu aufzulegen. Shadowrun Returns hat $1,836,447 eingesammelt (von gefragten 400.000) und ist nun fertig und ausgeliefert. Zusammen mit Björn (Streetname Agitpopblog) haben wir uns das rundenbasierte und isometrische 2D-Rollenspiel angeschaut und schildern unsere Eindrücke und Erfahrungen mit dem Trip ins dreckige Seattle des Jahres 2050.

Und hier ein paar Infos zur angekündigten Berlin-Erweiterung im Steam-Forum:

„Berlin will be more open with far more side quests“

Wer Serious Sam sagt, sagt im zweitem Atemzug oft Painkiller. Die ursprünglich von People Can Fly entwickelte, mit zahlreichen Addons bereicherte Shooter wirkt wie eine düstere Version seines Quasi-Vorbilds und hat im Laufe der Jahre eine kleine, aber feste Fangemeinde gewonnen. Nun liegen die Rechte bei Nordic Games, die gerade an dem offiziellen zweiten Teil arbeiten, vorher aber noch „Hell & Damnation“ veröffentlichen. Dabei handelt es sich um eine Neuauflage für PC und aktuelle Konsolen.

Tim vom Geekkeller und Micha haben damals sehr gerne Painkiller gespielt und überprüfen, ob ihnen die Neuauflage immer noch so gut gefällt.

Uninspiriert, langweilig, schlecht und unbewusst fragmentarisch erzählt, abgedroschen und klischeehaft. Dazu noch angereichert mit zahlreichen technischen Unzulänglichkeiten, vielen Bugs, langen Ladezeiten, verkrampfter Steuerung und ungenauer Kollisionsabfrage. Grobschlächtiges Art Design gibt´s oben drauf. Und als wenn das nicht noch reichen würde: Sexismus, sinnlose Brutalität, sowie ein menschenverachtender Protagonist. Ja, Ride to Hell: Retribution schießt definitv den Vogel ab und hat sich innerhalb weniger Stunden nach seiner Veröffentlichung bereits den Titel zum „schlechtesten Spiel des Jahres“ abgeholt. Die Chancen stehen nicht schlecht für „schlechtestes Spiel dieser Generation“.

Micha und Tim vom Geekkeller haben sich mit diesem dilettantischen Werk von dem Entwickler Eutechnyx auseinandergesetzt und versuchen in Worten zu beschreiben, was eigentlich unbeschreiblich ist.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=shkeKlkVN04

Benzingespräche bei Insert Moin: Nicht-Motorradfahrer Micha und Motorradfahrer Daniel sprechen über das offizielle Spiel zur Königsklasse des Zweiradmotorsports: MotoGP 13.

Seit dem letzten Titel dieser Art, MotoGP 10/11 von Capcom, sind mittlerweile auch schon ein paar Jahre vergangen. Für die diesjährige Auflage hatte sich das italienische, auf Motorsport spezialisierte Entwicklerstudio Milestone wieder die Lizenz gesichert.

Schaffen es die Macher mit ihrer Erfahrung, durch MotoGP 13 gleich einen Start-Ziel-Sieg herauszufahren? Ist es nur beinharten Fans des Rennsports zu empfehlen oder sollten auch andere Spieler mal einen Blick auf das Spiel werfen? Micha und Daniel diskutieren ihre Eindrücke mit dem Titel im Podcast – und schweifen dabei das eine oder andere Mal ab.

Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=HSz-pgKefj4


Daniel aus dem Hause superlevel macht Hausbesuch bei Insert Moin und hat Mojangs neues Spiel „Scrolls“ mitgebracht. Das Sammelkarten-Rundenstrategie-Spiel der Minecraft-Macher vereint das Grundkonzept des Magic the Gathering-Kartenspiels mit geschickter Positionierung der Spielfiguren auf Verteidigungslinien und einer Prise Schach, kann sich aber nicht so richtig entscheiden, ob und wie es das Sammelkarten-Konzept mit der eines Indie-Studio-würdigen Finanzierung unter einen Hut bringen soll.

Ob sich der Einstieg in die Beta bereits lohnt, welche Stärken und Schwächen es in diesem Stadium aufweist und was noch von dem Spiel zu erwarten ist, erfahrt ihr im Podcast und natürlich in Daniels Artikel.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZdZpx2vyCm0

Battlefield 1942 trifft auf Risiko. Klingt spannend? Das dachten sich auch Daniel und sein Gast Johannes, Praktikant der GameStar, und haben den Ego-Shooter Heroes & Generals ausprobiert. Das Free2Play-Spiel des dänischen Entwicklers Reto Moto ist seit Kurzem im Status einer Open Beta.

Heroes & Generals bettet Mehrspieler-Schlachten im Zweiten Weltkrieg in ein Globalstrategie-Spiel ein, bei dem zwei Kriegsparteien um die Vorherrschaft auf dem europäischen Kontinent kämpfen. Jede Echtzeitpartie beeinflusst den Verlauf und die Machtverhältnisse im strategischen Part. Umgekehrt sollen die Entscheidungen im Globalteil wiederum Einfluss auf die laufenden Multiplayer-Sessions haben.

Ob es dem dänischen Entwickler gelungen ist, mit dieser Mischung ein forderndes Spiel zu erschaffen, oder ob sich das Team mit diesem Anspruch heillos übernommen hat, klären Johannes und Daniel im Podcast.

Trailer ‚Come out and Play‘

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZoohC7IwIH8

Deutsche gegen Russen, Ost gegen West, Nazis gegen Sowjets heißt es bei Company of Heroes 2. Westfalen gegen Schwaben heißt es dahingegen bei Insert Moin, denn Daniel hat sich Martin Deppe, Freier Gamesjournalist und ehemaliger Chefredakteur der PC Powerplay, und Peter Klement (@ZeroNiner09) vom Titel-Kulturmagazin eingeladen, um über das Strategiespiel das kanadischen Entwicklers Relic Entertainment zu sprechen.

Fast sieben Jahre hat es gedauert, bis Company of Heroes einen echten Nachfolger spendiert bekam. Der erste Teil ist bis heute eines der am höchsten bewerteten RTS-Spiele auf Metacritic. Ein schweres Erbe also, das CoH 2 antreten muss.

Die Entwickler haben den Schauplatz von der West- an die Ostfront verlegt und mit dem Winter ein neues Gameplay-Element eingeführt: Schnee und Eis nehmen merklichen Einfluss auf die Spielweise. Ob diese Neuerungen dem Titel gut getan haben, klären Martin, Peter und Daniel im Podcast:

The return of the Baron! The Walking Dead war eines unserer Lieblingsspiele aus dem letzten Jahr und mit Vorfreude erwarten wir die Fortführung der Geschichte um Clementine in Telltales The Walking Dead-Serie. Bis es so weit ist, werden noch ein paar Wochen ins Land ziehen, aber am letzten Freitag erschien als Appetit-Anreger eine Sonderfolge namens „400 Days“ als DLC. Die Episode erzählt die Geschichte von fünf bisher unbekannten Charakteren über einen Zeitraum von 400 Tagen. Ob und wie die Geschehnisse dieser Folge sich auf die erste Staffel oder kommende bezieht und ob sich der ca. 2-Stündige Ausflug lohnt, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Hinweis: Wir werden Spoilern! Aber im Podcast erneut darauf hinweisen, ab wann wir über die Story sprechen. Der Anfang ist also unkritisch. Idealerweise hört ihr den Podcast aber einfach nach dem Spielen.

David von Giga Games ist heute zu Gast und wir sprechen über Ubisoft Montreals Dungeon Crawler The Mighty Quest For Epic Loot, dessen Prämisse mich nach dem ersten Trailer total gepackt hat: Ein selbsironisches Hack ’n Slay-Spiel im Stile von Deathspank mit dem Basis-Bau eines von mir heiß geliebten Dungeon Keepers. „Shup up and take my Money“ wollte ich Ubisoft hinterherrufen, doch das war gar nicht nötig, denn: TMQFEL ist F2P.

Ob das Spiel, welches sich momentan in der Open Beta befindet, diese großen Fußstapfen füllt und mir dank F2P doch das Geld aus der Tasche zu ziehen vermag, erfahrt ihr im Podcast.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=qb9igaot1mY

Doppelter Damenbesuch bei Insert Moin: Daniel spricht mit Sarah (@Deljla) und Anne (@Bambiinupendi) vom Youtube-Channel DAFUQ Games über Wildstar, ein Online-Rollenspiel der Carbine Studios, die ihre Kundschaft in Trailern mit „Cupcake“ ansprechen.

Sarah und Anne hatten bereits die Gelegenheit, das MMORPG gemeinsam mit einem der Entwickler spielen zu können. Noch befindet sich das Projekt aktuell in der geschlossenen Beta, aber noch in diesem Jahr soll es in die Open Beta gehen. Was das optisch stark an World of Warcraft erinnernde Spiel dabei anders als die Konkurrenz machen will, welche Aspekte interessant aussehen und welche elementaren Fragen aber noch immer offen sind, besprechen die beiden gemeinsam mit Daniel im Podcast.

Übrigens: Die am Anfang des Podcasts angesprochenen Videos von Anita Sarkeesian findet ihr auf dem YouTube-Kanal Feminist Frequency, falls ihr sie noch nicht kennt.

Damsel in Distress: Part 2 – Tropes vs Women in Video Games

httpvh://www.youtube.com/watch?v=toa_vH6xGqs