Exit – Das Spiel ist ein Escape-The-Room-Erlebnis in kleiner „Schachtel“-Form. Kein wirkliches Brettspiel, aber erscheint als Herbstneuheit beim Kosmos-Verlag. Die Ausgangslage ist identisch mit den „echten“ Exit-Rooms, die in allen deutschen Großstädten aus dem Boden sprießen: Wir sind als Gruppe gefangen in einem Raum und versuchen allerhand Schlösser zu knacken, zu denen wir jede Menge Rätsel und Hinweise finden.

Zusammen mit Guido von TricTrac hat Manu alle drei bisher erhältlichen Exit-Spiele der neuen Serie gespielt und wir sagen euch komplett spoilerfrei, ob sich die Investition in die nur einmal spielbaren Escape-Spiele lohnt.

Im Anschluß an den Cast gibt es noch ein kurzes (kooperatives) Interview mit dem Spiele-Erfinderpaar Inka und Markus Brand, die das Spiel für den Kosmos-Verlag entwickelt und umgesetzt haben. Gruß an die Podcast-Kollegen der Bretterwisser an dieser Stelle, mit denen das Interview entstand.

Shownotes

Alle Infos zum »Spielen gegen Podcaster«-Event auf der Spiel ’16

Sorry – Kleine Korrektur zum Cast heute: „Exit – Das Spiel“ erscheint erst am 7. Oktober: http://amzn.to/2d2BOrw (Affiliate Link). Manu hat fälschlicherweise behauptet, das Spiel würde zur Ausstrahlung des Casts schon „in den Regalen“ stehen.

Ellipsis ist das Erstlingswerk des Münchner Zwei-Mann-Teams Salmi Games. Es ist ein Geschicklichkeitsspiel für iOS und demnächst für Android. Ziel der beiden Entwickler war es, ein Spiel zu programmieren, das komplett ohne Sprache funktioniert und dabei die Möglichkeiten von Touchgeräten bestens ausnutzt.

Ob das mit Ellipsis gelungen ist, klärt Daniel mit Nina Schild. Die im Cast angesprochene Folge 175, in der Nina bereits bei Manu zu Gast war, gibt’s hier auf dem alten Blog.

The Witness ist das lang erwartete Spiel von Jonathan Blow (Braid) und seinem Team und endlich fertig geworden. Was ist das Geheimnis hinter den hunderten von Rätseln und der mysteriösen Insel mit ihren verschiedenen Bereichen? Nahzeu Spoilerfrei besprechen wir mit Kristin von Giga Games, was uns an dem Spiel fasziniert UND genervt hat und klären, für wen diese Art von Spiel geeignet ist. Hashtag Hassliebe

Shownotes

Das von Kristin angesprochene Reddit-Forum (zum Nachschlagen und Nachfragen) und ein absoluter Spoiler-Artikel, den man wirklich nur NACH dem Beenden des Spiels lesen sollte.

The Room Three ist bereits der dritte Teil der Rätsel-Spiel-Serie der Fireproof Games Studios. Auch in diesem Teil geht es, ähnlich dem „Escape the Room„-Konzept, in diversen Räumen Rätsel zu lösen, Codes zu entziffern und Schalter zu drücken. Ob das Spiel, dass derzeit nur auf dem iPad verfügbar ist (Android folgt im Januar 2016), auch in der dritten Ausgabe überzeugen kann oder sich das Konzept „abnutzt“, erfahrt ihr im Podcast mit Daniel und Manu.

Links zu den Podcasts zu The Room und The Room 2.

In unserem heutigen Interview-Podcast geht es um die sagenumwobene Insel Puerto Patida. Dabei handelt es sich weder um ein Brett- noch um ein Videospiel, sondern um eine virtuelle Insel voll mysteriöser Gestalten und Geheimnisse, die den Mittelpunkt des gleichnamigen Rätselpodcasts darstellt. Das Projekt wird geleitet und moderiert von Johannes ‚ohneQ‚ Wolf. Im Gespräch erklärt uns Johannes, wie er und sein Team das Projekt leiten, welche Ziele sie damit verfolgen und wie so eine Produktion abläuft.

Christian »Fritz« Schneider von GameTube/Gamestar ist heute zu Gast und wir sprechen über den Director’s Cut des Spiels Q.U.B.E. – Das Projekt gab es 2012 als kleines Puzzle-Indie-Spiel (wir sprachen darüber vor knapp 1000 Folgen in Folge 397). Der Director’s Cut ergänzt das Puzzle-zentrische Spiel um eine Rahmenhandlung und zwei Stimmen aus dem Off, um dem Lösen von Phsyikrätseln mehr Sinn zu verpassen. Ob das funktioniert und ob sich das Spiel mit dem sehr deutlichen Vorbild Portal 2 messen kann (oder überhaupt muss) erfahrt ihr im Podcast.

Wenn man die Beschreibung „Interaktiver Comic“ über ein Spiel hört, denkt man höchstwahrscheinlich an die Telltale-Spiele. Das iOS-Spiel Framed nimmt diese Prämisse allerdings sogar noch wörtlicher. Es besteht aus Comic-Panels, die der Spieler in die richtige Reihenfolge schieben muss, um in der Film-Noir-Geschichte voranzukommen.

Um über Framed zu reden, ist Jagoda ist heute bei Manu und Daniel zu Gast. Kann das Spielprinzip wirklich über die ganze Spieldauer fesseln oder ist doch schnell die Luft raus?