ReCore für Windows 10 und Xbox One ist das neue Spiel von MegaMan-Schöpfer Keiji Inafune und zumindest für Manu und Micha die Wiedergutmachung nach Mighty No. 9, denn ReCore gefällt uns im Gegensatz zu den meisten anderen Medien ausgesprochen gut. Liegt es daran, dass die Macher von Metroid Prime dahinter stecken und mit den starken Anleihen bei Ratchet & Clank und klassischem 3D-Plattformer-Gameplay genau den Nerv der beiden getroffen haben?

ReCore unterstützt Xbox Play Anywhere: Das Spiel kann ohne zusätzliche Kosten auf der Xbox One und einem Windows10-PC gespielt werden. Wer das Spiel selber ausprobieren möchte: Windows bietet eine Trial-Version an, bei der die erste halbe Stunde des Spiels kostenlos ausprobiert werden kann.

Manu war auf der Xbox-Veranstaltung im Vorfeld der Gamescom 2016 und hat ein paar erste Eindrücke zu Gears of War 4, Forza Horizon 3, Sea of Thieves, Recore und Titanfall 2 mitgebracht – with a little help from Tom, Robin und Instant-Jingle-Kuro <3.

Außerdem gibt es zwei kurze Interviews mit Adam Fletcher, Creative Director für Gears 4 bei The Coalition und Keiji Inafune zu Recore, bei dem der Megaman-Erfinder die Produzentenrolle eingenommen hat.

Die dritte Präsentation der E3 2016 gehört Microsoft. Diese hatten einiges im Gepäck und jede Menge neue exklusive Spiele für die Xbox One und Windows 10 gezeigt. Doch nicht nur das, auch gleich *zwei* neue Konsolen (Xbox One S und Project Scorpio) wurden präsentiert sowie die lang überfällige Verbindung zwischen Windows 10 und Xbox One mit „Xbox Play Anywhere“ eingeläutet.

Gemeinsam mit unserem Gast Sönke Siemens (Gamesundso) besprechen wir, ob Microsoft mit dieser Vorstellung punkten konnte und die Xbox-Familie für die Zukunft gewappnet sein wird.

PS: Kurz nach dem Podcast erreichte uns die Meldung, dass Gwent von CD Projekt Red tatsächlich ein F2P-Kartenspiel wird und auch für die PS4 erscheinen wird.