amigafeverDieses Jahr hatte der wohl beste Homecomputer, den es je gab, Geburtstag: Der Commodore Amiga erschien 1985 und wir nehmen uns dies als Anlass, um mit dem ehemaligen „Amiga Joker!„-Chefredakteur Richard Löwenstein die bewegte Geschichte dieses Multimedia-Monsters Revue passieren zu lassen. Interessanterweise beschäftigt sich Richard selbst heute noch mit dem Amiga: er entwickelt derzeit einen Sidescroll-Shooter namens „Reshoot„, natürlich exklusiv für den Amiga. Warum und wie, erklärt er Manu im Podcast.

manuamiga

Manu und sein Amiga 2000. Man beachte den zukunftsweisenden Catcontent an der Wand und die gut sortierte Benjamin-Blümchen-Sammlung!

Zum Spiel Reshoot gibt es einen ersten Animationstest:

Pac-Man hat Geburtstag! Zum 35. gratulieren nicht nur wir, sondern auch die Macher von „Crossy Roads“. Die Programmierer haben mit dem neuen Ableger „Pac-Man 256“ einen uralten Bug des Original-Arcade-Automaten zur Spielidee umgewandelt. Der sogenannte „Kill-Screen“ beendete damals wie heute jeden Highscore spätestens in Level 256. Die Speicherkapazität der Platine gab nicht mehr her. Wie aus diesem Bug ein F2P-Spiel für iOS wurde, besprechen wir mit Mario Berluti vom Retrogames e.V. in Karlsruhe.

Shownotes

Der besagte „Baby Pac-Man“-Automat in Aktion: