Die letzten Folgen des Jahres nutzen wir traditionell für einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Welche Spiele blieben in den vergangenen zwölf Monaten am meisten in Erinnerung? Welche große Games-Hoffnung enttäuschte, welches Spiel wurde seinem Hype im Vorfeld schlussendlich gerecht und welcher Indie-Titel kam als absoluter Überraschungshit daher? In vier Folgen lassen Manu, Micha und Daniel das Spielejahr 2017 Revue passieren. Wir gehen dabei chronologisch nach Quartalen vor, sprich: Im dritten Cast sprechen wir über Games, die in den Monaten Oktober, November und Dezember erschienen sind.

Highlights Oktober – Dezember

Zur ersten Jahresrückblicksfolge mit den Monaten Januar bis März geht’s hier, der zweite Teil mit den Games der Monate April, Mai und Juni ist hier. Über die Monate Juli bis September sprechen wir hier.

Als kleines Weihnachtsgeschenk haben wir uns dazu entschlossen, die vier Folgen mit unseren Jahresrückblicken, die auch den Abschluss dieses fantastischen Podcast-Jahres für uns bedeuten, frei zugänglich für alle Hörerinnen und Hörer zu machen. Weiter mit Insert Moin geht es dann nach den Feiertagen ab dem 8. Januar. Wir freuen uns drauf, wenn ihr uns auch 2018 begleitet bei unserer Reise. Ohne euch und eurer tolle Patreon-Unterstützung wäre das alles nicht möglich. Danke! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Manu, Micha und Daniel

Die letzten Folgen des Jahres nutzen wir traditionell für einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Welche Spiele blieben in den vergangenen zwölf Monaten am meisten in Erinnerung? Welche große Games-Hoffnung enttäuschte, welches Spiel wurde seinem Hype im Vorfeld schlussendlich gerecht und welcher Indie-Titel kam als absoluter Überraschungshit daher? In vier Folgen lassen Manu, Micha und Daniel das Spielejahr 2017 Revue passieren. Wir gehen dabei chronologisch nach Quartalen vor, sprich: Im dritten Cast sprechen wir über Games, die in den Monaten Juli, August und September erschienen sind.

Highlights Juli – September

Zur ersten Jahresrückblicksfolgemit den Monaten Januar bis März geht’s hier, der zweite Teil mit den Games der Monate April, Mai und Juni ist hier.

Als kleines Weihnachtsgeschenk haben wir uns dazu entschlossen, die vier Folgen mit unseren Jahresrückblicken, die auch den Abschluss dieses fantastischen Podcast-Jahres für uns bedeuten, frei zugänglich für alle Hörerinnen und Hörer zu machen. Weiter mit Insert Moin geht es dann nach den Feiertagen ab dem 8. Januar. Wir freuen uns drauf, wenn ihr uns auch 2018 begleitet bei unserer Reise. Ohne euch und eurer tolle Patreon-Unterstützung wäre das alles nicht möglich. Danke! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Manu, Micha und Daniel

Die letzten Folgen des Jahres nutzen wir traditionell für einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Welche Spiele blieben in den vergangenen zwölf Monaten am meisten in Erinnerung? Welche große Games-Hoffnung enttäuschte, welches Spiel wurde seinem Hype im Vorfeld schlussendlich gerecht und welcher Indie-Titel kam als absoluter Überraschungshit daher?

In vier Folgen lassen Manu, Micha und Daniel das Spielejahr 2017 Revue passieren. Wir gehen dabei chronologisch nach Quartalen vor, sprich: Im zweiten Cast sprechen wir über Games, die in den Monaten April, Mai und Juni erschienen sind.

Highlights April – Juni

Zur ersten Jahresrückblicksfolge mit den Monaten Januar bis März geht’s hier.

Als kleines Weihnachtsgeschenk haben wir uns dazu entschlossen, die vier Folgen mit unseren Jahresrückblicken, die auch den Abschluss dieses fantastischen Podcast-Jahres für uns bedeuten, frei zugänglich für alle Hörerinnen und Hörer zu machen. Weiter mit Insert Moin geht es dann nach den Feiertagen ab dem 8. Januar. Wir freuen uns drauf, wenn ihr uns auch 2018 begleitet bei unserer Reise. Ohne euch und eurer tolle Patreon-Unterstützung wäre das alles nicht möglich. Danke! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Manu, Micha und Daniel

Die letzten Folgen des Jahres nutzen wir traditionell für einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Welche Spiele blieben in den vergangenen zwölf Monaten am meisten in Erinnerung? Welche große Games-Hoffnung enttäuschte, welches Spiel wurde seinem Hype im Vorfeld schlussendlich gerecht und welcher Indie-Titel kam als absoluter Überraschungshit daher?

In vier Folgen lassen Manu, Micha und Daniel das Spielejahr 2017 Revue passieren. Wir gehen dabei chronologisch nach Quartalen vor, sprich: Im ersten Cast sprechen wir über Games, die in den Monaten Januar, Februar und März erschienen sind.

Highlights Januar – März

Als kleines Weihnachtsgeschenk haben wir uns dazu entschlossen, die vier Folgen mit unseren Jahresrückblicken, die auch den Abschluss dieses fantastischen Podcast-Jahres für uns bedeuten, frei zugänglich für alle Hörerinnen und Hörer zu machen. Weiter mit Insert Moin geht es dann nach den Feiertagen ab dem 8. Januar. Wir freuen uns drauf, wenn ihr uns auch 2018 begleitet bei unserer Reise. Ohne euch und eurer tolle Patreon-Unterstützung wäre das alles nicht möglich. Danke! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Manu, Micha und Daniel

Das Wochenmenu der KW45 heute inklusive unserer freie Sonntags-Folge für alle: Golf Story. Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren. Jetzt neu: Die Brettspieler-Pledge: Unserer bisherige Schnupper-Pledge für 2 Dollar im Monat beinhaltet ab sofort auch alle Brettspiel-Folgen auf Patreon.

Free 4 all: Golf Story

Golf Story von Sidebar Games ist ein exklusiver Indie-Titel für Nintendo Switch und mauserte sich innerhalb von wenigen Tagen von einem absoluten Geheimtipp zu einem von allen Spielern hochgelobten Überraschungshit. Manu und sein Gast Martin Küpper (aka @schlabbermull) haben sich auf den pixeligen Golfkurs gewagt und die auf den ersten Blick extrem ungewöhnliche Mischung aus Rollenspiel und Arcade-Golf-Simulation ausprobiert.

Moin! Herzlich Willkommen zum Wochenmenu der KW44 und unserer freien Sonntags-Folge für alle! Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke. Das angesprochene Event, bei dem Micha eingeladen ist und auf der Bühne Akt stehen wird, findet ihr unter: https://www.next-level.org/programm/

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren. Jetzt neu: Die Brettspieler-Pledge: Unserer bisherige Schnupper-Pledge für 2 Dollar im Monat beinhaltet ab sofort auch alle Brettspiel-Folgen auf Patreon.

Free 4 all: Le Brunch – Der vermeintliche Tod des Singleplayers

Die Meldung schlug ein wie eine Bombe: EA schließt Visceral Games, die ehemaligen Dead-Space-Macher, und das obwohl genau dort das neue Star-Wars-Spiel unter der Regie von Uncharted-Autorin Amy Henning entstehen sollte, mit Fokus auf Story und Singleplayer.

Das Projekt zieht nun intern um zu EA Vancouver und soll sich entsprechend der aktuellen Marktsituation „verändern“, wie ein Tweet von Patrick Sunderland verrät. Spieler und Spielerinnen aller Länder fragen sich nun: „Stirbt der klassische Singleplayer in AAA-Produktionen?“ Gibt es bald nur noch „Games as a Service“-Titel und Multiplayer?

Darüber wollen wir heute in Le Brunch reden und dazu hat sich Manu Sandro Odak, Head of Gamestar.de und Moritz Wagner von Mimimi Productions eingeladen, um dieses Thema aus Entwickler-, Konsumenten- und Presse-Sicht zu beleuchten.

Wir sind zurück aus der kleinen Sommerpause und natürlich gibt es auch diese Woche ein Wochenmenu mit einer weiteren,  freien Sonntags-Folge für alleManu und Micha fassen wir die vergangenen sechs Folgen für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und geben ein kurzes Fazit zu allen Themen.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Free 4 all: Die Folge der Woche

Seit mehr als einem Jahrzehnt gibt es die Yakuza-Reihe von SEGA, und erst jetzt scheint sie so wirklich im Westen anzukommen. Die Kiwami-Remakes bringen die Ursprünge in technisch aufgebesserter Form an eine neue Spielergeneration und mittlerweile ist der Markt so mannigfaltig geworden, dass auch genug Platz für Freunde japanischen Kulturguts ist. Tatsächlich ist Yakuza nicht bloß ein Spiel aus Japan, sondern es bildet einen kleinen Teil des Großstadtlebens dort ab. Das geschieht mit einem bemerkenswertem Auge fürs Detail, und garniert wird dies mit einer bewegenden, mehrere Jahre umfassende Handlung, die ihre Charaktere ernst nimmt.

Aber das sieht man nicht auf dem ersten Blick. Vielleicht auch nicht auf dem Zweiten, denn es braucht seine Zeit, bis man die Zwiebel bis zu der Schicht geschält hat, die einen zu Tränen rührt. Davor kommt ganz viel absurder Kram, jede Menge Kloppereien, viele Hostessen und … Karaoke. Es ist eine Wundertüte, von der man sich gerne faszinieren lässt.

In unserer Retrospektive werden wir jeden einzelnen Teil der Yakuza-Reihe besprechen, auch die PSP-Spinoffs und jene, die in der Edo-Zeit angelehnt sind. In dieser ersten Folge sprechen wir über das Original für PS2 und sein Remake für PS4. Außerdem auch über die Verfilmung von Takashi Miike. Als Expertin hat Micha die Cosplayerin Miette eingeladen, welche uns durch die kommenden Episoden der Retrospektive begleiten wird.

Moin Moin! Herzlich Willkommen zum Wochenmenu in der KW40, zu unserer freien Sonntags-Folge für alle! Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

So bekommt ihr auch ohne Patreon einen guten Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen. Dies bietet uns auch die Möglichkeit, auf Kommentare oder Reaktionen von euch einzugehen und diese auch gleich zu beantworten. Mehr zu unserem neuen Sendekonzept und der Patreon-Umstellung findet ihr in der Jubiläumsfolge 2000 und auf unserer Startseite.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag, über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Folge der Woche: Le Brunch – Gekränkte Machos

Nina spielt leidenschaftlich gerne Games und streamt auf Twitch als OddNina. Am liebsten spielt sie Online-Shooter. Im Jahr 2017 sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sie dort als Frau nicht für ihr Geschlecht, sondern für ihre Fähigkeiten beurteilt wird – ist es aber leider immer noch nicht. Nina wird immer wieder für die bloße Tatsache, dass sie weiblichen Geschlechts ist, angegangen und beleidigt. Und so geht es vielen Frauen.

Doch Nina wehrt sich gegen die Beleidigungen und blöden Sprüche. Darüber berichtete letztens sogar der SPIEGEL. Im Brunch bei Daniel spricht Nina über die Entstehen des Artikels, warum sie über die Überschrift „Gekränkte Machos“ nicht so ganz glücklich war und berichtet von den Reaktionen, die ihr nach Veröffentlichung des Textes entgegen schwappten.

Insert Moin macht Urlaub, daher gibt es diese Woche »Classics«. Wir wagen einen kleinen, selbstreflektierenden Rückblick und haben ein paar alte Folgen rausgesucht, die wir euch erneut mit einem kurzen, einleitenden Kommentar vorspielen möchten.

Heute gibt es die ersten beiden Auftritte von Daniel und Micha – damals noch als Gäste, als der Podcast noch „Breakfast at manuspielt’s“ hieß und das Team aus Boris und Manu bestand. Micha war bereits in Folge #58 (2011) das erste Mal zu Besuch und wurde daraufhin ein gern gesehener Dauergast, so dass es nur logisch war, ihn nach dem Weggang von Boris ins Team aufzunehmen. Daniel hat sich, wie er selber schrieb, in Folge 490 (2012)“kackendreist“ selber eingeladen – kaum verwunderlich natürlich direkt mit einem Buchcast. Auch bei ihm war die Chemie mit Manu im Cast auf Anhieb so gut, dass sofort klar war, dass dies eine Beziehung auf Dauer wird.

Viel Spaß mit der kleinen Zeitreise in unserem Podcast-Whirlpool… *blubber*

Björn Rohwer, den der eine oder andere Hörer wegen seines Buches Unnützes Wissen für Gamer aus IM1014 kenne könnte, ist bei Daniel zu Gast. Er hat ein neues Buch geschrieben, das sich Playthrough 2015 nennt und das er im Cast vorstellt. Im Buch bespricht er die 77 interessantesten Titel des Spielejahres 2015, außerdem kommen andere Journalisten, Moderatoren und Podcaster zu Wort und nennen ihre Lieblingsspiel des Jahres.

Alle Infos und die Möglichkeit zum Bestellen des Buches gibt’s unter Playthrough.Bjoernrohwer.de oder natürlich auf Amazon.de (Aff.-Link).