Klar, Captain Falcon kennt man als Amiibo und als Kämpfer in Smash Bros., aber tatsächlich ist es schon 12 Jahre her, seit Nintendo den letzten Teil der F-Zero-Reihe veröffentlicht hat. Über ein Jahrzehnt! Das vor ein paar Monaten auf der Wii U erschienene FAST war zwar eine Art Hommage, doch Fans hoffen auf einen neuen Teil auf der kommenden Switch.

Michael vom 2Spielermodus und Markus von J-Junk können jedenfalls nicht richtig nachvollziehen, warum Nintendo die Reihe so liegen lässt. Auch Micha sieht das ganz ähnlich. Gemeinsam hauen die drei mal ordentlich auf den Tisch und sprechen in der Retrospektive über alle Teile von F-Zero, um wieder in Erinnerung zu rufen, wie großartig die Rennen mit den fliegenden Fahrzeugen sind.

Hinweis: Das ist nur der Blogbeitrag zur Folge für Diskussionen und das Archiv. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin

ConsoleWars

Videospielbuch-Spezialexperte Florian (@Gamer_Flo), mittlerweile hauptberuflicher PR-Manager bei Gameforge, ist zu Gast, um mit Daniel über
Console Wars zu reden. Das Buch mit dem Untertitel “Sega, Nintendo, and the Battle that Defined a Generation” schließt witzigerweise historisch genau an Super Mario: How Nintendo Conquered America an, das beide in Folge 1010 besprochen haben.

Console Wars wirft einen Blick auf den großen Konkurrenzkampf zwischen Sega und Nintendo, die sich besonders in Nordamerika Anfang bis Mitte der 90er mit dem SNES und dem Genesis (hierzulande als Mega Drive bekannt) eine bittere Schlacht lieferten. Im Zuge dessen legte vor allem Sega als Herausforderer des arrivierten Platzhirschen Nintendo ein rasantes Wachstum hin und konnte von unter zehn bis 1995 auf fast 55 Prozent Markanteil anwachsen. Diese dominante Position konnte der Sonic-Konzern aber mit dem Einstieg von Sony ins Konsolenbusiness nicht behaupten.

Das von Florian geführte Interview mit dem Verfasser Blake J. Harris gibt’s hier auf Spieleschubser.de nachzulesen.


Jordan Weisman, Macher des ersten Shadowruns Videospiels für das SNES, startete im April letzten Jahres wie so viele alte Spieldesigner vor ihm eine Kickstarter-Kampagne, um sein altes Spiel neu aufzulegen. Shadowrun Returns hat $1,836,447 eingesammelt (von gefragten 400.000) und ist nun fertig und ausgeliefert. Zusammen mit Björn (Streetname Agitpopblog) haben wir uns das rundenbasierte und isometrische 2D-Rollenspiel angeschaut und schildern unsere Eindrücke und Erfahrungen mit dem Trip ins dreckige Seattle des Jahres 2050.

Und hier ein paar Infos zur angekündigten Berlin-Erweiterung im Steam-Forum:

“Berlin will be more open with far more side quests”