Nintendo hat dem Druck der Aktionäre nachgegeben und sich Ende 2016 endlich dazu entschieden, ihre Marken auf Smartphones zu bringen. Nach Miitomo (einer Lebens-Sim mit Mii-Charakteren) und der Kooperation mit der Pokémon-Company bei Pokémon Go erschien am 15. Dezember 2016 das lang erwartete erste „richtige“ Spiel Super Mario Run.

Das bisher exklusive iOS-Spiel (Android erscheint in den kommenden Wochen) erhitzte mit dem Preispunkt von 10 Euro und einer minimalistischen Steuerung die Gemüter von Fans und Kritikern. Zusammen mit Michael ‚@avavii‚ Wieczorek von Golem.de besprechen wir, ob das Experiment gelungen ist.

Der Wochenrückblick von Insert Moin vom 12. 18. Dezember 2016
In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben und ordnen diese ein. Heute zu Gast: Sebastian Ossowski . Er ist Chefredakteur von krautgaming.com. Ihr könnt ihm auf Twitter unter @Sebo_Ossowski folgen.
Deutsche Spielebranche GDC Europe wurde gestrichen
Crytek Gehälter angeblich bezahlt, CrowdfundingKlage fallengelassen
Super Mario Run Dreimal so oft heruntergeladen wie Pokémon Go
Nintendo Aktie – Kursverlust nach Release von Super Mario Run
Nintendo Switch Datum und Uhrzeit der großen JanuarPräsentation
Hinweis: Das ist nur der Blogbeitrag zur Folge für Diskussionen und das Archiv. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin