Ready Player One ist der Debütroman von Ernest Cline. Ein Debüt, das zwar aus dem Jahr 2011 stammt, aber Daniel und seinen Gast Jan vom Jans ‘n Joeses-Podcast restlos begeisterte. Warum? Weil Ready Player One eine spannende Virtual-Reality-Geschichte erzählt und dabei nur so vor Anspielungen an Videospiele, Nerdtum und die Popkultur der 80er strotzt. Ein Buch, das daher mit großer Sicherheit jedem gefällt, der mit den Filmen, der Musik und vor allem den Videospielen dieses Jahrzehnts aufgewachsen ist.

Ready Player One gibt beispielsweise auf Amazon unter anderem im englischen Original (Aff.-Link), aber auch in einer deutschen Übersetzung (Aff.-Link).

Nach der gestrigen Sendung über die neue VR-Hardware PlayStation VR geht es heute direkt um ein exklusives Spiel für dieses System. Until Dawn: Rush of Blood ist ein Spinoff des Teenie-Horror-Slashers Until Dawn und im Grund nichts anderes als ein Railgun-Shooter – nur eben in Virtual Reality.

Ob das Arcadespiel überzeugen kann und die Anschaffung der speziellen Hardware rechtfertigt, erfahrt ihr wie immer im Podcast. Zu Gast: Timon vom Screenshot-Podcast.

Sony betritt den VR-Markt und bringt Virtual Reality in den Massenmarkt. Micha und Manu haben die finale Handelsversion der Playstation VR ausgiebig gespielt und ausprobiert und berichten im heutigen Podcast über die Vor- und Nachteile der (im Vergleich) kostengünstigsten VR-Brille. Da sowohl Micha als auch Manu bereits etwas Erfahrung mit PSVR und auch HTC Vive und Oculus Rift gesammelt haben, haben sie sich Miette Amalie mit eingeladen, die diese Woche zum ersten Mal VR erlebt und ausprobieren konnte.

Shownotes

Podcast zu Batman Arkham VR und Thumper

Wie verändert sich unsere Sexualität in Zeiten von Virtual Reality? Wie weit fortgeschritten ist der Sex in VR, welche Mittel und Wege hat die Pornoindustrie schon gefunden, das Medium zu nutzen und werden sich Fetische und unerwünschte sexuelle Fantasien vielleicht in Zukunft viel besser und leichter in der virtuellen Realität einer immersiven Software erleben lassen? Ist Sex in VR eigentlich echter Sex und zählt das schon als Fremdgehen?

Gemeinsam mit der freien Spielejournalistin und Spieldesignerin Nina Kiel (random encounter auf superlevel) reden wir in dieser Brunch-Folge ausführlich über die Chancen, die gesellschaftlichen und moralischen Fragen und auch die potentiellen möglichen Schattenseiten einer sexuellen Nutzung von VR.

Podcastempfehlung: Über die gesellschaftlichen Auswirkungen von VR allgemein hatten wir bereits mit Prof. Linda Breitlauch gesprochen. Auch ein Interview mit 25h in VR und unsere Reviews zu den Geräten Oculus Rift und HTC Vive finden ihr im Archiv.

Daniel war beim Münchner Studio Reality Twist und hat sich ihren Prototypen des GameDeck VR angeschaut. Das ist ein begehbarer Projektionsraum, in dem die Aktionen des Spielers mittels Kinect-Kameras getrackt werden können. Anschließend hat er sich mit Clemens, einem der Geschäftsführer des Studios, zusammengesetzt und über die Idee des GameDeck VR gesprochen.

Wenn auch ihr das Projekt unterstützen wollt, dann findet ihr die Kampagne auf Kickstarter.

Das unabhängige kanadische Entwicklungsstudio Frima Studio möchte mit dem VR-exklusiven Fated: The Silent Oath (Oculus Rift und HTC Vive) einen “neuen Standard im Bereich emotionaler VR-Erzählung” setzen. Große Töne und Ziele, andererseits ist der VR-Markt bisher auch eher wenig von vollwertigen Spielen gesegnet.

„Komplexe Emotionen zu ergründen und das Verhältnis eines Elternteils zu den eigenen Kindern – all das hat es uns erlaubt, eine wirklich emotional tiefgreifende Geschichte zu erschaffen“, so Vincent Martel, Executive Producer bei Frima Studio. „In FATED dienen die Bindung zwischen Eltern und Kind und der Instinkt, die eigene Familie zu beschützen, als Basis für eine sensible Reise, die bei den Spielern viele Denkanstöße auslösen wird“.

Wir haben das VR-Spiel durchgespielt und besprechen mit unserem Gast und VR-Enthusiast Martin Huber, ob die großen Versprechen gehalten werden konnten.

Anmerkung: Wir haben nach dem Podcast nachgefragt und die Entwickler haben uns bestätigt, dass es weitere Episoden geben soll. Im Spiel fehlte dieser Hinweis jedoch bei unserer Version.

Wie unterscheidet sich die Entwicklung für Virtual Reality? Darüber sprechen wir heute im Interview mit dem in Frankfurt ansässigen Entwicklungsstudio Crytek. Das Team hat aktuell das VR-exklusive Spiel “The Climb” im Oculus-Store veröffentlicht.

Die drei Mitarbeiter Niklas Walenski (Game Designer), Matthias Otto (Level Designer) und Fatih Özbayram (Producer) stehen Manu im Podcast Rede und Antwort.

Sponsoren-Hinweis

saelogoWenn auch ihr an einem der vielzähligen Jobs in der Spiele-Industrie interessiert seid, dann könnt ihr diesen Einstieg direkt über ein Studium beim  SAE Institute schaffen. Dort gibt es eine ganze Bandbreite an speziellen Studiengängen zum Fachbereich Games, z.B. »Game Art Animation« oder »Games Programming«. Alle Infos zu den Kursen, den Lerninhalten, Berufsbildern und Standorten der SAE Institute findet ihr auf der Seite: www.sae.edu/insertmoin

Sebastian Stange ist Video-Redakteur bei Gamestar/Gamepro und hat die letzte Woche nicht wenige Stunden damit verbracht, in der virtuellen Realität von HTC Vive zu verbringen. Zusammen mit Manu redet er über die Vor- und Nachteile des derzeit teuersten VR-Angebots auf dem Markt. Was kann HTC Vive mehr als Oculus Rift und Playstation VR, dass den hohen Preis rechtfertigt? Und gibt es abseits einer unheimlichen wie beeindruckenden Begegnung mit GLaDOS noch andere, lohnenswerte Spiele für das Gerät? Und wo geht die Reise hin? Lohnt sich der Einstieg jetzt schon in die Virtual Reality oder sind Early Adopter am Ende wieder der Arsch?

Dies und mehr klären wie immer im Podcast.

PS: Das im Podcast angesprochene VR-Meetup in Freiburg von und mit @Mowfax findet am 30. April statt.

Diese Woche fand in München die “Playstation Experience 2016” statt, eine Art Sony-Hausmesse, in der die Virtual-Reality-Lösung Playstation VR im Mittelpunkt stand. Zusammen mit Zsolt Wilhelm der österreichischen Zeitung Standard.at hat sich Manu vor Ort die aktuellste Version der Hardware ausgiebig angeschaut.

Wir sprechen über den aktuellen Stand der Technik auch im Vergleich zur Konkurrenz Oculus Rift und HTC Vive, blicken ein wenig in die Kristallkugel und reden natürlich ausführlich über Motion Sickness, Immersion und die gezeigten Spiele. Im Cast Erwähnung finden die Launch-Titel: RIGS Mechanized Combat League, Battle Zone, Until Dawn – Rush Of Blood, EVE Valkyrie, VR Worlds (London Heist) und The Playroom VR.

PS: Wer noch mehr Eindrücke von Manu des Events sehen und hören möchte, schaut rüber zu unseren Freunden von den Rocketbeans. Manu war bei Colin vor Ort im Format »Press Select« zu Gast. Die Folge dazu sollte heute um 22:30 Uhr auf dem Websender laufen und wird als YouTube-Link nachgereicht, sobald verfügbar.

Die im Cast angesprochene Folge über VR mit Linda Breitlauch und Daniel Feith war Folge 1061.

Unser Goldkehlchen, guter Freund und Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek war in Barcelona auf der MWC 2015 und erhaschte dort in letzter Minute einen der begehrten Anspieltermine für Valves Angriff auf den boomenden VR-Markt. Was macht die “HTC Vive” anders als Oculus Rift oder Morpheus und warum solltet ihr – wenn es nach Michael geht, schon mal den Keller leerräumen?

Dies und mehr im Podcast.