Le Brunch heute mit der Frage: »Sind Indies der Innovationsmotor der Branche?« Gemeinsam mit Lara von Polygamia.de und Daniel von LostLevels.de diskutiert Manu über Indiespiele, was eigentlich „Innovation“ bedeutet und ob der Markt und Käufer*innen wirklich immer „innovative Spiele“ wollen.
Diese Folge ist eine Kooperationsfolge zusammen mit Polygamia.de und erscheint parallel zu hier auch im dortigen Podcast-Feed.
Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Besprechung zum neuen Action-Rollenspiel Vampyr. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche: Vampyr

Vampyr ist das neue Action-Rollenspiel des französischen Studios Dontnod, die vor allem durch das wunderbare „Life is Strange“ bekannt geworden sind. Das Spiel um den frisch gebackenen Vampir Dr. Reid im verseuchten London des frühen 20. Jahrhunderts geht – typisch für das Studio – einige neue Wege und Pfade, die jedoch nicht immer zum Erfolg führen. Das Action-RPG wurde von Manu mit Spannung erwartet und zusammen mit seinem Gast Flo Zandt von Lost Levels begründet er, was gut und was weniger berauschend in diesem blutigen Abenteuer für PC, Xbox One und PS4 funktioniert.

Jurassic World Evolution ist das neue Aufbauspiel der Frontier Studios (Planet Coaster) für PC, Xbox One und PS4. Wie der Name schon vermuten lässt ist es ein Park-Bau-Simulator in der offiziellen Jurassic-Park-Lizenz und basiert auf den Charakteren des aktuellen Kinofilms. Warum bei Manu und seinem Gast Daniel Ziegener vom Indie-Blog Lostlevels.de nicht so richtige Theme-Park/Rollercoaster-Tycoon-Atmosphäre aufkam, sie das Spiel aber trotzdem jeden Dinosaurier-Liebhaber ans Herz legen, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

 

 

Into the Breach heißt das neue Spiel der FTL-Macher und wurde von Manu mit großer Vorfreude erwartet. Ein Pixel-Rundenstrategiespiel mit Roguelike-Elementen mit einem starken Einschlag von Battle Isle (<3) und Advance Wars (<3!)?
Und so viel sei bereits verraten: Die hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Gast Daniel Ziegener vom Indieblog Lost Levels und Manu sind sich einig: Into the Breach ist bereits jetzt mit großer Sicherheit eines der besten Spiele des Jahres 2018.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Der Tod ist in Spielen allgegenwärtig, aber nur selten ist das Sterben das eigentliche Thema. Das »Death Positive« Indie-Adventure A Mortician’s Tale setzt genau dort an, wo andere Spiele schweigen und versetzt uns in die Rolle einer Leichenbestatterin. Zusammen mit Daniel Ziegener vom Indie-Blog Lost Levels bespricht Manu das Serious Game von Laundy Bear Games, das stark vom YouTube-Kanal »Ask A Mortician« inspiriert wurde.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ zum Auftakt ins neue Jahr 2018 Zugang zu allen Folgen des gesamten Januars bereits ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Superlevel schließt seine Pforten. Das ist traurig, denn auch nach unserem Weggang vom wohl besten deutschen Spieleblog gab es dort tolle Podcast-Projekte. Eins davon nennt sich „afk“ von Daniel Ziegener. Dieser arbeitete seit mehreren Monaten an der aktuellen Folge „Die Evolution von Thumper„. Da wir gerade im Urlaub weilen und uns diese Folge außerordentlich gut gefallen hat, haben wir in Absprache mit Daniel und dem Team bei Superlevel angeboten, die wirklich gelungene Audio-Dokumentation spontan als Feriencamp-Folge bei uns zu senden, damit noch mehr Leute davon erfahren und in den Genuss dieser Sendung kommen. Mehr zum Spiel Thumper findet ihr bei uns im Archiv, wir haben in Folge 1720 über das wirklich beeindruckende Spiel gesprochen.

Jetzt viel Spaß mit afk #010: Die Evolution von Thumper von und mit Daniel Ziegener. Und wer wissen möchte, wo und wie es mit dem Format weitergeht, speichert sich schon mal die Seite www.lostlevels.de und auf Twitter @lostlevelz ab, dann verpasst ihr nicht die nächste Folge von Daniels Sendung, wenn das Nachfolge-Blog zu Superlevel an den Start geht.

Wir hören uns am Montag wieder, schönes WE!
PS: Wer Patreon ist, sollte ebenfalls mal in seinen Stream dort schauen, da gab es diese Urlaubswoche ebenfalls neue Folgen.

 

WHAAAAAAAAAAA DER SURVIVAL HORROR IST ZURÜÜÜÜÜÜÜCK OMG HOLY FUCK YESSSSS!!!!

Die allermeisten Spieler reden davon, wie großartig und geil Resident Evil 7 ist (zu Recht!), doch im Schatten solcher Großproduktionen gehen so manche Indie-Perlen unter. Viele kennen zum Beispiel The Evil Within, Dead Space oder Alien: Isolation. Aber was ist zum Beispiel mit Sylvio von Niklas Swanberg? Es ist eines der cleversten Horrorspiele der letzten Zeit, dass sich mit EVP beschäftigt … und es ging völlig unter.

Ein Zustand, der umgehend angegangen werden muss! Sylvio ist nun auch für Konsolen erschienen und Daniel von Superlevel, als auch Micha dachten sich, dass dies der ideale Zeitpunkt wäre, noch einmal über die kleine Indie-Perle zu sprechen.

Weiterführende Materialien:
Podcast zu Sylvio von Daniel
Prototyp von Sylvio 2
Artikel zu Slyvio von Daniel

Spiele, die Micha am Ende nennt, sind u.a.:

P.A.M.E.L.A.
Visage
Allison Road
Agony
Routine
Perception
Narcosis (da hat Micha die deutsche Übersetzung gemacht)
Back in 1995 (3DS)
Scorn
Kona
– …

Bycatch ist ein simples, aber packendes Kartenspiel von Subalekha Udayasankar, Alper Çugun, und Kars Alfrink. Das Thema ungewöhnlich: Es handelt über den Drohnenkrieg und die damit verbundenen zivilen Opfer. Dabei schafft es das Künstlerkollektiv jedoch mit bewundernswerter Leichtigkeit ohne einen moralischen Zeigefinger auszukommen. Das (nonprofit) Spiel schafft es durch eine sehr subtile Metaebene Fragen aufzuwerfen, die zur Diskussion führen können, aber nicht müssen.

Kaufen kann man das Spiel für 12 US-Dollar direkt bei den Machern auf der Webseite.

Unser Gast Daniel Ziegener hat außerdem noch ein paar kluge Worte im deutschen Wired dazu geschrieben.