Insert Moin macht diese Woche Urlaub, doch es gibt Spiele, deren Besprechung nicht warten kann. Disco Elysium ist so ein Überraschungshit in diesem Jahr, dass sich gerade dazu bewirbt, neben The Outer Worlds als heißer Anwärter zum Rollenspiel des Jahres zu werden. Warum und wieso und was Disco Elysium überhaupt ist, erfahrt ihr in der heutigen Sonderfolge als »Urlausbvertretung«, moderiert und produziert von Daniel Ziegener, Elena Schulz & Florian Zandt of Lostlevels- & GameStar-Fame.

»Menschen, Spiele, Sensationen!«

Der große Spiele-Jahresückblick ’18 von Insert Moin mit Micha und Manu.Zu Gast: Elena Schulz von GameStar.de
In der dritten Folge reden wir ausführlich über die Themen und Spiele des dritten Quartals 2018, also der Zeitraum von Juli bis September
Wir reden über folgende Titel:

Juli
– Octopath Traveler
– The Banner Saga 3

August
– Dead Cells
– Monster Hunter World
– Monster Hunter Generations Ultimate
– State of Mind
– Two Point Hospital
– Yakuza Kiwami 2
– (Micha redet über seine Mitarbeit an Rainbow Skies)

September
– Spider-Man
– Life Is Strange 2 – Episode 1
– Valkyria Chronicles 4
– Shadow of the Tomb Raider
– Transference
– Dragon Quest 11
– Xenoblade Chronicles 2 – Torna
– The Bard’s Tale 4

Vor wenigen Tagen jährte sich der Jahrestag des ersten Waffenstillstand von Compiègne. Dieser wurde am 11. November 1918 zwischen den Kriegsparteien beschlossen und sorgte schlußendlich für das Ende des Ersten Weltkriegs. Das 3rd-Person-Adventure 11-11: Memories Retold (PC, Xbox One und PS4) ist eine Kooperation des französischen Entwicklerstudios Digixarts und dem britischen Animationsstudio Aardman (Wallace & Gromit) und erzählt eine einfühlsame Geschichte zweier Soldaten kurz vor dem Waffenstillstand. Als Spielender erlebt man die Geschichte aus beiden Perspektiven des Kriegs und steuert in sowohl Kurt, einen deutschen Soldaten auf der Suche nach seinem Sohn, als auch den kanadischen Kriegsfotografen Harry.
Zusammen mit Elena bespricht Manu, wie es dem internationalen Team mit leisen Tönen und viel Fingerspitzengefühl gelungen ist, die Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges einzufangen und die Erinnerungen an die Opfer zu ehren.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Na, habt ihr auch keine Lust mehr euch die Hunderste Zombieapokalypse aufschwatzen zu lassen? Ständig diese öden Monster oder Aliens in den Horrorspielen? Wie wäre es denn mal wieder mit einem saftigen Thriller, der glaubwürdig und plausibel wirkt? Ah, dann haben wir heute was für euch: Remothered: Tormented Fathers ist ein spiritueller Nachfolger von Clock Tower und Haunting Ground, angelehnt an Giallo-Filme und mit einer Protagonistin, die mal keiner Supersoldatin ist … sondern ein normaler Mensch.

Elena von der Gamestar / Gamepro und Micha erzählen, welche gruseligen Erfahrungen sie mit dem Multiplattform-Survival Horror gemacht haben. Und warum sind alte Häuse so gruselig? Und was macht die Faszination von Wahnsinn aus? Woah, ein echter Horror-Cast also mal wieder. So können Wochenenden anfangen! :D

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

ECHO ist eine Mischung aus Schleichspiel, Survival-Horror und Action-Game, das SciFi-Elemente mit barocker (oder Renaissance-)Architektur mischt. Der der wahre Clou ist die KI der Gegner. Die imitiert nämlich das Verhalten des Spielers. Man tritt im wahrsten Sinne gegen lernfähige Abbilder seiner eigenen Spielfigur an: Wer also viel rennt, muss damit rechnen, dass auch die Gegner bald zum sprinten ansetzen. Wer ballert, wird alsbald zurückbeschossen. Das ist eine äußerst spannende technische Idee und auch eine spannende Prämisse fürs Gameplay.

Doch wie klappt die Umsatzung in der Praxis und trägt das Konzept ECHO auch über die ganze Spieldauer? Elena und Daniel traten den KI-Abbildern ihrer Spielweisen gegenüber und klären im Cast, ob der Titel auch spielerisch zu unterhalten weiß.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monatsab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.