Moment! Schon wieder eine von diesen Mini-Konsolen? Haben wir mittlerweile nicht schon genug davon? Naja, gerade beim Mega Drive wurden Retro-Fans in den letzten Jahren mit Neuauflagen überschwemmt: Der Ramsch-Hersteller @Games hat billig gefertigte Klon-Konsolen angeboten, die sich gegenseitig in ihrer Emulations-Qualität unterboten haben. Nach dem NES und SNES Mini hat sich Sega aber gedacht: Das müssen wir selbst in die Hand nehmen! Also haben sie M2 eines der weltweit besten Portierungsstudios angeheuert und die Produktion des Gehäuses selbst übernommen.

Das Ergebnis hat Micha und Gregor von Greg’s RPG Heaven & Rocket Beans überzeugt. Im Cast erklären beide, was der Mega Drive Mini richtig gut macht und wo es noch Kritikpunkte gibt.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

In der heutigen Folge sprechen wir erneut über ein Spiel aus dem Dezember 2018 und zwar »Monster Boy and the Cursed Kingdom« (Switch, Xbox und Playstation). Der 2D-Platformer mit Metroidvania-Anleihen gilt als neuer Teil der »Wonder Boy«-Serie und ist – anders als der Vorgänger Wonder Boy: The Dragon’s Trap kein Remake, sondern ein komplett neues Spiel mit neuen Leveln und Mechaniken.

Manu spricht über die Stärken und Schwächen des Spiel mit seinem Gast Gregor Kartsios von RBTV und natürlich seinem Kanal Gregs RPG HeaveN.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

 

Mit Octopath Traveler veröffentlicht Nintendo in Zusammenarbeit mit Square Enix das erste exklusive JRPG für die Switch. Doch das mit Spannung erwartete Rollenspiel der Bravely-Default-Macher sorgt nicht nur dank seiner Retro-Charme-Optik für gemischte Reaktionen.
Gemeinsam mit dem Japano-Spezialexperten Gregor von den Rocketbeans und Gregs RPG Heaven versucht Manu die positiven und negativen Aspekte dieses Spiels auszuarbeiten.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Roxette- und JRPG-Experte Gregor Kartsios von Gregs RPG Heaven und GameOne/Rocketbeans-Fame ist mal wieder zu Gast (oder Manu bei ihm?) um über die Demo-Version für Final Fantasy XV zu sprechen. Die als „Episode Duscae“ betitelte Demo wurde als „Schmankerl“ für Käufer der HD-Neuauflage von Final Fantasy Type-0 (Podcast folgt) beigelegt um Fans einen ersten Eindruck, bzw. Zwischenstand des neuen „großen“ FF-Spiels zu geben. Was in dieser Demo alles enthalten ist, ob und wie uns die moderne Interpretation inklusive BoyBand- und Roadtrip-Feeling gefallen hat, wie stark es sich von der Final Fantasy XIII-Trilogie unterscheidet und was aus „Final Fantasys Versus XIII“ geworden ist, erfahrt ihr in der heutigen Kooperations-Folge.

bayonetta2

Japano-Spezialexperte Gregor ist heute erfreulicherweise wieder zu Gast bei Manu um über den Nachfolger einer der wohl außergewöhnlichsten Spiele der letzten Konsolengeneration zu sprechen: Bayonetta von Platinum Games/Sega.

Bayonetta 2 möchte nun das schier unmögliche schaffen und den Vorgänger aus dem Jahre 2010 toppen. Ob dafür allein Bayonettas moderne Kurzhaarfrisur ausreicht? Wir klären ebenfalls, ob Nintendos finanzielle Unterstützung mit dem Wii-U-Exklusiv-Deal auf die sehr sexuelle und mit religiösen Symbolen überfrachtete Bildersprache negativen Einfluss hatte. Und natürlich reden wir auch darüber, welche Rolle das Spiel im Kontext der anhaltenden Sexismus-Debatte spielt.

PS: Mit den „schlechten“ Verkaufszahlen des Vorgängers lagen Gregor und ich übrigens komplett daneben:

„Weltweit wurde es plattformübergreifend bereits mehr als 1,1 Millionen mal verkauft (Stand: Februar 2010)“

(Quelle: Wikipedia)

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3

FantasyLife1

Die Prämisse im exklusiven 3DS-Spiel Fantasy Life von Level-5 klingt sehr verlockend: Ein Rollenspiel, in dem wir nicht nur in die Rolle eines Kriegers oder einer Zauberin schlüpfen können, sondern die freie Wahl zwischen 12 komplett unterschiedlichen Berufen haben. Ob ihr als Koch, Schmied, Jäger oder Alchemist arbeiten wollt, steht euch jederzeit im Spiel frei. Ob es die Macher neben dieser Vielfalt auch noch schaffen, eine spannende und stringente Geschichte zu erzählen und Crafting und Action harmonisch miteinander verbinden konnten, erfahrt ihr in der heutigen Doppelpodcast-Produktion von Gedankensprung und Insert Moin. Natürlich mit dem famosen Gregor.

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3

Als vor etwa vier Jahren Final Fantasy XIII erschien, ist für viele Fans der Serie der Ausnahmezustand eingetreten: Ein auf Action getrimmtes, schlauchartiges Game Design, die auf eine jugendliche Zielgruppe zugeschnittenen Kostüme und Frisuren, sowie eine mit metaphysischem Nonsens überbordende Geschichte summierten sich zu einem regelrechten Schock! Es gab sicherlich viele Spieler, die sehr zufrieden mit dem Titel waren, doch gerade bei jenen, die die älteren Episoden aus dem Franchise nur allzu gerne romantisieren, galt XIII innerhalb kürzester Zeit als miesester Ableger der Serie. Das Erbe für XIII-2 war und nun Lightning Returns ist also ein schweres.

im946_lightningreturns

Schluss damit! Es ist mal Zeit auf den Tisch zu hauen und Tacheles zu reden! Micha hat sich den JRPG-Experten Gregor von Gameone eingeladen und mit ihm in einem echt viel zu langem sehr ausführlichem Cast erörtert, wie der umstrittene Ruf um die Serie zu deuten ist und wie sich Lightning Returns nun bemüht, diesen zu retten. Denn das Spiel zeigt Mut: Die komplette Umkehr des Spielprinzips zu Open World, ein globales Zeitlimit, ein völlig neues Kampfsystem – statt auf das sichere Pferd zu setzen, krempelt Lightning Returns fast alles um und zeigt sich experimentierfreudig. Mit Erfolg? Erfahrt mehr im Cast!

lightning_kostueme