Destiny

Neuer Rekord bei Insert Moin: Obwohl Destiny noch gar nicht erschienen ist, haben wir es bereits zweimal besprochen – zuletzt in Folge 1030. Der Hype-Train dampft also in Höchsttempo weiter. Freilich auch gut befeuert vom Entwickler Bungie selbst, der kurz nach eine Alpha eine Beta-Testphase nachschob, an der laut Eigenaussage des Studios 4,6 Mio. Spieler teilnahmen.

Drei davon waren Valentina (@Silbendrechsler), Herr Kaschke (@HerrKaschke) und Daniel, die sich praktischerweise auch gleich noch zum Podcasten zusammen eingefunden haben. Wie ihnen Destiny-Beta gefallen hat, welche Unterschiede zur Alpha bestanden und ob sich ihre Vorfreude auf den MMO-Shooter dadurch eher verstärkt oder abgeschwächt hat, klären sie im Podcast:

Geheime Aufnahmen von den Dreharbeiten zu diesem Podcast:

13892_700560709981408_2384507120148251194_n

(Foto mit unfreundlicher Genehmigung von Herrn Kaschke)

Ausgehend von diesem Gamasutra-Artikel, der die zugegebenermaßen sehr reißerisch formulierte Frage stellt: „Is YouTube killing the traditional games press?“ haben wir uns Gäste eingeladen, um in der heutigen „Le Brunch„-Folge über die offensichtliche Krötenwanderung weg vom klassischen Spielejournalismus hin zu Video-Formaten zu diskutieren.

Darüber sprechen mit Manu heute Fabian Mario Döhla (freier PR-Mensch und Freiheitskämpfer), Etienne Gardé (Zeitreisender), Memo Jeftic (Regisseur für VHS-Formate und Filmgourmet) und Herr Kaschke (Affe und liebender Sohn).

History-Lesson

Die Geburtsstunde der Let’s Play:
httph://www.youtube.com/watch?v=FHH4RQoTbjg

Patreon

Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3