In der heutigen Folge besprechen wir die Adaption des Erfolgsromans „Die Säulen der Erde„. Das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic hat den Ken-Follett-Roman in Zusammenarbeit mit dem Verlag Bastei Lübbe in ein interaktives Storyerlebnis mit leichten Adventure-Einflüssen verwandelt. Zum Release der finalen Episode reden Manu und Mari von BeyondPixels.at heute über die Umsetzung und für wen dieses Spiel gemacht wurde.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Gorogoa ist ein handgezeichnetes, wunderschönes Indie-Puzzlespiel von Jason Roberts, der über vier Jahre an diesem Projekt gearbeitet hat. Das Spiel erzählt eine wortlose, traumhaft verworrene, mit allerlei Symbolen und bedeutungsschwangeren Motiven durchsetzte Geschichte eines Lebens und begeistert durch eine faszinierende Mechanik.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ zum Auftakt ins neue Jahr 2018 Zugang zu allen Folgen des gesamten Januars bereits ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Wie das Spiel funktioniert und warum es so toll ist, versucht Manu im heutigen Podcast mit Marianne Kräuter von Beyond Pixels zu ergründen und in Worte zu fassen. Um die simple, aber schwer zu beschreibende Mechanik der Puzzles besser verstehen zu können hilft es, den Launch-Trailer des Spiels anzusehen: