In der freien Folge für Alle besprechen wir heute Microsofts neues Flagschiff: Die Xbox One X.

Aus Project Scorpio wurde die „Xbox One X“ und laut eigener Aussagen des Konzerns die „leistungsstärkste Konsole“ auf dem Markt. Wir haben die neue 4K-Konsole getestet und besprechen mit unseren Gast Sönke Siemens (freier Spielejournalist / Games und so) die Vor- und Nachteile der PS4-Pro-Konkurrenz-Hardware.

Disclosure: Microsoft hat uns eine Xbox One X als Testmuster zur Verfügung gestellt inklusive Software. Eine Bedingung an die Berichterstattung (mit Ausnahme eines zeitlichen NDAs) wurden keine gestellt. Insert Moin hat keinerlei finanzielle Unterstützung von Microsoft erhalten, lediglich Codes für Spiele sowie, Game Pass und Xbox Live waren im Review-Kit enthalten.

Wochenmenu KW 48

Im Anschluss findet ihr unsere Wochenzusammenfassung zur KW48 zu allen Folgen für Patreons und Neuigkeiten aus dem IM-Universum mit Daniel und Manu. Wenn ihr noch mehr Insert Moin hören wollt: Die Folgen von Montag-Samstag stehen exklusiv unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Für nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr das „Full Breakfast“, d.h. Zugriff auf alle Folgen. Für bereits 2 Dollar gibt es die „Schnupper- & Brettspiel-Pledge“, damit erhaltet ihr Zugriff auf die komplette erste Woche eines jeden Monats und alle Brettspiel-Folgen. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

 

Codemasters bringen nach 11 Jahren Abstinenz (von Toybox Turbos mal abgesehen) endlich ein neues Micro Machines auf den Markt. Unter dem Namen Micro Machines World Series erscheint das neue Spiel für PC, Xbox One und PS4 und soll nostalgische Koop-Erinnerungen an alte Amiga- und Konsolen-Zeiten mit den Freunden wecken. Wie Micha, Manu und unser Gast Sönke Siemens (freier Journalist, Games und So) jedoch leider feststellen mussten, ist das Miniaturen-Mehrspieler-Chaos nicht ganz das geworden, was man bei einem Spiel mit diesem Namen erwarten würde. Ob das gut oder schlecht ist, erfahrt ihr wie immer im Podcast.

 

Manu war in Frankfurt beim Entwickler Keen Games und hat sich vor Ort zusammen mit unserem Gast Sönke Siemens das neue Spiel Portal Knights angeschaut. Die bunte Mischung aus Minecraft, etwas Zelda und Dragon Quest Heroes besticht durch einen sehr zugänglichen Rollenspiel-Ansatz und kombiniert diese Aspekte mit Ressourcen- und Craftingmanagement. Ob der Cocktail aus vielen verschiedenen, bekannten Zutaten auch einen neuen, eigenständigen Geschmack ergibt, finden wir zusammen in unserer Podcast-Preview zum Spiel raus. Der Koop-Titel erscheint am 27. April 2017 für PS4, Xbox One und ist aktuell bereits im Early Access auf dem PC verfügbar.

Ab Minute 25 gibt es noch im Anschluss ein Interview mit Projektleiterin Juliane Richter von Keen Games.

Sönke Siemens ist freier Journalist und heute erneut unser Gast und wir sprechen über Deus Ex: Mankind Divided, das er sich in Kanada bei Square Enix bzw. genauer gesagt beim Entwickler Eidos Montréal vor Ort als Preview-Version angeschaut und ein wenig anspielen durfte. Wie geht es weiter mit Adam Jensen – bleibt sich das Spiel treu, oder schlagen die Entwickler eine neue Richtung ein? Und wird man wirklich auf die Kritik reagieren und die Bosskämpfe erneuern?

Das erwähnte Interview von der gamescom mit den Machern ist übrigens in der Folge #1367 zu finden.

Unser heutiger Gast ist Sönke Siemens, der sich gemeinsam mit Daniel bei 2K Games in München Battleborn angeschaut hat. Das neue Spiel von Gearbox, den Borderlands-Machern, vermischt Ego-Shooter mit RPG- und MOBA-Elementen. Und im Gegensatz zu Borderlands hat der Spieler die Wahl zwischen 25 Charakteren, die sich wirklich unterscheiden. Nah- oder Fernkämpfer, Sniper oder Brawler, Tank oder Flugeinheit – jeder der Charaktere spielt sich tatsächlich anders. Ob das aber reicht, um aus Battleborn ein gutes Spiel zu machen?

Was Sönke und Daniel von Battleborn halten, erklären sie im Cast. Im Anschluss daran gibt es noch ein Interview mit Randy Varnell, dem Creative Director des Titels bei Gearbox.

Dieses Spiel hat nicht nur Manu, sondern auch unseren heutigen Gast Sönke Siemens (freier Autor und Podcaster bei den Kollegen von „Games und so„) um den Finger gewickelt: Yoshi’s Woolly World ist der Nachfolger des famosen Feel-Good-Spiels Kirby’s Epic Yarn und führt das Konzept „Alles ist aus Wolle, Stoff oder Bastelzubehör“ konsequent weiter und schafft es mit Leichtigkeit, den bereits sehr guten Vorgänger um einiges zu übertrumpfen. Warum wir uns verdammt sicher sind, dass dieses Spiel bereits jetzt zu den besten des Jahres gehört, erfahrt ihr im Podcast.