Das 2014 erschienene Wolfenstein: The New Order (Podcast Folge #1013) hat Fans und Kritiker begeistert. Am 27. Oktober 2017 erscheint nun, nach dem Standalone DLC The Old Blood (Folge #1288) der Nachfolger Wolfenstein 2: The New Collossus. Bethesda hat vergangene Woche nach Frankfurt eingeladen, um zwei ausgesuchte Levelabschnitte (Intro und Rosswell) im Rahmen eines Preview-Events zu spielen. Gemeinsam mit unserem Elite-Gast Olaf Bleich (freier Spielejournalist und Wrestling-Podcaster) berichtet Manu von den Eindrücken der neuen Shooterhoffnung.

Offenlegung: Die Fahrtkosten zum Event wurden von der deutschen Niederlassung von Bethesda übernommen. Bedingungen an die Berichterstattung waren und sind keine gestellt. Gespielt werden konnten zwei Level eines fast fertigen Builds der deutschen Version.

In der heutigen Folge berichten Manu und unser Gast Michael Furtenbach (Ex-Consol.at-/Shock2-Chefred) über ihre Eindrücke der Anspielstationen des Post-E3-Events bei Nintendo in Frankfurt. Vor Ort konnten die beiden das gesamte E3-Lineup von Nintendo ausprobieren.

Darunter die Spiele Mario Odyssey, Splatoon 2, Mario + Rabbids: Kingdom Battle, Fire Emblem Warriors, Mario & Luigi Superstar Saga + Bowers Schergen, Hey! Pikmin, Sonic Forces, ARMS und Fifa 18 (Switch-Version).

Kanada ist gemessen an der Einwohnerzahl das Land mit der größten Spieleindustrie der Welt. Von Ubisoft in Montreal, Bioware in Edmonton bis Electronic Arts in Vancouver – die Dichte an Videospielentwicklern von Weltrang ist enorm. Daniel reiste eine Woche durchs Land, um sich in den Städten Toronto, Montreal, Quebec City und Vancouver einen Einblick zu verschaffen, was das Land derart attraktiv für die Videospielbranche macht. Wo liegen die Wurzeln der dortigen Industrie, warum ist sie bis heute so wettbewerbsfähig und was tut das Land für die Branche? Bei Manu berichtet Daniel von seiner Reise nach Nordamerika und seinen Eindrücken und Erkenntnissen aus dem Spielemekka.

Offenlegung: Daniels Reise nach Kanada erfolgte auf Einladung der kanadischen Standortförderung. Die Reisekosten für die Pressereise wurden übernommen. Die Teilnahme war an keinerlei Bedingungen, Vorgaben oder Auflagen geknüpft.