IM on Tour live vom PLAY-Festival 2019 in Hamburg. Auch an Tag 2 haben sich Micha und eine bunte Mischung an Gästen vor das Mikro auf das Podcast-Sofa geholt. Die Gäste in Reihenfolge:

Heiko Wolf ist Medienpädagoge aus Düsseldorf. Ihn haben wir aus dem sogenannten »Monster Lab« auf der PLAY19 ausgeliehen, wo er die Teilnehmenden in die ersten Schritte des GameDesigns heranführt.

Seb (One Player Mode) berichtet Micha über die Herausforderungen, als Solo-Loop-Artist auf der Bühne zu musizieren. Außerdem berichtet er über die Entwicklung des fantastischen Insert Moin Fan-Games »PoTIC: Podcast Tycoon Idle Clicker – INSERT MOIN«

Matthias Haist ist Medienpädagoge bei jugend.beteiligen.jetzt und berät zum Thema digitale Partizipation. Mit ihm unterhält sich Manu über die Chancen und Möglichkeiten, Jugendliche dort abzuholen, wo bereits ihre Interessen liegen.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

IM on Tour live vom PLAY-Festival 2019 in Hamburg. Micha und Manu haben sich vor Ort umgesehen und eine bunte Mischung an Gästen vor das Mikro auf das Podcast-Sofa geholt. Die Gäste in Reihenfolge:

Matthias Löwe erzählt uns über die Gedanken hinter der Kuration zur Ausstellung, die ganz dem übergreifenden Thema »Of Monsters & Games« gewidmet ist. Wir sprechen über einzelne Titel, wie alte Klassiker neben unbekannten Indies bestehen und was den Begriff Monster eigentlich ausmacht.

Julia, Robin & Leo aus Schweden haben ein Spiel entwickelt, bei dem man sich lebendig begraben lassen muss. Ein echter Sarg steht auf den Ausstellungsräumen und man hat nichts bei sich außer einem Telefon mit nur noch sehr wenig Akku…

Dr. Benjamin Strobel hat einen Workshop zum Thema »Mythen und Monster in Horrorspielen« geleitet. Wer ist der verrückte Wissenschaftler und wofür steht er? Was haben Zombies mit unserer Gesellschaft zu tun? Micha interviewt Benjamin, wie er den Teilnehmenden die Mythen und Monster aus dem Katalog der Horrorspiele näher gebracht hat.

Gabi Linde ist Experience Designerin, urbane Aktivistin, Referentin und Dozentin für spielerischen Umgang mit öffentlichem Raum. Auf der Play leitete sie den Workshop »Die inneren Dämonen – Ein experimenteller Live Action Role Play« – und wir wollten wissen: Was ist »Blackbox LARP«?. Bei dem Workshop wurde sie unterstützt von Martin Wisniowski.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auf der EGX Berlin 2019 war Insert Moin live auf der Bühne! Wir haben unser Programm dort für euch mitgeschnitten und präsentieren hiermit die vierte von sechs Folgen, die am Messe-Samstag stattgefunden haben. Zu Gast sind: Daniel und Lara (beide von afk.berlin).

Als die CD-Rom Technik ihren Weg in heimische Computer fand, kamen viele FMV-Adventures raus. Phantasmagoria, Corpse-Killer oder Mega Race sind bekannte Beispiele. Heute haben Spiele wie Heavy Rain oder Man of Medan mit 3D-Grafik die Tradition dieser Klassiker fortgeführt. Parallel produzieren Unternehmen wie Wales Interactive immer noch neue FMV-Games mit realen Schauspielern, z.B. The Bunker oder The Infectous Madness of Doctor Dekker. Doch was reizt Leute eigentlich daran, einen interaktiven Film zu spielen?

Lara, Daniel und Micha schwelgen gemeinsam auf der Bühne in Erinnerung und erklären nebenher, warum Star Wars: Rebel Assault eines der coolsten Spiele aller Zeiten ist.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auf der EGX Berlin 2019 war Insert Moin live auf der Bühne! Wir haben unser Programm dort für euch mitgeschnitten und präsentieren hiermit die zweite von sechs Folgen, die am Messe-Samstag um stattgefunden haben. Zu Gast sind: Maty (Streamerin auf Twitch) und Benny (Sofa Samurai).

Keine Frage: Spiele sind Kunst. Und in jede Kunst fließen kulturelle und persönliche Einflüsse hinein. Bei Horrorspielen geschieht das sogar unter besonderen Bedingungen. Um Spielern einen glaubhaften Referenzpunkt zu geben, gestalten viele Entwickler die Umgebungen in ihren Horrorspielen meist sehr authentisch. Sei es die amerikanische Kleinstadt in Alan Wake, die japanischen Dörfer in Fatal Frame oder das Mittelalter in A Plague Tale. Sind historische und kulturelle Elemente gut recherchiert, lernt man nebenher etwas Neues dazu. Darüber hinaus geben Horrorspiele auf eine seltsame Weise einen tiefen Einblick in kollektive Ängste einer Gesellschaft.

Maty, Benny und Micha sprechen auf der Bühne über ihre Erfahrungen mit Horrorspielen – und was sie über einen Gruselabend hinaus von ihnen mitgenommen haben.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auf der EGX Berlin 2019 war Insert Moin live auf der Bühne! Wir haben unser Programm dort für euch mitgeschnitten und präsentieren hiermit die erste von sechs Folgen, die am Messe-Samstag den ganzen Tag über stattgefunden haben. Zu Gast in der heutigen Folge sind: Björn (Speckobst) und Daniel (Lost Levels).

Das Programm haben wir mit einer Retrospektive zu Shenmue gestartet. Schließlich erscheint bald der dritte Teil, der die längste Zeit als sehr unwahrscheinlich galt. Für viele Spieler geht damit eine Reise weiter, die in ihrer Jugend angefangen hat: Mit dem ersten Spiel für die Dreamcast hatten viele zum ersten Mal überhaupt einen Eindruck von japanischer Kultur erhalten. Schließlich war ein Internetanschluss zur Jahrtausendwende für viele Haushalte noch keine Selbstverständlichkeit, und man bekam Eindrücke aus anderen Ländern vorwiegend aus Filmen mit.

Könnte man also sagen, dass Shenmue wie eine Reise in eine fremde Kultur ist? Und was macht die Reihe ansonsten so besonders? Diese und weitere Fragen erörtern Björn, Daniel und Micha im Gespräch.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin