»Intern Moin« mit Smalltalk, Blick hinter die Kulissen und sonstigen Plänen oder Ankündigungen mit Micha und Manu zum Wochenende. Außerdem wie immer mit dem Wochenrückblick und einen Ausblick auf die kommende Woche. Zusätzlich verraten euch Micha & Manu ihre drei „Vorfreude-Highlights“ für dieses Jahr als Ergänzung zu unserer großen Jahresvorschau 2019. Die „Folge der Woche“ erscheint morgen und wird unsere Besprechung zu Celeste sein.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auch diesen Samstag gibt es heute eine weitere Folge »Intern Moin« mit Smalltalk, Blick hinter die Kulissen und sonstigen Plänen oder Ankündigungen mit Micha und Manu – diesmal quasi „live“ von Michas Balkon in Dortmund im Vorbereitung auf unseren gemeinsamen Gamescom-Besuch. Außerdem gibt es natürlich den Wochenrückblick und einen Ausblick auf die kommende Messe-Woche.

Neu: Nach dem Feedback der letzten Wochen gab es noch einmal eine kleine Umstellung in unserem Sendeformat. Wir belassen die „Folge der Woche“ wie gewohnt auf dem Sonntag, aber veröffentlichen diese separat und getrennt vom bisherigen „Wochenmenu“. Dieses wird nun jeden Samstag mit, bzw. in unserem Format »Intern Moin« verschmelzen.

Ebenfalls neu: Diese Folge laden wir auch bei Patreon und Steady hoch, damit Unterstützer*innen nicht zwei RSS-Feeds abonnieren müssen.

Es ist Sonntag und das beudetet wie immer: es erscheint die freie Folge der Woche für alle. Diesmal ein Le Brunch mit einem Gespräch über die Professionalisierung der Indie Arena Booth. Außerdem wie üblich unser kleiner Sonntagsbrunch mit der gewohnten Rückschau auf die Folgen der letzten Woche und ein kleiner Ausblick auf die geplanten neuen Folgen.

Folge der Woche

Ist das noch Indie? Das Projekt Indie Arena Booth auf der gamescom hatten wir hier schon mehrmals im Podcast thematisiert. Doch aus dem kleinen Zusammenschluss einer Handvoll Indie-Studios auf 40 qm2 wurde der inzwischen weltweit größte Gemeinschaftsstand mit über 1000 Quadratmetern Fläche, der über 70 Entwickler*innen aus mehr als 26 Nationen Platz bietet.
Klar, dass so ein Mammut auf Dauer nicht mehr nur „nebenher“ organisiert werden kann. Daher hat sich das Team vor kurzem professionalisiert und beschäftigt mit der Gründung der Firma Supercrowd Entertainment auch ihren ersten „General Manager“ in Vollzeit, der sich ausschließlich und rund um die Uhr um die Indie Arena kümmern soll.
Im Gespräch mit Manu berichtet der ehemalige Spiele-Entwickler (The Long Journey Home), und Mitbegründer von Daedalic Studio West Andreas Suika, wie es zu diesem beruflichen Wechsel kam und was seine Liebe für Jim Hensons Muppetshow damit zu tun hat.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserem Review zum PC-Rennspiel Wreckfest von den Flatout-Machern. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Daniel und Manu und der kurzen Rückschau auf die restlichen Folgen der Woche.

Folge der Woche

00:41:55

Seit einigen Jahren arbeiteten die Flatout-Entwickler an ihren sogenannten „Next Car Game“. Nun ist Wreckfest endlich final für den PC erschienen und hat die Early-Access-Phase verlassen (und erscheint Ende des Jahres auch für PS4 und Xbox One). Manu hat sich den eindeutig von „Destruction Derby“-inspirierten Racer angeschaut und bespricht mit seinem Gast Tom von Hooked, ob dieses „Schrottspiel“ sein Versprechen hält.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Interview zum neuen Larry-Adventure, das gerade beim Studio Crazy Bunch in Hamburg entsteht. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche

Totgeglaubte leben länger: Das Hamburger Entwicklerstudio Crazy Bunch und Publisher Assemble Entertainment möchten im Herbst den wohl berühmtesten Polysteranzugträger unserer Computerspiel-Jugend wiederbeleben:
 
Leisure Suit Larry, die Sierra-Adventure-Ikone der 80er Jahre von Al Lowe bekommt ein neues Adventure spendiert. Aber wie soll das funktionieren? Wer traut sich denn 2018 eine Spielserie, die ein ganz klar sexistisches und aus heutiger Sicht extrem objektifizierendes Frauenbild vermittelt neu aufzulegen?
Um diese Fragen zu klären hat sich Manu den Autor des neuen Titels „Wet Dreams Don’t Dry“ eingeladen: Falko Löffler.
 
Falko ist freier Autor und schreibt Bücher, arbeitete bereits an vielen Videospielen, u.a. auch als Übersetzer mit. Im Gespräch versuchen wir zu ergründen, wie es gelingen soll, Larry in die Gegenwart und gerade im aktuellem Kontext der wichtigen #metoo-Debatte zu bringen.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Besprechung zum neuen Switch-Plattformer Donkey Kong Country Tropical Freeze. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche

Der Plattformer Donkey Kong Country Tropical Freeze von den Retro Studios erschien bereits 2014 für die Wii U und wurde auch damals im Cast sehr von uns gelobt. 2018 erscheint nun eine Neuauflage des Spiels als direkter Port für die Nintendo Switch. Zusammen mit Fabian Käufer von Super Stay Forever und Rocketbeans besprechen Daniel und Manu den Re-Release des affigen Spiels und klären, ob sich eine Anschaffung trotz nur geringer Änderungen lohnt.

Gewinnspiel

Wir verlosen 2 x je ein Paket bestehend aus Spiel „Donkey Kong Country Tropical Freeze“ (Switch-Version) + Schlüsselanhänger und Aufkleber unter allen Patreons/Steady-Supportern und Kommentaren unter diesem Posting! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es entscheidet wie immer das Los. Ihr werdet per Mail über eure angegebene Adresse benachrichtigt, der Versand des Gewinns erfolgt dann (falls ihr erlaubt) direkt über Nintendo – ihr willigt also ein, dass wir eure Adresse im Falle eines Gewinns an Nintendo Deutschland übermitteln dürfen.

Schreibt dazu einfach euren Lieblingscharakter aus dem Spiel oder der Serie in die Kommentare und benutzt eine valide Email-Adresse, damit wir euch entsprechend kontaktieren können – wie immer machen alle Patreon-Supporter automatisch an allen Gewinnspielen teil. Einsendeschluss ist der nächste Sonntag, 10. Juni 23:59 Uhr. Viel Glück!

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Besprechung zum neuen Spiel der „This War of Mine„-Macher: Frostpunk für den PC. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen und einige Infos zum Start unserer Steady-Kampagne.

Folge der Woche

Mit This War of Mine haben die 11bit Studios bereits gezeigt, dass sie gerne außergewöhnliche und eher deprimierende Themen in ihren Spielen verarbeiten und die Spielenden gerne von unbequeme Entscheidungen stellen. Auch ihr neues Spiel Frostpunk führt dies fort und überträgt uns die Verantwortung als Bürgermeister für das Überleben der letzten Menschen nach einer Naturkatastrophe zu sorgen, die den gesamten Planeten in eine Eiwüste verwandelt. Ein postapokalyptisches Aufbaustrategiespiel für den PC.
In der Folge begrüßt Manu den YouTuber Daniel aka Writing Bull, der auf seinem Kanal vor allem Strategie- und Taktikgames bespricht und spielt. Einen ausführlichen Blogartikel von ihm zum Spiel und seiner Spielweise findet ihr außerdem auf https://www.patreon.com/posts/18908118
Die im Cast erwähnte Playlist von Daniel findet ihr unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLTXDD2KQoxENHrCdY-mW_V45F12ylNnpQ

Wie auch letzten Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Audioreview zu Kirby Star Allies für Nintendo Switch. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche

Klein, pink und ein echter Sauger: Kirby ist der knuffigste und gleichzeitig makaberste Held aus dem Portfolio von Nintendo. Ungehemmt saugt die kleine pinke Kugel seine Gegner ein und nimmt nach ihrem Verzehr ihre Fähigkeiten ein. Kling grausam, ist aber so wutzeliwutzig inszeniert, dass man den kleinen Vielfraß einfach lieb haben muss. Naja, ganz so lieb hatten ihn Kritiker beim letzten Spiel für die Switch allerdings nicht. Kirby Star Allies kam da überraschend schlecht weg.

Das können Björn (Speckobst) und Micha überhaupt nicht nachvollziehen. Im Cast erklären sie, weshalb ihnen der 4-Spieler-Coop-Titel unheimlich viel Spaß gemacht hat.

Im Cast sind Auszüge vom Soundtrack des Spiels zu hören, der von Hirokazu Ando, Jun Ishikawa & Jun Ishikawa komponiert wurde.

Wie auch letzten Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserem Interview mit Benedikt Grindel im Rahmen von Daniels Berlin-Besuch. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche

Benedikt Grindel ist Studio-Manager von Blue Byte, das heißt er leitet die drei Niederlassungen in Düsseldorf, Mainz und neuerdings Berlin. Blue Byte ist eines der ältesten deutschen Entwicklerstudios, gehört aber mittlerweile vollständig dem französischen Publisher Ubisoft. Für den entstehen vor Serien wie Die Siedler und Anno, aber auch die PC-Version von For Honor wurde von Blue Byte programmiert. Die im Cast angesprochenen, offenen Stellen findet man unter bluebyte.com/karriere.

Im Interview spricht Benedikt mit Daniel über seinen Job als Leiter des wohl größten deutschen Entwicklers, die allgemeine Entwicklungslandschaft hierzulande und was eine staatliche Förderung bringen würde. Und selbstverständlich gibt es am Ende des Gesprächs endlich neue Infos über das nächste Battle Isle!

Das Gespräch wurde im Rahmen der Entwicklerkonferenz Quo Vadis in Berlin in der vergangenen Woche aufgezeichnet, daher der hallende Ton und die Hintergrundgeräusche.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die Folge der Woche (frei für alle) mit unserer Besprechung des wunderschönen Bildbands „SNES/Super Famicom: A Visual Compendium“ inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche

Der britische Verlag Bitmap Books ist auf hochwertige Bildbänder über alte Konsolen spezialisiert (siehe Folge 1894). In Folge 1851 sprachen wir bereits über das Kompendium zum NES. Seit einigen Wochen gibt es nun auch ein Buch über die Nachfolge-Konsole SNES, oder das Super Nintendo wie das Gerät auch häufig genannt wird.

Sebo und Jan sind ebenso wie Daniel Besitzer des SNES/Super Famicom: A Visual Compendium und sprechen im Podcast darüber, wie ihnen der Bildband zusagt. Da das Druckerzeugnis erneut eine liebevolle Reminiszenz an die SNES-Ära wurde, schweifen sie dabei immer wieder zu ihren Erinnerungen über diese Zeit ab.
Das SNES/Super Famicom: A Visual Compendium gibt es für 29,99 Pfund (zuzüglich Versand) im hauseigenen Shop von Bitmap Books.