Die Gamescom ist vorbei und ihr wisst, was als nächstes kommt: Bei Insert Moin ist es Tradition, dass wir nach der Messe noch eine ganze Reihe von Entwicklerinterviews raushauen – vorwiegend zu Spielen, die wenig Aufmerksamkeit bekommen und im Messetrubel untergehen.

In dieser Ausgabe sprechen wir mit den Machern von:

Unto the End
Two Point Hospital
Colorful Darkness

Dies ist der erste Teil. Morgen wird es noch weitere Interviews von der Gamescom geben.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Wer auf der Gamescom nicht als Fachbesucher unterwegs ist, mag den Eindruck bekommen, dass die Spielebranche nur aus großen, sehr reichen Firmen mit konzeptionell recht gleichartigen Spielen besteht. Tatsächlich sind diese aber nur ein kleiner Teil der Branche, aber sie ziehen durch die großen Werbebudgets einfach ihre gesamte Aufmerksamkeit auf sich. Schätzungsweise mehr als zwei Drittel von allen anderen Entwicklern, die aus aller Welt gekommen sind um ihre Produkte vorzustellen, bekommt man in der üblichen Berichterstattung leider nicht zu Gesicht. Man muss dazu schon auf speziellen Blogs suchen, um von diesen Spielen zu erfahren.

Micha hat sich deshalb dieses Jahr verstärkt vorgenommen sich nach kleinen, interessanten, aber trotzdem unbekannten Indie-Produktionen umzuschauen, die im großen Gedonner der Big Budget-Marktschreierei überhört werden. Es ist zwar nur ein kleiner Querschnitt, doch nach diesen Spielen solltet ihr in Zukunft die Augen offen halten:

The Little Acre (mit den beiden Designern Christopher Conlan und Ben Clavin)
www.pewtergamesstudios.com, @pewter_games

Lost Ember (mit Co-Founder Matthias Oberprieler)
www.mooneyestudios.com, @moberprieler
Dieses Spiel wurde von uns mit einem 120%er-Award ausgezeichnet!

The Incredible Adventures of You and I (mit Entwickler Craig Brown)
www.shykidsclub.com, @_shykidsclub

Lantern (mit Game Designer Joel Hakalax)
www.stcware.com, @offsajdh

Drifting Lands (mit Creative Director Alain Puget)
www.drifting-lands.com, @alkemigames

No70 (mit Entwickler und Director Volkan Demir)
no70game.com, @OldMoustacheGM

She Remembered Caterpillars (mit Entwicklern Daniel Goffin und David Priemer)
http://jumpsuit-entertainment.com/, @thejumpsuits
Dieses Spiel wurde von uns mit einem 120%er-Award ausgezeichnet!

Masquerada (mit Executive Producer Brian Kwek)
www.witching-hour.net, @witchinghourSG

Orphan Age (mit Autor Adrien Forestier und Lead Developer Maxime Solaire)
www.studioblackflag.com, @studioblackflag