Seattle. Nacht. Endloser Regen. Schatten huschen an Schaufenstern und Neonreklamen vorbei. Es ist ungemütlich da draußen, aber wir sitzen in diesem gemütlichen Café, das wir „Coffee Talk“ getauft haben. Hier treffen sich zu später Stunde allerhand illustrer Gestalten, um über den Alltag zu sprechen. Oh, haben wir schon erwähnt, dass es sich um ein Fantasy-Seattle handelt? Hier wohnen nicht nur Menschen, sondern auch Vampire, Werwölfe, Meerjungfrauen, Orks, Succubus oder sogar Katzenmenschen. Aber sie erzählen von Problemen, die jeder Mensch nur zu gut kennt.

Coffee Talk ist eine Visual Novel, in der wir die Rolle eines zuhörenden Barista übernehmen. Das für Switch, PS4, Xbox und PC erschienene Spiel ist eine indonesische Produktion, weshalb Micha den guten Andreas eingeladen hat. Er betreibt die Webseite Virtual SEA, wo er über südostasiatische Spiele berichtet. Erfahrt im Cast, weshalb die beiden richtig begeistert von Coffee Talk sind.

Ihr wollt Insert Moin unterstützen? Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten mit über 2500 Folgen. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Wie bei so vielen Dingen zeigt erst die Zeit, wie gut ein Spiel wirklich ist. Als Vanquish vor etwa einem Jahrzehnt erschien, hat das vielen Spielern und Kritikern gefallen, aber viele bemängelten die kurze Spielzeit und den hohen Schwierigkeitsgrad. Letzte Woche ist allerdings mit einem 10th Anniversary Bundle ein HD Remaster für PS4 und Xbox One erschienen. Zu Recht, denn das frühe Werk von dem Studio Platinum Games hat sich über die Jahre zu einem echten Klassiker gemausert, der bis heute einzigartig geblieben ist.

Sebo und Micha sind große Fans von Vanquish und haben im letztem Jahrzehnt immer wieder die Disk ins Laufwerk geschoben. Was macht das Spiel so faszinierend? Das erklären beide heute im Cast.

Ihr wollt Insert Moin unterstützen? Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten mit über 2500 Folgen. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Nintendo spannt uns noch ein wenig auf die Folter bis das nächste Kapitel in der Metroid Prime-Saga veröffentlicht wird. Doch es gibt Abhilfe! Das erste Highlight des noch jungen Jahres heißt Journey to the Savage Planet (PS4, Xbox One & PC) und lässt sich am ehesten beschreiben als ein sehr buntes, lustiges 3D-Metroidvania mit Plattforminsequenzen im Look eines Zufallsplaneten aus No Man’s Sky. Das Debutwerk vom neuen Studio Typhoon Studios.
Zu Gast: Anne Wernicke
Wenn ihr uns bei dem Plan, Anne ins Podcast-Team zu holen unterstützen wollt, dann werdet doch bitte Supporter*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten mit über 2600 Folgen. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin oder falls ihr keine Kreditkarte habt auch per Bankeinzug unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Depression ist ein schweres, aber wichtiges Thema. Da immer mehr Menschen daran erkranken, ist es lobenswert wenn Künstler es sich zur Aufgabe gemacht haben das Phänomenen genauer zu erklären. Videospiele haben sich dem Thema schon oft angenommen. Silent Hill 2, Gris oder Hellblade sind bekannte Beispiele. Aber meistens sind diese Spiele auch sehr enigmatisch und behandeln das Thema eher kryptisch. Sea of Solitude für PC, PS4 und Xbox One ist da aber anders: Es sagt ab der ersten Minute konkret, worum es geht und lässt keine Missverständnisse bei der Interpretation der ausschlaggebenden Ereignisse zu.

Game Designerin Cornelia Geppert hat gemeinsam mit ihrem Studio Jo-Mei ein emotional mitreißendes Werk geschaffen. Warum das so ist und weshalb ihr Sea of Solitude trotz einiger Schwächen nicht verpassen solltet, erklären Manu und Micha im Cast.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin