Einen wunderschönen guten Morgen,

wir sind Manuel Fritsch und Michael Cherdchupan und wir produzieren den abwechslungsreichsten Spielepodcast der Welt: „Insert Moin„.

Insert Moin ist unabhängiger Spielejournalismus zum Hören. Seit 2010 sprechen wir, zwei freie Spielejournalisten, mit stetig wechselnden Gästen über ihre Liebe zu Games, die Menschen hinter den Spielen und die Branche insgesamt. Von AAA bis Indie, über Japan-Horror bis hin zu Brettspielen. Kritisch, weltoffen und komplett werbefrei: Mit mehr als 2500 Folgen Erfahrung ist Insert Moin einer der dienstältesten und abwechslungsreichsten Spielepodcasts weltweit.

Warum Crowdfunding?

Unsere redaktionelle Unabhängigkeit und Transparenz sind uns sehr wichtig. Das Einhalten von Werten und journalistischer Sorgfalt gehört zu unserer Grundüberzeugung. Das bedeutet, dass wir uns in unserer Themen- und Gast-Auswahl nicht von Werbepartnern oder der Spieleindustrie beeinflussen lassen. Wir nehmen kein Geld für das Platzieren von Themen, das Besprechen von bestimmten Produkten oder das Einladen von Gästen. Wir stecken viel Zeit und Arbeit in das Projekt. Als Freiberufler haben Manu und Micha die Freiheit, ihre Zeit selbständig einzuteilen, daher gibt uns ein höheres Patreon-Volumen die Möglichkeit, unsere Leidenschaft zum Beruf zumachen und vollberuflich vom Podcast leben zu können.

Die Crowdfunding-Kampagne gibt uns die Möglichkeit, unsere Leidenschaft zum Beruf zu machen und vollberuflich von Insert Moin leben zu können. Je mehr auf Patreon und Steady zusammenkommt, desto weniger Auträge als Freelancer müssen wir von extern annehmen, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen. Und hier kommt ihr ins Spiel. Unterstützt dieses Projekt, um unabhängigen Spielejournalismus zu fördern!

Welche Inhalte bekomme ich als Supporter*in?

Ab 5 Euro pro Monat erhalten Unterstützer Zugriff auf alle Folgen, die exklusiv Montag, Mittwoch & Freitag für Unterstützer*innen erscheinen. Jeden Sonntag erscheint dann eine Folge frei zugänglich im öffentlichen Stream. 

Und nicht zu vergessen: Zusätzlich gibt es für die vom bekannten Illustrator Max ‚Mexxer‚ Fiedler entworfene Liebhaberkarte inkl. Aufkleber per Post!

Muss ich die Folgen dann einzeln herunterladen?

Nein, keine Sorge: Ihr müsst nicht auf den den üblichen Podcast-Komfort verzichten: Unterstützer erhalten einen personalisierten RSS-Link, der sich genauso bequem und einfach abonnieren lässt wie unser regulärer Feed. Und auch über den Browser hören funktioniert weiterhin, Patreon hat einen eigenen Player, über den die Folgen wahlweise auch am Desktop angehört werden können.

Wie kann ich bezahlen?

Aktuell sind Paypal und Kreditkarte unterstützt. Wer keine Kreditkarte oder PayPal hat kann alternativ auf www.steadyhq.com/insertmoin auch bequem per Bankeinzug bezahlen – dort gibt es auch die bequeme Möglichkeit, Jahresabos abzuschließen. Weiterer Vorteil: Da Steady ein deutsches Unternehmen ist, geht uns kein Geld durch die Dollar-Umrechnung verloren.

Unsere Formate

Le Brunch

Unser Talkformat, in dem wir über Meta-Themen und aktuelle Aufreger diskutieren. Der Blick über den Tellerrand.

Hörproben:
– IM2001: Le Brunch – Beruflich auf der gamescom
 IM1194: Le Brunch – Game Over. Gespräch über eine missglückte Spielentwicklung
– IM1880: Le Brunch – Von BIU, DCP und Förderung
– IM1162: Le Brunch – Call of Muddi, Left 4 Dad

Interviews

Klassische Interviews mit interessanten Menschen. Interviews führen wir teilweise auch (je nach Gast) komplett in englischer Sprache.

Hörproben:
– IM1864: Interview – One Man Show: Spiele-Entwicklung im Alleingang
– IM1888: Interview IO Interactive
– IM1803: Offline – Interview mit Regisseur und Drehbuchautor

Les News

Unser (fast) wöchentlicher Wochenrückblick auf die Industrie mit Robin & Manu. Welche Themen waren wichtig? Wir ordnen ein und analysieren. Normaler Erscheinungszyklus einmal die Woche, aber wenn nichts passiert, nehmen wir auch nichts auf :D

Hörproben:
Les News

Nachschlag

Spielebesprechungen ohne angezogene Handbremse. Das Spoilerformat, bei dem wir über alle Wendungen, offene Storyfragen und Enden reden. Hören auf eigene Gefahr.

Hörproben:
– IM1873: Nachschlag – Horizon Zero Dawn
– IMF2307: Nachschlag – Red Dead Redemption

Hidden Gems & Retrospektiven

Viele Spiele sind Teil einer Reihe oder Serie. In diesem etwas aufwändigerem Format  werden verschiedene, zusammenhängende Spieler vorgestellt und in ihren Kontext einsortiert. Hidden Gems schlägt in eine ähnliche Richtung, sucht aber gezielt nach „versteckten Perlen“ eines Systems oder eines Genres. Das Format ist eine Kooperation mit Björn aka Speckobst.

Hörproben:
– IM1687: Le Brunch – Forbidden Siren Retrospektive
– IM2008: Hidden Gems: Nintendo Wii

IM On Tour

Gamescom, Presse-Events oder auch mal ein Ausflug ins Phantasialand. Bei IM On Tour landet alles, was wir außerhalb unseres Homestudios erleben.  

Hörproben:
– IM1870: IM on Tour – Spielemekka Kanada
– IM1882: IM on Tour – A MAZE. Berlin 2017

Was macht eigentlich…

(aka „Berufe in der Spielebranche“)
Die Spielebranche besteht nicht nur aus Leveldesignern und Grafikern. Ob PR-Menschen, Social-Media-Manager oder QA – in diesem Format laden wir Menschen ein, um sie zu ihrem (beruflichen) Alltag mit Spielen zu befragen.

Hörproben:
– IM1233: Hauptberuflich Streamen – Miss_Rage im Interview
– IM1559: Was macht eigentlich QA?
– IM1465: Martin Teichmann – Enviroment Artist bei Naughty Dog

Matinee

In diesem Format besprechen wir Bücher, Filme und Serien, die in irgendeiner Form Bezug zu Spielen haben, wie die Hollywood-Verfilmungen von Warcraft oder eine Jugendbuchserie zu Assassin’s Creed.

Hörproben:
– IM1964: Matinee – Castlevania (Netflix-Serie)
– IM1782: Assassin’s Creed (Kinofilm)

Intern Moin

Wir über uns. Bei „Intern Moin“ blicken wir auf die Lage des Casts, aktuelle Ereignisse und sprechen über die vergangene Woche und was in Zukunft bei uns so ansteht. Was bewegt uns, gibt es neue Formate & Ideen, wie steht es um unsere Patreon-Kampagne. Erscheint jeden Samstag frei für Alle.

L’Amour

Liebe und Sexualität sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. In diesem Format redet Micha mit Menschen über die Darstellung und Behandlung dieser Themen in Videospielen. Von polyamourösen Beziehungen in Mass Effect über die Auswirkungen von VR auf unser Sexleben bis hin zum Umgang mit Sexismus in japanischen Nischengenres. Unaufgeregt, sachlich und ohne pubertäres Gekicher, aber mit der nötigen Lockerheit und „Lust“ am Spiel.

Hörproben:
– IM2141: L’Amour: USK-Freigabeverweigerung bei Erotikspielen
– IM2147: L’Amour: Read Only Memories und die LGBTQ+ Community