Wie jeden Sonntag gibt es heute die Folge der Woche (frei für alle) mit unserer Besprechung des wunderschönen Bildbands „SNES/Super Famicom: A Visual Compendium“ inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche

Der britische Verlag Bitmap Books ist auf hochwertige Bildbänder über alte Konsolen spezialisiert (siehe Folge 1894). In Folge 1851 sprachen wir bereits über das Kompendium zum NES. Seit einigen Wochen gibt es nun auch ein Buch über die Nachfolge-Konsole SNES, oder das Super Nintendo wie das Gerät auch häufig genannt wird.

Sebo und Jan sind ebenso wie Daniel Besitzer des SNES/Super Famicom: A Visual Compendium und sprechen im Podcast darüber, wie ihnen der Bildband zusagt. Da das Druckerzeugnis erneut eine liebevolle Reminiszenz an die SNES-Ära wurde, schweifen sie dabei immer wieder zu ihren Erinnerungen über diese Zeit ab.
Das SNES/Super Famicom: A Visual Compendium gibt es für 29,99 Pfund (zuzüglich Versand) im hauseigenen Shop von Bitmap Books.

 

Wie jeden Sonntag gibt es heute eine Folge der Woche (frei für alle) mit unserer Besprechung der News der Woche in unserem Format »Les News« inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche – Les News KW15

In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben. Falls euch ein Thema nicht interessiert, wir werden ab jetzt bei Les News mit Kapitelmarken arbeiten, ihr könnt als Themen auch überspringen in eurem Podcatcher, sofern diese Kapitelmarken unterstützen.

Themen:

Kurzer Nachschlag zum DCP von Robin
UK: Bafta Gewinner
Das Ende von Steamspy
Billy Mitchell ist nicht mehr der King of Kong
Producer/DJ Deadmau5 plant eine Arcade
(von Trayo\Kevin im Discord, vielen Dank!)
Deadmau5 will in Kanada ein riesiges Gaming Center eröffnen mit 10000 ft² Fläche und über 100 Spielestationen:

Unser neues Brettspielformat mit dem vorläufigen Projektnamen „Le Brett“ behandelt anders als sonst bei uns üblich nicht nur EIN Spiel oder EIN Thema, sondern wir besprechen eine ganze Reihe von Themen und Spielen aus dem großen und weiten Feld der Brettspiele.

Für die Pilotsendung hat sich Manu zwei Gäste eingeladen, die bereits in mehreren Folgen zu Gast waren. Zum einen der wunderbare „Krimimaster“ Stephan Kessler und Daniel Wüllner (Süddeutsche Zeitung)

Die Themen

  • Azul
    Fließenlegen mit toller Haptik: Kandidat für Spiel des Jahres?
  • Exit: Tagebuch 29 
    Rätselbuch für Solisten – Ist das noch Exit?
  • Gloomhaven
    Gibt es ein Spieleleben nach Gloomhaven?
  • Fog of Love
    Die Abteilungsleiter der Liebe
  • Photosynthesis
    Krieg der Bäume: Was blieb vom Messehype-Spiel?
  • Great Western Trail
    Alt, aber gut. Das Kennerspiel aus dem letzten Jahr, das uns immer noch begeistert

PS: Die Spiele sind mit Affiliate Links auf Amazon verlinkt. Bei einem Einkauft erhält IM einen kleinen Prozentsatz als Provision gutgeschrieben. Die Spiele wurden uns größtenteils von den jeweiligen Verlagen als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt.

Shownotes

 

Wie jeden Sonntag gibt es heute eine Folge der Woche (frei für alle) mit unserer Besprechung von Sea of Thieves inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche

Nachdem das Traditions-Entwicklerstudio Rare von Microsoft aufgekauft wurde, war es lange still um die Goldeneye- und Banjo-Kazooie-Macher. Doch seit der ersten Vorstellung des Multiplayer-Koop-Spiels Sea of Thieves für Xbox One und Windows 10 (inkl. Crossplattform) entstand in den letzten fünf Jahren schon so etwas wie Vorfreude und Spannung, ob Rare es gelingen wird, an die alten Erfolge anknüpfen zu können. Mit großem Marketingbudget wurde das Piratenspiel nun im März veröffentlicht.
Gemeinsam mit unseren beiden Gästen Johannes Rohe (Gamestar) und Herr Kaschke bespricht Manu, was der Titel besonders gut macht und wo der vielleicht doch etwas am Ziel vorbeisegelt.

Einen wunderschönen guten Morgen! Wie jeden Sonntag gibt es heute eine Folge der Woche mit unserer Besprechung von Ni No Kuni 2 inklusive eines kleinen Sonntagsbrunchs, heute jedoch ein klein wenig anders als sonst. Als erstes gibt es eine kleine Hausdurchsage:

Insert Moin macht Osterferien

Wir machen eine Woche Pause über die Osterfeiertage: vom 26. März bis zum 2. April (Ostermontag). Ab dem 3. April geht es weiter mit neuen Folgen. Für Nicht-Patreons gibt es eine kleine Osterüberraschung: Wir haben für euch zum Kennenlernen die gesamte letzte Woche frei zugänglich gemacht. Auf Patreon.com/insertmoin findet ihr die KW12 mit den Episoden 2150 bis 2155 frei zugänglich für alle vor. Viel Spaß und wenn ihr Bock auf mehr Insert Moin habt, könnt ihr uns dort auch unterstützen. Wir würden uns sehr freuen, euch dann ab April täglich mit einer neuen Folgen wecken zu dürfen. Und jetzt macht euch ein paar schöne Tage mit euren Liebsten, bis bald!

Folge der Woche

Am 23. März erschien Ni No Kuni 2 – Revenant Kingdom / Schicksal eines Königreichs (Affiliate Link) für die PS4. Der zweite Teil der japanischen Rollenspielserie von Level-5 wurde mit Spannung erwartet. Können die Entwickler diesmal auch ohne die Unterstützung von Studio Ghibli einen ähnlichen Erfolg wie beim Vorgänger landen? Wie kommt das veränderte Kampfsystem bei den Fans und Kritikern an? Micha und Manu haben sich das umfangreiche JRPG mit seinen zahlreichen neuen Elementen wie dem Skirmish- oder dem Königreich-Management-Modus bereits vor dem Launch anschauen können und berichten heute im rund einstündigen Podcast über ihre Erfahrungen.

Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche: Wir kehren zurück zu Battlefield 1 in unserem Format „Revisited“. Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches, diesmal zur Kalenderwoche 11: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Daniel und Manu. Der Timecode zur Folge der Woche ist: 00:21:39

Folge der Woche

Battlefield 1 erschien im Oktober 2016. Unsere beiden Gäste in dieser Folge, Stephan und Herr Kaschke, spielen den Multiplayer-Part des Shooters seitdem ohne große Unterbrechungen. Grund genug für eine Revisited-Folge, denn seit Release hat sich Einiges getan auf den virtuellen Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges von Battlefield 1.

Dass das EA-Spiel im Mehrspieler-Modus bereits zum Start sehr viel Spaß bereitet, stellten wir bereits in Folge 1746 im November 2016 fest. Seit damals sind vier große DLC-Pakete erschienen. Die brachten zahlreiche neue Karten und Waffen, aber auch zwei ganz neue Spielmodi und unzähligen Änderungen am Balancing. Stephan und Herr Kaschke erklären, was sie am Battlefield-1-Multiplayer bis heute reizt und wie sich die neuen Inhalte auf das Spiel auswirkten.

Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche zum WUNDERBAREN (Trinkspiel: jedes Mal wenn Manu „wunderbar“ sagt in diesem Cast) Spiel Into the Breach. Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches, diesmal zur Kalenderwoche 10: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Micha und Manu.
Der Timecode zur freien Folge ist: 00:29:27

Folge der Woche

Into the Breach heißt das neue Spiel der FTL-Macher und wurde von Manu mit großer Vorfreude erwartet. Ein Pixel-Rundenstrategiespiel mit Roguelike-Elementen mit einem starken Einschlag von Battle Isle (<3) und Advance Wars (<3!)?
Und so viel sei bereits verraten: Die hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Gast Daniel Ziegener vom Indieblog Lost Levels und Manu sind sich einig: Into the Breach ist bereits jetzt mit großer Sicherheit eines der besten Spiele des Jahres 2018.

L’Amour ist ein neues Format, in dem wir uns um Liebe und Sexualität in Videospielen beschäftigen. Bevor wir in den kommenden Ausgaben allerdings zu den etwas heiteren Themen kommen, möchten wir mit dieser ersten Episode ein ernstes Thema anschlagen, da es gerade aktuell ist: Die USK-Freigabeverweigerungen der letzten Zeit bei Erotikspielen, wie zum Beispiel Gal*Gun 2 oder Criminal Girls 2.

Auf dem ersten Blick mag es so aussehen, als sei der Jugendschutz in Deutschland zu prüde. Was soll an ein paar nackten Brüsten, dazu noch gezeichnet, überhaupt so schlimm sein? Doch tatsächlich gibt es für diese Fälle juristische, wie pädagogische Bestimmungen, über die wir in dieser Folge aufklären möchten. Im Zentrum steht dabei sowohl die biologische Entwicklung von Heranwachsenden, als auch die gesetzlichen Bestimmungen zur „Posendarstellung Minderjähriger“.

Micha hat sich dazu Ben von Behind the Screens eingeladen, der Psychologie studiert hat und einen lesenswerten Artikel zum Thema veröffentlicht hat. Diesen könnt ihr hier lesen: https://behind-the-screens.de/2018/02/26/nein-galgun2-nicht-zu-sexy-deutschland-usk/

Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche Far Cry 5 (Preview). Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches, diesmal zur Kalenderwoche 9: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Micha und Manu – die diesmal etwas ausführlicher wurde. Micha berichtet über eine Reihe von Spielen und liefert einen Ersteindruck ab, zu denen noch nicht klar ist, ob es einen ganzen Podcast dazu geben wird. Der Timecode zur freien Folge ist: 00:53:08 

Folge der Woche

Ende März erscheint Far Cry 5 (PC, PS4, Xbox One) und verspricht zwar wenig spielerische Neuerungen, aber ein spannendes Setting mit religiösen Fanatikern im Norden der USA. Auf Einladung von Ubisoft ist Manu nach Paris gefahren um sich eine fast fertige Version des Open-World-Shooters anzusehen. Zusammen mit Valentin Aschenbrenner von IGN Deutschland bespricht er seine Eindrücke des Spiels nach einer mehrstündigen Anspielstation.

Im Anschluß gibt es ein kurzes Interview mit Jean-Sebastien Decant. Er ist Narrative Director bei Ubisoft Montreal. Der gebürtige Pariser erzählt uns im Interview, wie und ob sich die aktuelle politische Lage und Entwicklung in den USA auf die Geschichte um den Kult in Far Cry 5 ausgewirkt hat.

Offenlegung: Manus Reise nach Paris erfolgte auf Einladung von Ubisoft. Die Reisekosten für die Pressereise wurden übernommen. Die Teilnahme war an keinerlei Bedingungen, Vorgaben oder Auflagen geknüpft bis auf ein zeitliches NDA.

Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche Le Brunch – Geschichtsdarstellung und -vermittlung in Games. Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches zur Kalenderwoche 8: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Daniel und Manu. Der Timecode zur freien Folge ist: 00:37:38 

Folge der Woche

Assassin’s Creed: Origins, Kingdom Come: Deliverance oder Battlefield 1: Viele Spiele nutzen historische Epochen als Schauplatz für ihre Geschichten. Doch wie gut wird in Games eigentlich Geschichte dargestellt und eignen sich Videospiele auch zur Wissensvermittlung über diese Zeiten? Zu diesen Fragen forscht Frau Prof. Dr. Angela Schwarz. Sie ist Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Siegen und hat sich auf die Verbindung von Historie und Games spezialisiert, wie man an ihren zahlreichen Publikationen sehen kann.

Im Podcast bei Daniel erzählt Frau Schwarz, wieso sich für Games und ihre akademische Analyse interessiert, wie sie dabei in der Praxis vorgeht und warum diese Feld wissenschaftlich eher kaum bearbeitet wird.