Bugsnax: Mit dem Essen spielt man nicht!

Anne ist diese Woche in die wundervolle Welt der Bugsnax eingetaucht und fand sich in einer Geschichte voller seltsamer Charaktere, sprechendem Fingerfood und einem mysteriösen Geheimnis das es zu lösen gilt.
Zusammen mit Gameswelt Urgestein Felix Rick bespricht sie die Höhen und Tiefen des Spiels und die unangenehm morbide Richtung, die das Szenario zu nehmen scheint.

Spider-Man: Miles Morales - Miles and more oder eher more of the same?

Passend zum bevorstehenden Launch der PS5 durften sich Manu und Anne bereits einen der Stars des angekündigten Line Ups anschauen. Marvel’s Spider-Man: Miles Morales ist Insomniacs Geschenk an die Spinnenfreunde und erzählt eine von Peter Parker unabhängige, ganz neue Geschichte um den afroamerikanischen Comic-Helden der Marvel-Schmiede.

Beeindruckend ist nicht nur die Performance der neuen Konsole, sondern auch das Feeling des Spiels, das auch in der PS4-Version deutlich rüberkommt.

Doch ist dieses Spin Off auch relevant genug? Brauchen wir noch mehr Fetch-Quests und Superschurkenbekämpfung? Unsere zwei Aushilfshelden haben die Antworten.

Le Brunch: Faszination E-Sport und was es so schwer macht, darüber zu berichten

In einem gemütlichen Le Brunch reden wir heute über die Faszination E-Sport und was es so schwer macht, darüber zu berichten. Zu Gast an Manus Frühstücktisch sind zwei ausgewiesene Experten zu diesem Thema: Yannic Hannebohn und Caspar von Au sind Journalisten und moderieren gemeinsam den E-Sport-Podcast unmuted bei funk.

Playstation 5 - Wie gut ist Sonys Next-Gen-Flagschiff?

Playstation 5 – Wie gut ist Sonys Next-Gen-Flagschiff?

Watch Dogs: Legion - Post-Brexit-London als Spielplatz ohne Biss

Der dritte Teil von Ubisofts Open-World-Serie setzt von den USA über den großen Teich und kommt nach Europa. In Watch Dogs Legion geht es der Hackergruppe Dead Sec nicht besonders gut, denn sie werden fälschlicherweise für einen Terrorakt beschuldigt. Ohne festen Anführer ist es nun eure Aufgabe, den Widerstand neu aufzubauen. Der Clou: Ihr könnt alle, wirklich ALLE Personen in London rekrutieren und als spielbare Figur steuern. Alle Bewohner_innen haben besondere Fähigkeiten und helfen euch auf sehr unterschiedliche Art und Weise, eure Ziele zu erreichen.

Xbox Series X / S: Alles zu den neuen Microsoft-Konsolen

In dieser Episoder erfahrt ihr alles, was ihr zum Start der neuen Konsolengeneration über Microsofts Flagschiff Xbox Series X und den Ableger Xbox Series S wissen müsst. Was taugt die Hardware, wie stark sind die Auswirkungen von SSD und Co. auf alte (und neue) Spiele und was hat es mit Raytracing, 120 Hz-Modus und 4K60 auf sich?

Micha, Manu und unser Gast Michi “avavii” haben die Konsolen seit einigen Wochen bereits ausgiebig testen können und verraten euch heute, ob und für wen sich die Anschaffung zum Release am 10. November 2020 lohnt.

Disclaimer: Die Xbox Series X wurde uns als Rezensionsexemplar von Microsoft zur Verfügung gestellt. Auflagen außer einem zeitlichen NDA wurden keine an die Bemusterung gestellt.

Random Encounters: Good Vibrations II – Zocken mit Sexspielzeug

Liebes Publikum, nachdem wir in der letzten Folge über zocken und Masturbation sprachen, widmen wir uns diesmal dem Thema… zocken und Masturbation – aber halt! Nicht wegrennen! Es gibt eine ganz neue Perspektive! In der neuen Episode von „Random Encounters“ geht es nämlich nicht um die Zweckentfremdung von Spielezubehör, sondern um Sexspielzeuge, die man als […]

Wer hat den Gürtel: Hades vs. die Spiele im Oktober 2020

Am Ende war es dann doch sehr eindeutig: Die Hades, der Sandwurm aus San Francisco, versputze den Stier aus Stockholm (Crusader Kings 3) und freut sich nun auf die Hauptspeise. Denn seien wir ehrlich: Weder der Mungo aus Montreal (Star Wars: Squadrons) noch der Habicht aus Helsingborg (Amnesia: Rebirth) werden Hades den Gürtel streitig machen können. Oder etwa doch?

Bendy and the Ink Machine: Frischer Anstrich im Horrorgenre

Bendy and the Ink Machine sieht völlig unscheinbar aus: Es hat einen Vintage-Cartoon-Look, wie die alten Disney-Zeichentrickfilme aus den 1930er Jahren. Die Figuren sind teilweise an bekannte Vorbilder angelehnt, wie zum Beispiel Goofy. Überhaupt wirkt die gesamte Spielwelt gezeichnet. Kaum geht man aber die ersten Schritte, merkt man: Wow, das hier ist düster. Und klaustrophobisch. Und wirklich, wirklich gruselig. Micha und Geraldine von der Gamestar erklären, warum das gelingt.

Phasmophobia

Phasmophobia: Warum die Coop-Geisterjagd Twitch erobert

Phasmophobie ist der Fachbegriff für die Angst vor Geistern, und genau das ist bei dem Indiespiel “Phasmophobia” Programm: Gemeinsam mit anderen menschlichen Mitspielern begibt man sich auf verfluchte Anwesen und muss mit allerlei Werkzeugen einen Geist ausfindig machen. Phasmophobia wirkt unscheinbar, ist noch im Early Access auf Steam, hat eine wirklich hässliche Grafik und noch viel Verbesserungspotential – trotzdem ist es schon jetzt eines der besten Spiele, die 2020 erschienen sind.