Heute Le Brett mit einer aktuellen Sonderfolge zu den Nominierungen der „Spiel des Jahres„-Jury für die besten Spiele des Jahrgangs 2019. Gemeinsam mit Daniel Wüllner und Martina Fuchs bespricht Manu, welche Titel es auf die Longlist und Shortlist der Jury geschafft haben, welche Spiele die drei vermissen und geben eine kurze Einordnung zu allen Spielen und den potentiellen Gewinnern.

Die kompletten Nominierungslisten findet ihr auf der offiziellen Seite des SdJ-Vereins:

Longlist für Spiel des Jahres 2019:
https://www.spiel-des-jahres.com/de/spieldesjahres

Longlist für Kennerspiel des Jahres 2019:
https://www.spiel-des-jahres.com/de/kennerspieldesjahres

Unser Brettspielformat mit dem Namen „Le Brett“ behandelt anders als sonst bei uns üblich nicht nur EIN Spiel oder Thema, sondern wir besprechen eine ganze Reihe von Brettspielen, die uns in den letzten Wochen und Tagen besonders beschäftigt haben.

Wie immer hat sich Manu seine zwei Stamm-Gäste eingeladen, die bereits in mehreren Brettspielfolgen zu hören waren. Zum einen der wunderbare „Krimimaster“ Stephan Kessler und der nicht weniger famose Daniel Wüllner (Süddeutsche Zeitung).

Die Themen:

  • Heaven and Ale
  • Detective
  • Paper Tales
  • Spring Meadow

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Unser Brettspielformat mit dem Namen „Le Brett“ behandelt anders als sonst bei uns üblich nicht nur EIN Spiel oder Thema, sondern wir besprechen eine ganze Reihe von Brettspielen, die uns in den letzten Wochen und Tagen besonders beschäftigt haben.
Auch in der vierten Sendung hat sich Manu seine zwei Stamm-Gäste eingeladen, die bereits in mehreren Brettspielfolgen zu hören waren. Zum einen der wunderbare „Krimimaster“ Stephan Kessler und der nicht weniger famose Daniel Wüllner (Süddeutsche Zeitung).

Die Themen:

00:01:13
Kurzvorstellung: Kinderspiel des Jahres (Gewinner und Nominierte)
00: 10:29
Watson & Holmes (Asmodee)
00:25:12
Race To The New Found Land (Hans im Glück)00:39:26
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.
Unsere (kostenlose) Pilotfolge von Le Brett findet ihr hier: IM2163: Pilotsendung – Neues Brettspielformat »Le Brett«