IM on Tour heute von der #devcom2018 und wir starten mit der ersten Tageszusammenfassung der Entwicklerkonferenz und einem Interview mit KeynoteSpeaker Cory Barlog (Director God of War) über den Druck und Selbstzweifel bei der Entwicklung von Triple-A-Produktionen.

Hinweis: Wir produzieren die gesamte Woche die Folgen direkt aus Köln von der gamescom 2018 und der angeschlossenen Entwicklerkonferenz devcom. Die Folgen stehen frei für alle zur Verfügung, allerdings ist dies nur möglich durch die zahlreiche Unterstützer*innen auf Patreon und Steady, die uns diese Arbeit finanzieren. Für nur 5 Euro im Monat erhaltet ihr Zugriff auf alle exklusiven Folgen von Montag – Freitag, also rund 20 exklusive Podcasts pro Monat mit Reviews zu Video- und Brettspielen, Besprechungen von Spielkulturthemen und Meta-Diskussionen. Wenn euch die Special-Gamescom-Woche gefällt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr uns langfristig dabei helft, dieses Projekt am Leben zu halten und Backer werdet! Danke! <3

Der Wochenrückblick von Insert Moin
In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben. Falls euch ein Thema nicht interessiert, mit Kapitelmarken könnt ihr Themen auch einfach überspringen in eurem Podcatcher.

Themen:

Follow-Up: Discord verkauft jetzt auch Spiele
Sozialadäquanz-Regel: USK ändert Prüfverfahren, erstes Spiel mit Hakenkreuzen auf der gamescom
Game: Marktanteil deutscher Spiele-Entwickler am Gesamtzumsatz unter 6 Prozent
THQ kauft ein: Time Splitters und neues Jagged Alliance RAGE! kommt

Mehr Insert Moin?

Alle Folgen stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar/Euro im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auch diesen Samstag gibt es heute eine weitere Folge »Intern Moin« mit Smalltalk, Blick hinter die Kulissen und sonstigen Plänen oder Ankündigungen mit Micha und Manu – diesmal quasi „live“ von Michas Balkon in Dortmund im Vorbereitung auf unseren gemeinsamen Gamescom-Besuch. Außerdem gibt es natürlich den Wochenrückblick und einen Ausblick auf die kommende Messe-Woche.

Neu: Nach dem Feedback der letzten Wochen gab es noch einmal eine kleine Umstellung in unserem Sendeformat. Wir belassen die „Folge der Woche“ wie gewohnt auf dem Sonntag, aber veröffentlichen diese separat und getrennt vom bisherigen „Wochenmenu“. Dieses wird nun jeden Samstag mit, bzw. in unserem Format »Intern Moin« verschmelzen.

Ebenfalls neu: Diese Folge laden wir auch bei Patreon und Steady hoch, damit Unterstützer*innen nicht zwei RSS-Feeds abonnieren müssen.

Splatterpunk ist eine Bewegung aus den 80ern, wo Autoren von Horrorunterhaltung sich gegen subtilere Genrekollegen aufgelehnt haben. Alles sollte extremer, blutiger und schockierender sein. Unter dieser Prämisse sind viele Klassiker entstanden. Das Indie Horrorspiel Garage – Bad Trip für Nintendo Switch und Steam orientiert sich an Splatterpunk. Es sieht auf dem ersten Blick aus wie eine gruselige Version von Hotline Miami, aber es steckt mehr in dem Spiel, als es auf dem ersten Blick den Anschein hat.

Manu und Micha haben sich ins blutige Abenteuer gestürzt und verraten im Cast, weshalb das Indie-Spiel vielleicht sogar etwas wie ein kleiner Geheimtipp ist

Wie jeden Samstag gibt es auch heute eine weitere Folge »Intern Moin« mit Smalltalk, Blick hinter die Kulissen und sonstigen Plänen oder Ankündigungen mit Micha und Manu. Im Anschluß an den Wochenrückblick geben wir außerdem einen etwas umfangreicheren Ausblick auf die kommende Woche und was wir alles spielen und als Folgen vorbereiten.

Zur Erklärung: Nach dem Feedback der letzten Wochen gab es noch einmal eine kleine Umstellung in unserem Sendeformat. Wir belassen die „Folge der Woche“ wie gewohnt auf dem Sonntag, aber veröffentlichen diese separat und getrennt vom bisherigen „Wochenmenu“. Dieses wird nun jeden Samstag mit, bzw. in unserem Format »Intern Moin« verschmelzen.

Ebenfalls neu: Diese Folge laden wir auch bei Patreon und Steady hoch, damit Unterstützer*innen nicht zwei RSS-Feeds abonnieren müssen.