»Intern Moin« mit Smalltalk, Blick hinter die Kulissen und sonstigen Plänen oder Ankündigungen mit Micha und Manu zum Wochenende. Außerdem wie immer mit dem Wochenrückblick und einen Ausblick auf die kommende Woche. Die „Folge der Woche“ erscheint morgen und wird unser Brunch zum Thema »Sind Indiespiele der Innovationsmotor der Branche?« sein.

Gewinnspiel

Wir verlosen heute in der Folge zwei bunte Merch-Bundles zum Spiel »LEGO DC Super-Villains« von Warner, das am 18. Oktober 2018 für PS4, PC, Xbox One und Nintendo Switch erscheint. Wir verlosen zwei Bundles, einmal eine PS4-Version und im anderen Bundle ist eine Version für die Nintendo Switch.

Ein Bundle besteht aus folgenden Goodies:

  • eine Telefonhülle des Spiels
  • ein T-Shirt des Spiel
  • ein Turnbeutel des Spiels
  • ein Schlüsselanhänger des Spiels
  • ein Dog-Tag des Spiels
  • das Spiel »LEGO DC Super-Villains«

Wenn ihr in den Lostopf für eines der Bundles kommen wollt, schreibt uns einen Kommentar unter diesem Blogpost mit eurem Lieblingsbösewicht. Teilnahmeschluß ist in einer Woche, am Samstag den 20. Oktober 0 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden von uns schriftlich per Mail benachrichtigt. Der Versand des Gewinns erfolgt von der PR-Agentur von Warner, ihr erklärt euch damit einverstanden, dass wir eure Adresse im Falle eines Gewinns an die Agentur übergeben. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Patreon- und Steady-Supporter machen wie immer automatisch an allen Gewinnspielen teil!

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Und schon wieder ist eine Woche vorbei und das Wochenmenu, unsere freien Sonntags-Folge für alle steht bereitWie jede Woche fassen wir die vergangenen sechs Folgen für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und geben ein kurzes Fazit zu allen Spielen und Themen.

So bekommt ihr auch ohne Patreon einen guten Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen. Dies bietet uns auch die Möglichkeit, auf Kommentare oder Reaktionen von euch einzugehen und diese auch gleich zu beantworten. Mehr zu unserem neuen Sendekonzept und der Patreon-Umstellung findet ihr in der Jubiläumsfolge 2000 und auf unserer Startseite.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag, über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Free 4 all: Die Folge der Woche

Das Adventure The Inner World wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und gilt als eines der besten Jugendspiele. Nun steht der zweite Teil in den Startlöchern und hat in seiner Geschichte einen schwierigen Subtext: Die Kritik am Nationalsozialismus. Es ist lobenswert, dass ein Unterhaltungsprodukt versucht auf spielerische Weise Kindern die Probleme dieser antisemitischen Ideologie zu vermitteln. Aber wie geht man als Spieleentwickler damit um? Ist es schwierig den richtigen Ton zu treffen? Und wie fühlt sich Studio Fizbin in dieser Rolle, jetzt wo die Verantwortung für Künstler durch den bedauerlichen Rechtsruck größer geworden ist?

Micha hat den Game Director Sebastian Mittag zum Interview eingeladen, der gleichzeitig auch Gründer und Miteigentümer von Studio Fizbin ist. Er spricht darüber, wie sie mit dem Thema umgegangen sind und plaudert ein wenig über andere Details der Produktion von The Inner World: Der letzte Windmönch.

Kleiner Hinweis: In den ersten Minuten hatten wir bei der Aufnahme leider Verbindungsschwierigkeiten, aber dann wird die Sprachqualität von Sebastians Spur schlagartig besser.