IM on Tour heute auf dem PLAY18 – Creative Gaming Festival in Hamburg, das zum 11. Mal vom 1. bis zum 4. November in der Hansestadt stattfand.

Unter dem Motto: Ready. Game. Change – Create a new tomorrow trafen sich Entwickler*innen, Kunstschaffende und kreative Menschen aller Bereiche, um sich in Panels, Diskussionsrunden und Workshops über die übergreifende Frage »Können Spiele die Welt verändern?« auszutauschen. Auf das extra dafür eingerichtete Podcast-Sofa hat sich Manu aus dem bunten Spektrum von Menschen einige Teilnehmer*innen eingeladen, um Gespräche zu führen.

In der heutigen Folge hört ihr Gespräche mit:

  • Matthias Löwe
    Kurator der Ausstellung auf der Play 18
  • Christopher Weymann
    vom Fundus Theater, wo er er mit Kindern, Jugendlichen und anderen Forschenden in partizipativen Projekten Performance-Kunst veranstaltet
  • Janina Kozubik
    besser bekannt als »OddNina«, Streamerin und Bloggerin
  • Alexander Simm
    Entwickler vom Universitäts-Projekt »Symbio«, Teil der Play18-Ausstellung.

Offenlegung: Die Reise- und Hotelkosten wurden von der Play18 übernommen, außerdem gab es für die Einrichtung des »Podcast-Sofas« im Rahmen des Festivalprogramms eine kleine Aufwandsentschädigung. Bedingungen an eine Berichterstattung wurden keine gestellt.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017