Der Wochenrückblick von Insert Moin vom 5. – 10 März 2018

In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben. Falls euch ein Thema nicht interessiert, wir werden ab jetzt bei Les News mit Kapitelmarken arbeiten, ihr könnt als Themen auch überspringen in eurem Podcatcher, sofern diese Kapitelmarken unterstützen.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Themen:

Am gleichen Tag und eher halbherzig angekündigt: CoD Black Ops IIII und The Division 2

https://www.polygon.com/2018/3/8/17096768/call-of-duty-black-ops-4-release-date-platforms-activision-treyarch

http://www.gamestar.de/artikel/the-division-2-offiziell-angekuendigt-wird-auf-e3-2018-erstmals-gezeigt,3327049.html

Doro Bär (CSU) wird Digitalministerin im Kanzleramt

http://www.mediabiz.de/games/news/baer-wird-digitalministerin-im-kanzleramt/427494

DCP 2018 – Die Nominierungen  

http://www.mediabiz.de/games/news/dcp-jury-stellt-nominierungen-vor/427548

Oculus Rift weltweit offline

https://www.computerbase.de/2018-03/zertifikat-abgelaufen-oculus-rift/

Update: Fix kam zügig und Oculus gibt allen Besitzern 15$ Entschädigung
https://www.polygon.com/2018/3/7/17091938/oculus-runtime-error-outage-rift-vr-facebook

Crytek-Chef Cevat Yerli zieht sich zurück

https://www.golem.de/news/spielebranche-crytek-chef-cevat-yerli-zieht-sich-zurueck-1802-133062.html

Kingdom Come: Deliverance team will not commit to producing its Kickstarter stretch goals.

https://www.polygon.com/2018/3/8/17096488/kingdom-come-deliverance-team-will-not-commit-to-kickstarter-stretch-goals

Update: Vavra meldet sich: Kingdom Come: Deliverance says stretch goal DLC is still coming (update) (weiblicher Held und Hund als Begleiter kostenlos)

Einspieler:
Gespräch mit Jan Heinemann über seinen Artikel auf Let’s History und sein Eindruck zu Kingdom Come Deliverance nach rund 30 Stunden Spielzeit.

Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche uns unserer Besprechung von Call of Duty WWII. Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches zur Kalenderwoche 3: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Daniel und Manu

PS: Für alle Patreons, bei denen die Kapitelmarken nicht sichtbar sind. Der Timecode zur freien Folge ist: 00:36:37

Folge der Woche

„Endlich wieder ein Call of Duty im Zweiten Weltkrieg!“ „Call of Duty im Zweiten Weltkrieg? Das ist doch alter muffiger Kaffee noch mal aufgewärmt!“ Angesichts der Aussicht, dass Activisions Shooter-Marke sich nach langen Jahren mal wieder einem historischen Szenario im Zweiten Weltkrieg zuwendet, waren die Meinungen bei Daniel und Micha gespalten. Daher spielten beiden die Kampagne von Call of Duty WWII, um sich ein eigenes Bild davon zu machen, wie gelungen diese Rückkehr ist.

Die Missionen führen die Spieler dabei an bekannte Kriegsschauplätze: Vom D-Day in der Normandie, über die Ardennenoffensive bis zur Brücke von Remagen. So weit, so Standard. Ob das neue Call of Duty WWII darüber hinaus noch mit innovativen Idee oder Überraschungen aufwarten kann, das besprechen Micha und Daniel im Cast.